• Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

WARUM ist die CHRISTLICHE RELIGION falsch ?

Werbung:

manden

Well-Known Member
Registriert
22. September 2012
Beiträge
8.505
Die christliche Religion ist falsch, weil die Bibel NICHT das Wort GOTTES ist.

Das kann ich wirklich Interessierten zeigen.
 

manden

Well-Known Member
Registriert
22. September 2012
Beiträge
8.505
WER Universum samt Leben erschaffen hat, ist der Echte GOTT !
Aber die Götter der Religionen haben das nicht, denn sie sind ja nur menschengemachte Götzen.
 

Bernies Sage

Well-Known Member
Registriert
31. Oktober 2011
Beiträge
19.181
WER Universum samt Leben erschaffen hat, ist der Echte GOTT !
Aber die Götter der Religionen haben das nicht
Was Götter nicht haben, das interessiert nicht. Damit Götter etwas 'haben' können, um erhaben zu sein, müssen sie 'ex-sistieren' können, was auch durch doppelte Verneinung 'in die Welt gesetzt' werden könnte!.

Zurück zur Religion : Religion bedeutet funktional wie funktionell als *Re-ligio* eine Rückbindung, die eine Rückkopplung erfordert, welche aber auch strato-sphären-technisch als Vorkopplung zu fungieren vermag.
Die christliche Religion ist falsch, weil die Bibel NICHT das Wort GOTTES ist.
Falschheit hat scheinbar nahezu unendlich viele Möglichkeiten logischer Fehlschlüsse als "fehlenden" Grund, - ausgenommen im Wort Gottes!

Bernies Sage: Alle denkbaren logischen Fehlschlüsse sind durch das Wort Gottes im wechselnden Ort (=W-ORT) als verlässlich zu bezeichnen und in der Ur-Menge seltsam dankbar begrenzt, rund zur Hälfte zum Vorteil und rund zur Hälfte zum Nachteil, seltsam erkennbar jeweils über CHROMOS-OMEN (Menschlich) und CHRONOS-OMEN (Natürlich)

WICHTIG: Kein einziger Grund dieser Falschheiten wäre in der Negation über die Verneinung des Wort Gottes zu finden!

Grundsätzlich dienen alle Religionen einer Deutungsmustererkennung.

*Entjektiv*
betrachtet, beruht deren harmlose (also schwarmlose) Gefährlichkeit auf einem (reizend entrückt fehlenden) Dogmatismus.

Erklärbar gut verständlich translogisch statt tarn-logisch über eine Art fehlende "Hound-Dog-Logic" also einer fehlenden "Jagdhund-Instinkt-Logik", die mich SOFORT an den unvergesslichen Elvis Presley erinnert:
 
Zuletzt bearbeitet:

Bernies Sage

Well-Known Member
Registriert
31. Oktober 2011
Beiträge
19.181
Falschheit muss nicht begründet werden, sie spricht für sich selbst, - Musik als 'fehlbare Religion' auch:
Es lebe der echte Gott in El-vis-à-vie weiter! :)
 
Werbung:
Oben