1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Oktoberfest

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Rosenquarz, 22. September 2012.

  1. Rosenquarz

    Rosenquarz Well-Known Member

    Registriert seit:
    30. November 2011
    Beiträge:
    2.231
    Werbung:


    OKTOBERFESTE
    nicht nur in Bayern oder Österreich ,nein auch in
    PALÄSTINA

    [​IMG]


    "Trink die Revolution", war das Motto beim diesjährigen Oktoberfest im palästinensischen Dorf Taybeh. Aus dem gesamten Westjordanland und aus Israel sind tausende Palästinenser angereist. Auch viele internationale Gäste sind gekommen, um mit einem Becher Taybeh-Bier "Prost" zu sagen. Der edle Saft wird im Ort seit 1994 gebraut. Das ausschließlich von Christen bewohnte Taybeh liegt auf einem Hügel inmitten der felsigen Landschaft des Westjordanlandes, etwa 35 Kilometer von Jerusalem entfernt. Ein perfekter Ort zum Bierbrauen - nicht nur weil das Wort Taybeh "lecker" bedeutet............


    http://derstandard.at/1317019150566...ktoberfest-in-Palaestina-Trink-die-Revolution
     
  2. Bernd

    Bernd Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    7.790
    Ort:
    Berge
    Wenn die "Deutschen" das Oktoberfest nicht mehr wollen, machen es eben andere.

    https://www.mmnews.de/politik/163924-oktoberfest-in-dubai
     
  3. Giacomo_S

    Giacomo_S Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. März 2018
    Beiträge:
    706
    Ort:
    München
    Die Deutschen wollen das Oktoberfest unbedingt, zumal die Münchener und die Bayern. Allein schon deshalb, weil das Oktoberfest mit durchschnittlich 6 Millionen Besuchern jährlich als das größte Volksfest der Welt eine große Geldmaschine ist. Allerdings sieht es hier in München derzeit danach aus, dass die Wiesn wohl auch dieses Jahr wieder abgesagt werden muss.
    Wie andere Volksfeste auch, so auch das Dachauer Volksfest, das zeitlich vor dem Oktoberfest passiert.

    Selbst Münchner, tut es mir um die Münchener natürlich leid. Andererseits bin ich selbst in den letzten Jahren kaum auf der Wiesn gewesen, meist nur, wenn ich eingeladen war (was dann erstaunlicherweise doch dann jedes Jahr irgendwie passiert). Persönlich tut es mir da mehr um das Dachauer Volksfest leid, denn das ist zwar kleiner, aber noch originaler - und viel lustiger. Es kommen zum Dachauer Volksfest auch mehr die Leute aus der Region und weniger Touris. Natürlich ist auch beim Dachauer Volksfest ein Jeder willkommen, das Oktoberfest aber ist irgendwie zu so einer reinen Touri - Plastikshow verkommen.

    In der Pandemie sind wir aber noch nicht so weit mit den Impfungen und den Zahlen um Volksfeste zu veranstalten und das ist auch richtig so. Selbst die Wiesnwirte haben von Anfang an klargemacht, dass es eine "Wiesn Light" nicht geben kann und wird. Wir sollten auch nicht vergessen, dass der erste Ausbruch von Corona in Euopa damit begann, dass sie in Südtirol auf den Tischen getanzt haben, und ein Volksfest mit Masken und Mindestabstand, wo man nur Geimpfte und Getestete überhaupt nur auf den Parkour lässt: Das wäre keines.

    Wieso sie jetzt aber ausgerechnet in Dubai meinen, ein Oktoberfest zu veranstalten zu müssen, dass erschließt sich mir nicht.
    Vor allem stellen sich mir da Fragen über Fragen ...

    - Lassen sie da jetzt auch ihre Einheimischen kampfsaufen - oder nur Edeltouristen?
    - Welches Kopftuch passt zum Dirndl mit offenherzigem Dekolltée?
    - Werden auch Schweinsbraten und -haxn angeboten?
    - Wie trägt man eine Krachlederhose in der Gluthitze da unten?
     
  4. Bernd

    Bernd Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    7.790
    Ort:
    Berge
    Es geht hier m.E. eher um die Symbolik und um den Ausdruck eines Trends. Die Deutschen richten sich als Folge der ideologischen Erziehung der Dauernachkriegszeit und des heute maßgeblichen Einflusses ausländischer NGOs, deren Gedankengut auf einen gedüngten Acker fiel, auf allen Ebenen gleichzeitig zugrunde. Der TransRapid fährt in China, dafür ist die chinesische Regierungsform in D. angekommen. Das Oktoberfest wird aus wissenschaftlich-religiösen Gründen verboten, die Zeugen Coronas bejubeln es und im offenbar inzwischen undogmatischeren Dubai taucht es wieder auf. Deutschland verhüllt sein Gesicht, in Dubai nimmt man den Gesichtsschleier und das abendliche Alkoholverbot nicht so bierernst.

    Prost
     
  5. Eule58

    Eule58 Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.610
    Ort:
    Worauf wartest Du dann noch. Auf nach Dubai...
     
  6. Giacomo_S

    Giacomo_S Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. März 2018
    Beiträge:
    706
    Ort:
    München
    Werbung:


    Die Stadt München hat auf die Ankündigung offiziell reagiert:

    Ob das da auch wirklich stattfindet, das ist noch nicht sicher:

    Solche Ankündigungen aus Arabien sind immer mit Vorsicht zu genießen. Die machen da gern auf dicke Hose und große Klappe, und am Ende ist nichts dahinter.
    Sie haben da unten auch schon den Bau ganzer Mega-Städte angekündigt und bunte Präsentationen auf Riesen-Leinwänden aufgefahren, und hintenraus war das alles nur heisse Luft und Zinnober.
    Einladen kann man immer viele und groß rausposaunen, wer da alles kommen wird, aber ob sie dann auch wirklich auf der Matte stehen, dass weiß man erst, wenn sie da sind.
    Man weiß nie, aber ich kann mir "die Schickeria-Prominenz, die sonst im Käfer-Zelt zu sehen ist" nicht wirklich auf einer Dubai-Kopie der Wiesn vorstellen.

    Die Wiesn ist für die meisten eben kein Urlaubsziel. Man geht zur Abends zur Wiesn und am nächsten Morgen wieder zu Arbeit - aber man reist nicht mit teuren Flügen, logiert in sündhaft teuren Hotels, für ein paar Tage, um da in Dubai auf einer Wiesn-Kopie herum zu stehen.

    Buhahahaha! Und wie sollen die aussehen?
    Einlass nur mit Impfung? Am Biertisch sitzen nur mit Mindestabstand? Bussi-Bussi nur via Smartphone? Und damit sich die Leute auch an all das halten, Bier nur bleifrei?

    tz: Bald bei 40 Grad in Lederhose? Jetzt äußert sich die Stadt München zur Dubai-Wiesn - mit deutlichen Worten
     
  7. Giacomo_S

    Giacomo_S Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. März 2018
    Beiträge:
    706
    Ort:
    München
    Nun, ihr Oktoberfest in Dubai können Sie jetzt vergessen - zumindest unter diesem Namen, denn:

    SZ: Kopierschutz für die Wiesn
     
  8. Bernd

    Bernd Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    7.790
    Ort:
    Berge
    ...dann könnte man das Oktoberfest ja neben der Demokratie und der Vernunft als Grabbeigabe verwenden.

    ...und dann ab September grünen Rasen drüber wachsen lassen.
     
  9. Giacomo_S

    Giacomo_S Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. März 2018
    Beiträge:
    706
    Ort:
    München

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden