• Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Objektive Berichterstattung in den Medien

THATSme

Active Member
Registriert
2. August 2022
Beiträge
146
Zur Info für Österreich

Inzwischen gibt es die Unsitte, daß Zeitungen quasi die"Sprachrohre" der Politiker sind: Es wird argumentiert, daß ein Politiker von einem anderen Politiker mit einem "Sager" aus einer Zeitung "objektiv berichtenden Zeitung" zitiert wird.
Einfach grauslich.

Ich habe das nur quer gelesen. 6 Mitglieder sind etwas wenig. Allerdings steht es ja unter öffentlicher Kontrolle und es wird alles veröffentlicht.
Der Zweck ist nach meinem Verständnis nicht die "Manipulation" oder "Gleichschaltung" sondern eher ein Gegengewicht zu den Förderungen der ÖR? Es werden kleine Verlage und private Medien gefördert?

Zur Abfederung der wirtschaftlichen Auswirkungen der COVID-19 Krisensituation auf die Einnahmensituation wurde mit Bundesgesetz vom 24. Juli 2020, BGBl. I Nr. 82/2020, für das Jahr 2020 eine einmalige und außerordentliche Förderung für Medieninhaber von (Gratis- und Kauf-) Wochenzeitungen, Kaufzeitschriften, Regionalzeitungen und Onlinezeitungen und –zeitschriften geschaffen.

Die Kommunikationsbehörde Austria (KommAustria) ist die unabhängige und weisungsfreie Regulierungs- und Aufsichtsbehörde für die elektronischen Audiomedien und die elektronischen audiovisuellen Medien in Österreich. Dazu gehört auch die Aufsicht über den Österreichischen Rundfunk (ORF) und dessen Tochtergesellschaften. Die Behörde sichert die Medien- und Meinungsvielfalt und den fairen Wettbewerb auf dem dualen Rundfunkmarkt mit seinen privaten Anbietern und dem öffentlich-rechtlichen Veranstalter

Zur Erfüllung ihrer Aufgaben und in ihrer Funktion als Geschäftsstelle der Kommunikationsbehörde Austria (KommAustria), der Telekom-Control-Kommission (TKK) sowie der Post-Control-Kommission (PCK), erhebt die RTR Daten, die wir hier entsprechend der Rahmenbedingungen für Open Government Data Plattformen der Öffentlichkeit zugänglich machen.


Wenn ich das richtig verstehe, bildet das ja eher ein Gegengewicht dazu, falls die ÖR zu linientreu sind und nicht öffentliche Medien auch eine Chance bekommen?

TM, die das einen guten Ansatz findet da es sehr transparent anmutet
 
Werbung:

Anideos

Well-Known Member
Registriert
17. Dezember 2014
Beiträge
14.262
Allein schon, dass es einen Kommentar einzelner Personen gibt, ist nicht neutral.
In Deutschland herrscht eben Meinungsfreiheit und auch Journalisten haben eine Meinung und sie dürfen sie öffentlich kundtun, warum nicht?
Würde sich irgendein Journalist in Putinistan trauen, seine Meinung öffentlich kundzutun, wenn sie auch nur ansatzweise von der von Putin vorgegebenen abweichen würde?
 

THATSme

Active Member
Registriert
2. August 2022
Beiträge
146
In Deutschland herrscht eben Meinungsfreiheit und auch Journalisten haben eine Meinung und sie dürfen sie öffentlich kundtun, warum nicht?
Würde sich irgendein Journalist in Putinistan trauen, seine Meinung öffentlich kundzutun, wenn sie auch nur ansatzweise von der von Putin vorgegebenen abweichen würde?

Lies, verstehe und unterscheide ;)
Die Nachrichten müssen nur nüchtern berichten, ...
Politikerinterviews sind dort ebenfalls unangebracht.
Das ist die Aufgabe anderer Formate, nicht aber der Nachrichten.

TM, schon wieder den Erklärbär auspacken müssen
 

KANTIG

Well-Known Member
Registriert
21. Mai 2017
Beiträge
13.859
Wenn ich das richtig verstehe, bildet das ja eher ein Gegengewicht dazu, falls die ÖR zu linientreu sind und nicht öffentliche Medien auch eine Chance bekommen?
Ja,. wenn dann Rohberichte des Rechnungshofes ohne Stellungnahme der kritisierten Verwaltungseinheit veröffentlicht werden, ist das schon eine eigenartige Vorgangsweise vpn öffentlicher Meinung zu sprechen. Vielleicht sollte es VERöffentliche Meinung heißen - aber das bröchte zuviel Druckerschwärze.
 

Anideos

Well-Known Member
Registriert
17. Dezember 2014
Beiträge
14.262
Lies, verstehe und unterscheide ;)


TM, schon wieder den Erklärbär auspacken müssen
Ich habe dich schon richtig verstanden. Deine abstruse Vorstellung von unabhängiger Berichterstattung und Wahrung der Meinungsvielfalt in den öffentlich rechtlichen Medien, brauch ich nicht zu kommentieren.
Zum Satz, den ich zitiert habe, könntest du trotzdem Stellungnehmen. Oder hat es dich vielleicht gestört, dass ich dein Idol herangezogen habe und versuchst auszuweichen?
 

MartinL

Active Member
Registriert
4. Juli 2022
Beiträge
617
Im dritten bayerischen Fernsehen sah ich mal eine Talkrunde mit drei Journalisten zum Thema Pressefreiheit. Das war 80er oder 90er Jahre. Auf die Frage des Moderators, ob es in Deutschland Pressefreiheit gibt, antworteten alle drei Journalisten unisono mit Nein. Inzwischen wären solche Sendungen verboten.
 

THATSme

Active Member
Registriert
2. August 2022
Beiträge
146
Zum Satz, den ich zitiert habe, könntest du trotzdem Stellungnehmen. Oder hat es dich vielleicht gestört, dass ich dein Idol herangezogen habe und versuchst auszuweichen?

Wenn du so freundlich bist den Satz nochmals zu posten? Ich weiß momentan wirklich nicht was du meinst.

TM, die unangenehmen Fragen idR nicht ausweicht
 
Werbung:
Oben