• Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Nachgedanken zu den großen Fragen des Daseins

Muzmuz

Well-Known Member
Registriert
15. März 2004
Beiträge
18.155
Muzmuz,
Deine Kenntnis der Umwelt und ihrer Erforschung ist nicht sonderlich groß
und deshalb siehst Du nicht den Unterschied
zwischen einem experimentellen Ansatz und der Methode der Landschaftsbegeher

Kant bietet den Landschaftsbegehern keinerlei Hilfestellung
und da ja kein Mensch an der Realität unserer Landschaft zweifelt,
weist seine Philosophie eine große Lücke auf
Dampfplauderer wie du stehen vor dem Problem, dass, je größer sie ihre Worte wählen, umso leerer sie erscheinen.
 
Werbung:

Giacomo_S

Well-Known Member
Registriert
1. März 2018
Beiträge
1.359
  • apriori = a + prior = von Vorneherein bedacht = Prometheus = gut = Ideenwelt = vorher geboren (Adam) = Adam Kadmon = männlich
  • aposteriori = a + post = im Nachhinein bedacht = Epimetheus = schlecht (Pandora) = Sinnenwelt = nachher aus der Rippe geboren (Eva) = femina (faith minus) = weiblich

Es gibt, jenseits der Physiologie, keinen Unterschied zwischen männlich und weiblich.
Absurderweise wird ein solch ein vermeintlicher Unterschied ausgerechnet von feministischer Seite postuliert, um sich selbst ein Etikett der Überlegenheit anzuheften. Weder ist das Verhalten anders, noch die Wahrnehmung oder deren Interpretation. Die Unterschiede zwischen den Geschlechtern, sofern überhaupt vorhanden, sind klein und unbedeutend.
 
Oben