• Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Lügen

Johann Wilhelm

Well-Known Member
Registriert
26. August 2012
Beiträge
8.069
Wann ist etwas eine Lüge?

Wenn man es "einfach so dahinsagt" halte ich es eher für eine Floskel als für eine Lüge. Verlogen wäre es nur dann, wenn man das Gegenteil von dem empfindet was man auszudrücken beabsichtigt und zusätzlich dies zum eigenen Vorteil. Aber wie auch immer, es tut nichts zur Sache, scheint dich aber irgendwie zu bewegen.

Nein, wenn ich sage, es tut mir leid und es aber nicht so ist, ist es eine Lüge.
 
Werbung:

5Zeichen

Well-Known Member
Registriert
20. Oktober 2010
Beiträge
12.195
AW: Lügen

Ja, das kann man so denken. Aber was bringt es, so zu denken? Wut? Trauer? Verachtung für "die Welt voller Lügen". Wahrscheinlich aber keine gute Stimmung.
 

Johann Wilhelm

Well-Known Member
Registriert
26. August 2012
Beiträge
8.069
AW: Lügen

Ja, das kann man so denken. Aber was bringt es, so zu denken? Wut? Trauer? Verachtung für "die Welt voller Lügen". Wahrscheinlich aber keine gute Stimmung.

Es bedeutet, vorsichtiger sein zu müssen. Überall lauert Täuschung. Die meisten Leute wollen einen nur benutzen. Bringt es eine gute Stimmung, wenn man sich ausnützen lässt?
 
Zuletzt bearbeitet:

Johann Wilhelm

Well-Known Member
Registriert
26. August 2012
Beiträge
8.069
AW: Lügen

Das dachte ich mir schon.
Für mich kann eine Unwahrheit aber auch auf Fehlinterpretation seitens des Empfängers oder einem Irrtum seitens des Senders basieren.

Gut, dann ist eine Lüge ist eine bewusste Täuschung. ZB wenn Du sagst, es tut dir leid, obwohl es Dir nicht leid tut, dann täuscht Du Deinen Gesprächspartner.
 
Werbung:
Oben