• Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Leben wir noch in einer Demokratie oder schon in einer Art Diktatur?

Werbung:

Borchert

Well-Known Member
Registriert
12. September 2021
Beiträge
659
Sollen wir jetzt alle Deutschen zurück schicken? Denn sie sind größte "Einwanderungsgruppe" in Österreich. Auch wenn wir die gleiche Sprache haben und in einer Wirtschaftsunion sind, sind sie für uns trotzdem Ausländer. Nach Deiner Theorie gehört ihr Lächeln dann ja nach Deutschland...
Absolut richtig! Und auch bei uns im Osten die Bayern, gehören eigentlich nach Bayern. Nur ist deren Gegenwart bei uns nicht dominant, und deren Kultur der unsrigen nicht sonderlich verschieden, so daß es zu verschmerzen ist. Ich denke, es wird in Österreich (das ja auch ein deutsches Land ist) ganz ähnlich sein.
 

Borchert

Well-Known Member
Registriert
12. September 2021
Beiträge
659
Du hast jetzt aber den Argumentationsfaden komplett verloren.
Es ging vergleichsweise um den Bevölkerungsaustausch in Nordamerika und Australien. Lies bitte oben nochmal nach!

Du hast es aber in Erwägung gezogen
Das ziehe ich nicht in Erwägung, das ist für mich absolut sonnenklar. Aber selbst, wenn es nicht so wäre, bleibt das Ergebnis dasselbe. Es spielt also keine Rolle, ob es gezielt gesteuert ist.

und das ist genauso unsinnig, wie wenn du gesagt hättest, wir nehmen einmal an, die Erde sei nicht von Außerirdischen unterwandert.
Was ist hieran unsinnig? Wenn es um einen beliebigen auszudiskutierenden Fakt geht, und man sagt, dieser Fakt herrscht unabhängig davon, ob die Erde von Außerirdischen unterwandert ist oder nicht, dann spielt doch diese Unterwanderung für den zu diskutierenden Fakt überhaupt keine Rolle.

Es stimmt. Viele Russlanddeutsche sind in Russland geblieben, weil sie dort ihr Auskommen hatten und viele aus den ehemaligen Gebieten der DDR sind auch dort geblieben und beschützen ihre Gebiete gegen Eindringlinge aus dem Ausland – notfalls mit Gewalt…
Diese Gewalt liegt beim Staat. Und das ist auch richtig so.

Schuld daran ist das steinzeitliche deutsche Einbürgerungsrecht nach dem Abstammungsprinzip. Wenn man sieht, wie viele Impfzertifikate in letzter Zeit gefälscht wurden, dann kann man abschätzen, wie oft in Russland gefälschte Abstammungsurkunden gefälscht gewesen sein könnten…
Nicht nur dort, auch Syrer und andere kommen mit gefälschten Diplomen.

Das mit den russischen Juden darfst du nicht so genau nehmen, so sehr es dir auch stinken mag.
Also mir stinken sie nicht!

Man hat schon mal aus ganz Europa Juden nach Deutschland verfrachtet, obwohl sie gar nicht hierher wollten und man hat sie in Konzentrationslagern verrecken lassen oder sogar industriell vernichtet. Dass sie dann später trotzdem freiwillig nach Deutschland gekommen sind, zeugt nur davon, dass sie dem neuen Deutschland und seiner Demokratie wieder vertraut haben. Hoffentlich behalten sie Recht.
Nicht nur später! Die Juden vom KZ Auschwitz sind freiwillig in den Trecks der SS nach Deutschland gegangen, weil sie Angst vor der näherrückenden Front hatten. Sie hielten nämlich die Russen und Polen für schlimmer als die Deutschen. Ob sie damit recht hatten, weiß ich nicht.

Das ist mir auch bekannt. Meine Frau stammt aus einer solchen Familie. Es war deshalb die größte Vertreibung in der Menschheitsgeschichte, weil es nie zuvor so viele Menschen auf der Erde gab, wie zu der Zeit, obwohl der Weltkrieg mindestens 60 Mio. Todesopfer gekostet hat. Heute sind laut UNO 26,6 Mio. Menschen auf der Flucht:
https://www.uno-fluechtlingshilfe.de/informieren/fluechtlingszahlen
Es ging aber bei der Vertreibung der Ostdeutschen damals um eine einzige Vertreibungsaktion, nicht um mehrere weltweite, die künstlich zusammengerechnet werden, damit es viel klingt.

Du startest keine Hetzjagten gegen sie, du hetzt hier verbal gegen sie. Du befindest dich also in der Vorstufe und treibst dadurch anderer zur Hetzjagd.
Ich hetze nicht verbal gegen sie. Sie sind Menschen, wie alle anderen auch, nur eben solche, die hier nichts zu suchen haben, genauso wie wir bei denen nicht. Als Besuch, sehr wohl, aber eben nicht auf Dauer, und schon gar nicht in solchen Größenordnungen. Ich treibe auch niemanden zu einer Hetzjagd an, denn Hetzjagden bringen nichts ein (Hetzjagden treffen sowieso immer die falschen). Sie lösen nämlich das Problem nicht. Man kann nicht 20 Millionen Ausländer mit einer Hetzjagd aus dem Land bringen. Das geht nur politisch.

Wenn man welche gezielt hierherholt, dann sind es Fachkräfte, die man hier braucht, Pflegekräfte beispielsweise, die besonders jetzt sehr knapp sind.
Wenn man Fachkräfte hier braucht, muß man sie ausbilden. Es kann nicht angehen, daß man sie den anderen Völkern klaut. Die brauchen ihre Fachkräfte selber.

Du verwendest den Begriff Migrant pauschal. Migranten leben teilweise seit rund 60 Jahren in Deutschland und diese wurden hergeholt.
Die meisten leben eben nicht seit 60 Jehren hier, das sind die allerwenigsten. Und auch die sind damals nur gekommen, weil es hier was zu holen gab. Hätte man sie gleich nach 1945 gerufen, um das Land aufzubauen, hätten sie uns den Vogel gezeigt. Ab 1960 flossen nämlich in der Bundesrepublik Milch und Honig, und sie haben sich hier in ein gemachtes Nest gesetzt (am Wirtschaftswachstum Westdeutschlands haben sie mitgearbeitet, nicht aber am Wiederaufbau). Mein Vater hingegen hat als junger Kerl in den 50ern im Westen gearbeitet (nach 1961 dann verständlicherweise nicht mehr). Er hat also den Westen mit aufgebaut (das nur kurz am Rande, da du mir ja das "ins-gemachte-Nest-setzen" schon mal vorgeworfen hattest).

EU-Migranten dürfen hier leben und arbeiten, weil das vom EU-Recht vorgeschrieben ist.
Dann ist das EU-Recht falsch!

Flüchtlinge kommen hierher, weil sie vertrieben und verfolgt wurden oder vor Armut und Elend geflohen sind. Ich kann es ihnen nicht verdenken, du würdest es auch tun, wenn du in ihrer Situation wärst, aber letztere sind nicht vom Asylrecht geschützt und werden früher oder später abgeschoben.
Ich würde es nicht tun, wenn ich in ihrer Situation wäre, aber dennoch kann ich es ihnen nicht verdenken (sich in die soziale Hängematte zu legen, ist menschlich). Schuld sind diejenigen, die sie herholen. Und abgeschoben werden hier die allerwenigsten. Und selbst die sind postwendend wieder hier.

Nein, er ist keinesfalls unwichtig. Schau mal nach seiner Herkunft nach.
Dazu habe ich aber keine Lust.

Meuthen hat schon angefangen euch zu verdrängen. Diese Klatsche wird der AfD viel kosten. Der Verfassungsschutz wird dann den Rest erledigen, auch mit solchen Kleinstparteien wie "Freie Sachsen". Ich klatsche schon jetzt Beifall.:p
Sie werden alles versuchen, davon bin ich überzeugt, auch von deinem Beifall. Die alte SED hat man jedenfalls nicht verboten, obwohl hier wirklich schwerwiegende Gründe vorgelegen haben. Bei der AfD werden es vorgeschobene Gründe sein. Aber das beweist ja, daß wir auf den Weg in eine Art Diktatur sind (und das sind wir). Und ich klatsche keinen Beifall, wie du, zu einer solchen Entwicklung.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Paul Roland V.

Guest
Absolut richtig! Und auch bei uns im Osten die Bayern, gehören eigentlich nach Bayern. Nur ist deren Gegenwart bei uns nicht dominant, und deren Kultur der unsrigen nicht sonderlich verschieden, so daß es zu verschmerzen ist. Ich denke, es wird in Österreich (das ja auch ein deutsches Land ist) ganz ähnlich sein.
Mit einer Einstellung wie dieser und noch dazu im 21. Jahrhundert, gehören Sie, Borchert, eigentlich, und dass umgehend, in Psychiatrische Behandlung! Vielleicht sogar, allerdings kann ich das von hieraus schlecht beurteilen, in deren Obhut...🙃
 

Borchert

Well-Known Member
Registriert
12. September 2021
Beiträge
659
Zwischen stramm rechts und links liegt eine ganze Welt. Die Welt der ideologiebefreiten demokratischen Mitte.
Ich bitte dich, in der DDR? Wer sich da als bürgerliche Mitte ausgegeben hätte, wäre im Knast gelandet. Dort zählte nur das klare und einhellige Bekenntnis zum Sozialismus (also fast ganz genauso wie heute).
 

Borchert

Well-Known Member
Registriert
12. September 2021
Beiträge
659
Mit einer Einstellung wie dieser und noch dazu im 21. Jahrhundert, gehören Sie, Borchert, eigentlich, und dass umgehend, in Psychiatrische Behandlung! Vielleicht sogar, allerdings kann ich das von hieraus schlecht beurteilen, in deren Obhut...🙃
Mir hingegen ist es vollkommen egal in welcher Behandlung du bist.
 
P

Paul Roland V.

Guest
Mir hingegen ist es vollkommen egal in welcher Behandlung du bist.
Wir alle, ohne Ausnahme, sind in doch von Geburt an in 'Behandlung'... welche individuelle Art und vor allem welche Dringlichkeitsstufe dabei eine Rolle spielt, muss von Fall zu Fall abgeklärt werden. Meiner persönlichen Einschätzung nach ist diese Stufe, bei Ihnen, als relativ hoch zu sehen...😉
 

Borchert

Well-Known Member
Registriert
12. September 2021
Beiträge
659
Wir alle, ohne Ausnahme, sind in doch von Geburt an in 'Behandlung'... welche individuelle Art und vor allem welche Dringlichkeitsstufe dabei eine Rolle spielt, muss von Fall zu Fall abgeklärt werden. Meiner persönlichen Einschätzung nach ist diese Stufe, bei Ihnen, als relativ hoch zu sehen...😉
Und wie sie bei dir anzusehen ist, ist mir Wurscht.

Gehöre ich nicht eigentlich zu deinen Ignorierten?
 

Borchert

Well-Known Member
Registriert
12. September 2021
Beiträge
659
Was ich aber nicht verstehe, ist, dass er -als Laie- eine doch -auch!-
durch Menschen gemachte Erderwärmung in Farge stellt: Kein -auch!-
durch uns Menschen verstärkter Treibhaus-Effekt???
Obwohl es thematisch hier nicht hergehört, gibt es natürlich einen Klimawandel. Ob der aber menschengemacht ist, ist durchaus fraglich. Als die letzte Eiszeit vor zehntausend Jahren zu Ende war, stieg die weltweite Durchschnittstemperatur relativ schlagartig stark an. Seit dem sinkt sie wieder, zwar gemächlich aber kontinuierlich. Das passiert in einer Art Sägezahnkurve, mit positiven Spitzen circa alle tausend Jahre. Vor tausend Jahren (auf dem Höhepunkt einer solchen Spitze) war es z.B. in Südgrönland noch so warm, daß dort die Wikinger siedeln konnten. Seit dem 14. Jahrhundert, weil es allmählich wieder kälter wurde, dann nicht mehr. Anfang des 19. Jahrhunderts ist dann die Talsohle dieser Kurve erreicht worden. Seither steigt die Temperatur wieder mit geringem Niveau. Ob zu diesem natürlichen Anstieg (innerhalb dieser Welle der Sägezahnkurve) noch ein menschengemachter hinzukommt, ist nicht sicher. Der Wiki-Artikel, aus dem ich diese Kurve entnahm, ist mittlerweile geändert worden. Er entsprach wahrscheinlich nicht mehr den "wissenschaftlichen" Vorgaben.
 
Werbung:

plotin

Well-Known Member
Registriert
12. Juli 2009
Beiträge
7.187
Die Juden vom KZ Auschwitz sind freiwillig in den Trecks der SS nach Deutschland gegangen, weil sie Angst vor der näherrückenden Front hatten. Sie hielten nämlich die Russen und Polen für schlimmer als die Deutschen. Ob sie damit recht hatten, weiß ich nicht.
.....Uiiiii... "der nächste", der mit der "Geschichte auf Kriegsfuß" steht!! "Lesens" nach bei: "Filip Müller, Sonderbehandlung, meine Jahre in den Krematorien und Gaskammern von Auschwitz"!!.....

meint plotin
 
Oben