1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Klimawandel

Dieses Thema im Forum "Umweltschutz" wurde erstellt von Arien S, 24. November 2018.

  1. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.821
    Werbung:


    Klimawandelleugner unter sich:

    • Sind die Häuser in NRW nun am oder mit dem Klimawandel eingestürzt?
    • Das bisschen Regen!
    • Das regelt alles der Markt
    • Das mit der Erwärmung kann gar nicht stimmen, denn dann wäre es trocken!
    • Es gab auch früher schon Hochwasser
    • Junge Frau, das verstehen sie nicht richtig! (copyright by Laschet)
    • Eingestürzte Häuser sind gut für die Bauwirtschaft
    • Klimaschutz können wir uns nicht leisten
     
    FreniIshtar gefällt das.
  2. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    11.265
    Bitte warten für Klimawandelleugner und Erklärungsversuche, ob menschengemacht oder nicht:

    Nach einer im Jahr 2009 erschienenen Studie wird die gegenwärtig bereits angestoßene Erwärmung noch für mindestens 1000 Jahre irreversibel sein, selbst wenn heute alle Treibhausgasemissionen vollständig gestoppt würden. https://www.pnas.org/content/106/6/1704
     
    FreniIshtar gefällt das.
  3. Bernd

    Bernd Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    7.982
    Ort:
    Berge
    Das Krokodil schrieb etwa im März 2020:
    "Nagut, nach Ebola, Schweinegrippe, Sars, EHEC und Vogelgrippe... bin ich auch auf Corona wieder reingefallen. Aber das passiert mir nicht nochmal! So. Jetzt muss ich mich allerdings erstmal ums Klima kümmern."
     
  4. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    18.242
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Der Klimawandel scheint mit einem "Komawandel" einherzugehen,
    und (fast) jeder würde dies versuchen in Wachheit zu verstehen.

    "In einem bewusst losen" politisch unverbindlich austauschbaren Weltverständnis
    ruht in ortsfester Stabilisierung eines Gedankentiefdruckgebietes ein Eingeständnis,

    umrankt, umspült und umsorgt von gemischten Ergüssen in gemischten Gefühlen
    gilt es in der Not, dass alle zusammen helfen den kategorischen Fehler zu durchzuwühlen.

    In einer komischen Übertriebenheit werden in konischer Düsenwirkung mitgerissen alle symbolischen Flaschen
    und so werden zum vorübergehenden Festhalten auch strangulationsfreie Ösen gesucht, in Nippel freien Laschen.

    Schöne Grüße im vermuteten Auftrag von Daniel Düsentrieb, dem märchenhaften Entdecker des Rückstoßprinzips,
    eingebunden in ein Vorstoßprinzip zur Hym(n)en-Verletzung des noch jungfräulichen Denkraumchips?

    Bernies Sage (Bernhard Layer)
     
  5. Bernd

    Bernd Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    7.982
    Ort:
    Berge
    Wir sollten jetzt aufpassen, dass die Rechten diesen Vorfall in NRW nicht für sich instrumentalisieren und vorsorglich eine Demo abhalten.
    Achnein, das war das falsche Manuskript. *hektisch tüftl*

    Wir sollten jetzt für Sprit und Debreziner höher Steuern an die sorgsam verwaltenden Staatslenker und deren Günstlinge zahlen und das Plastiktrinkhälmchen mit einem Bannspruch belegen, dann wird es in Europa keine Regenfälle im Juli und in Übersee keinen Meereswasseranstieg mehr geben. So sagen es die Mehrheitswissenschaftler.
    *unsicher zur STIKO schaue* Nee, ich glaub nicht, dass sie uns veralbern würden.
     
  6. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    6.644
    Werbung:


    *Ferdinand von Schirachs*
    Idee ist bestechend: Ein Grundrecht auf eine intakte
    Umwelt. Und das *Gericht gibt ihm recht* Künftige
    Generationen haben ein Recht auf eine bewohnbare
    Welt.
    (Mehr dazu in den SbgN. vom letzten Samstag:
    "Dürfen Denker sich einmischen?")
     
  7. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    11.265
    OK. So lange der Inhalt zwischen Minimum und Maximum nicht fest gelegt werden kann, erübrigt es sich auch über die prozessuale Rechte der Durchsetzbarkeit (wer, wann, für/gegen wen) nachzudenken.
     
    FreniIshtar gefällt das.
  8. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    6.644
    Das:
    *Wir haben nur eine - Welt*
    war der Weckruf von Studenten der 70er Jahre. Und was folgte
    schon damals auch durch ältere Besserwisser? Spott - Hähme
    und Unverständnis!
    Heute?
    -sind es wieder hauptsächlich ältere Geisteskoryphäen, welche
    junge engagierte Menschen als dumm und verführt hinstellen
    wollen!
    Von *Einstein* gibt es einen Ausspruch über die Unendlichkeit
    von Dummheit.
     
    Eule58 gefällt das.
  9. Bernd

    Bernd Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    7.982
    Ort:
    Berge
    Wer denjenigen, die etwas durchsetzen wollen, im Wege steht... ist dumm.
    Das ist schlau.

    Die, die etwas anleihern, sind immer die selben..die mit der Medienmacht...und die sind irgendwie immer schlau. Das Problem der selbständigen Denker ist, dass sie immer reagieren (meist sind gute Denker schlechte Umsetzer), dadurch kann man sie immer als rückständige Trottel hinstellen. Wir müssen selber aktiv werden und attraktivere Alternativen erschaffen; jeder auf seinem Gebiet.
     
    Eule58 gefällt das.
  10. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    6.644
    *Galilei Galileo*
    wurde vor hunderten von Jahren gezwungen, seinem Wissen
    abzuschwören: Macht Kirche!

    *Sigmund Freud*
    wurde -v o r seiner Sexualtheorie!- gezwungen, seiner
    Verführungstheorie (Väter u.a. Vergewaltiger) abzuschwören:
    Macht Ärztezentrale!

    Und heute gibt es eben wieder so eine Macht: Institutionen, die
    versuchen wollen, den -auch!- menschengemachten Klimawandel
    zu leugnen!

    *Zwei Dinge sind unendlich - das Universum und die menschliche
    Dummheit - aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz
    sicher.*
    Albert Einstein
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden