1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Klimawandel

Dieses Thema im Forum "Umweltschutz" wurde erstellt von Arien S, 24. November 2018.

  1. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    17.985
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Werbung:


    Hier scheint ein bedeutsamer prozessökonomischer Zusammenhang bezüglich sachkritischer Aussagen zu einer politisch-weltwirtschaftlich gewollten Co2-Klimahysterie und wohlwollend begleitender Wirtschafts-und Steuerpolitik "von ganz oben"....sich anzubahnen,...etwa in bereits weltpolitisch vorinstallierten BRANEN ?



    ...dazu passt auch in "gemeinsamer Gegenrede" die Unterstützung einer zukünftigen Kanzlerkandidatenanwärterin der Grünen durch einen ehemaligen Siemens-Chef:

    https://www.mmnews.de/aktuelle-presse/165524-ex-siemens-chef-will-baerbock-als-kanzlerin

    Persönlich hätte ich bislang nie geglaubt, dass noch eine Steigerung bei der Geschmacksfrage zu Käse geben könne, aber der Geschmacks-und Geruchsverlust politischer "IN-STALL-VERSUCHE" könnte ja schließlich auch rein Corona bedingt sein.

    Bernies Sage
     
  2. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.792
    Schwimmen zwei Autos mit 'Fuck you-Greta'-Aufkleber durch die Innenstadt.
    Sagt das eine zum anderen: "Konnte doch keiner wissen."
     
    Eule58 und FreniIshtar gefällt das.
  3. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.792
    Greta Thunberg sagt den Politikern auf dem Austrian World Summit, was sie von ihrer Nichtpolitik, ihrer Verzögerungstaktik und ihren politischen Spielchen hält. "Junge Menschen auf der ganzen Welt fallen nicht mehr auf ihre Lügen herein" ist noch das netteste. Und ich möchte hinzufügen: viele Alte auch nicht:

    https://twitter.com/GretaThunberg/status/1411017496212168706?s=20
     
    FreniIshtar gefällt das.
  4. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.792
  5. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    6.287
    *Ein Lichtblick*
     
  6. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    17.985
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Werbung:


    Ja, möglicherweise *ein Lichtblick* zur Aufrüttelung eines erst im Entstehen begriffenen umfassenden Weltgewissens, dessen Interessenpolitisierung aber auch aufmerksam mit der Skepsis einer Sepsis als eine sich anbahnende "Infektionskrankheit" gesehen werden sollte, die sich anschickt über "Virusvariantenforschungsgebietsherrschaften" und über "Co2- Verteufelungshandelsbeauftragte" überwiegend naturgesetzeszielwidrig in kapitalen Kontradiktionen von öko-praktischen Etikettierungen verbreitet zu werden.

    Also auch ich tue mich schwer darin, diese kontroverse besserwisserisch geführte Diskussion um die Wechselbeziehungen, die den Klimawandel unstrittig zeitnah über zunehmende auseinanderdriftende Temperaturschwankungen wissenschaftlich zu erklären versuchen, dabei völlig neutral und interessenoffen zu begleiten.

    Seit ich vor über 4o Jahren einen ersten erschütternden Filmbericht von Jaques Cousteau schon über die damalige Verschmutzung der Weltmeere gesehen habe, habe ich den Glauben an "Weltverbesserer" wegen ihrer ewig politisch "erfolgreich praktizierten" Neutralisierung gänzlich verloren.

    Alles Weltgeschehen ist für mich als untrügliche Zeichen einer Zunahme von natürlichen Resonanzfallschwingungen als universal zu verstehen, bei denen der Mensch die Rolle zur Entschlüsselung einer Sprache der Natur und der Sprache der Gene noch immer in einem entsprechenden Para-Enigma zu suchen scheint. Aber zu welchem Zweck wohl?
    Natürlich ist die Erde global wie ein "seltsam offenes" Treibhaus in weitestgehender Kreislaufgeschlossenheit zu verstehen - geschützt über besondere Mehrfachfunktionen des Himmels (in Anti-Körperschaften) und seiner darunter liegenden atmosphärischen Funktionen, die aber allesamt nicht wirklich dazu taugen, zwischen sicheren Vorausfolgen und sicheren Nachfolgen nur zum Zwecke einer einseitigen Schuldzuweisung sich sprachlich zerfleischen zu lassen.

    Bernies Sage (Bernhard Layer)
     
    FreniIshtar gefällt das.
  7. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    6.287
    Ja, immer wieder gab und gibt es Politiker und deren nachbetenden
    Journalisten, welche *Ernstzunehmendes* für ihre unrühmlichen
    Zwecke benutzen - benutzen wollen!

    Dennoch glaube ich, dass Thunberg etwas in Bewegung gebracht hat,
    wodurch sich all diese Politiker-Existenzen nicht mehr weg schwindeln
    können: Viel zu spät, aber doch!
     
  8. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    11.049
    JA - ABER: Die Aktivistin kommt in den höchsten Gremien zu Wort und wird dort ausgezeichnet. Ich würde mir wünschen, daß die junge Frau ein paar Stufen tiefer - neben den NGOs - in Vereinen, Parteien präsentiert wird. Ich sehe allerdings die Gefahr, daß sie dort mit ihre Anliegen "verheizt" wird.
    Konkretere Beschlüsse bei diesen Konferenzen gehen mir ab: Vielleicht fehlt mir die Info: Ich sehe Thunberg nicht als Galliosfigur in irgend einer Partei bzw. nicht als "grünes" Zugpferd" dort
    siehe: https://www.nzz.ch/international/sc...um-von-greta-thunberg-ld.1602284?reduced=true
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juli 2021
    FreniIshtar gefällt das.
  9. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    17.985
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Und genau dies macht stutzig! - -

    Umweltschutz "von ganz oben" sind reine Lippenbekenntnisse und dienen überwiegend der Beruhigung mittels Ruhigstellung über die "Wirkungskompensation mit denen da ganz unten". ;)
     
    FreniIshtar gefällt das.
  10. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    6.287
    Ein forscher Kritiker und Mitglied vom PEN-Club wurde von einem
    anderen -aber parteigebundenen- PEN-Mitglied - gefragt: Sagen Sie
    Herr XY, welche Partei-Zugehörigkeit haben Sie eigentlich?
    Antwort: Keine.
    Enttäuschte Entgegnung: Schad.

    Eine "Feindespartei" wird halt eher geduldet als keiner "Vorschrift"
    anzugehören!
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden