• Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Jüdische Feiertage

Munro

Well-Known Member
Registriert
2. Januar 2014
Beiträge
5.340
Auch für Nicht-Juden kann es interessant sein, wann und warum jüdische Feiertage gefeiert werden.

Ich selber bin kein Jude, aber an allen Religionen dieser Welt interessiert.
 
Werbung:

Munro

Well-Known Member
Registriert
2. Januar 2014
Beiträge
5.340
Heute abend beginnt Jom Kippur wieder.

Mit Jom Kippur wird am 30. September 2017 die Versöhnung der Juden mit Gott gefeiert.
Der Tag gilt als höchster jüdischer Feiertag und findet jährlich im September oder Oktober statt. Am zehnten Tag nach dem Neujahrsfest Rosch ha-Schana soll Gott das Urteil über die Menschen besiegeln, welches am Neujahrsfest gefällt wurde. Am 10. Tischri, dem zehnten Tag des siebten Monats des jüdischen Kalenders, wird also Jom Kippur beziehungsweise der Versöhnungstag gefeiert, der traditionell von Fasten und intensivem Beten begleitet wird. Den Großteil des Tages verbringen die jüdischen Gläubigen daher in der Synagoge. Dieser Text wurde von www.kleiner-kalender.de entnommen.
Mehr dazu: http://www.kleiner-kalender.de/event/jom-kippur/0650c.html

Nach jüdischem Brauch beginnt das Fest immer schon am Vorabend des Tages.
Vergleichbar mit unserem Heilig-Abend.

Und: Wer kennt Jom Kippur?
 
Werbung:

Joachim Stiller

Well-Known Member
Registriert
9. Januar 2014
Beiträge
24.285
Judas Iskarioth, der Wiedergeborene Judas Makkabäus, war auch nicht Jesus... Das ist einfach ein Lügenmärchen einer absoluten Minderheitsfraktion von Gnostikern...
 
Oben