• Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Ist Denken in Deutschland etwas Verbotenes?

Werbung:

Muzmuz

Well-Known Member
Registriert
15. März 2004
Beiträge
19.534
Er ist eine aufrechte Frau
So deine Behauptung, wobei hier "Frau" nicht belegt und "aufrecht" sogar schon unzählige Male eindeutig widerlegt ist.
und sie hält mit ihrer Meinung nicht hinter dem Berg.
Mit Zitaten der Meinung Dritter wäre hier passender gewesen.
In Deutschland ist das nicht verboten.
In Deutschland nicht, was hier aber von geringer Relevanz ist (so wie generell die Frage, ob dies verboten sei), da sowohl dieses Forum und wahrscheinlich auch frenilshtar österreichisch sind. Er hatte mal behauptet aus Steyr zu sein. Ob das tatsächlich so ist, kann man auf Basis seines sonstigen Gebarens nicht sagen, aber diverse Verhaltensmuster lassen vermuten, dass dies womöglich tatsächlich so sei.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Bernies Sage

Well-Known Member
Registriert
31. Oktober 2011
Beiträge
20.499
.......

Mit Zitaten der Meinung Dritter wäre hier passender gewesen.
Das ist im Denken auch in Deutschland (in der Regel) nicht verboten, dabei im Handeln auf passende Quellenhinweise zu verweisen.
.........was hier aber von geringer Relevanz ist.........
Warum haben Sie es dann hier - sozusagen als 'Relevanzenjäger' - überhaupt erwähnt? Wo juckt's denn wirklich?
(so wie generell die Frage, ob dies verboten sei), .......
(Ein Verbot von genereller Natur ist absolut, das ist keine Frage) - und ein solches Verbot wäre eben gerade nicht von geringer Relevanz.

Was sollen eigentlich diese Ihre haltlosen Anspielungen in voller Widersprüchlichkeit in diesem Thread?

Und als ob dies nicht genug sei, offenbaren Sie nahezu gleichzeitig im voll Danebenliegenden auch noch peinlicherweise, was Sie persönlich unter einer Spekulativen Philosophie zu verstehen vorzugeben - denkrechtsmissbräuchlich - beabsichtigen könnten.
Das Wellenschlagen überlasse ich frenilshtar & co.
Nein, das tun Sie eben gerade nicht! Sie mischen kräftig mit!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben