• Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Grüße in die Runde

Freigeist496

Active Member
Registriert
18. April 2017
Beiträge
253
Is schon interessant hier.
Viel Meinungen und viel zu lernen.

Natürlich findet man hier auch den üblichen Pool an Usern, die gern ein wenig provozieren und gern mal mit Spekulationen aus der Hüfte nach ein/zwei Beiträgen User in Schubladen stecken und sich an ihnen abarbeiten.
Das ist aber ein normaler Durchschnitt, den es überall gibt.

Ich selbst schätze eine starke und gefestigte Argumentation. Ob ich ihr aber immer zustimme, ist etwas anderes. Aber als Vertreter der Meinungsfreiheit akzeptiere ich diese. Es gibt hier ein/zwei User, die auch schon in dem Forum Member waren, aus dem ich raus bin, die dies bestätigen können.

Allerdings muß ich auch sagen, dass mir hier einige doch sehr religiös/spirituell angehauchte User auffallen. ;)
Muß es ja auch geben, worüber sollten denn dann aufgeklärte/offene Geiser schmunzeln? ;)

Alles in allem, zu mindest was ich bisher so durchgelesen hab, interessantes Spektrum an Themen und Charakteren.

mfg
Mich kennst du wahrscheinlich noch nicht aber ich bin auch spirituell angehaucht und schätze Meinungsfreiheit sehr, ich mag wertschätzenden Austausch und wir werden uns wohl des Öfteren in den Themen hier begegnen. Ich kenne dich auch noch nicht, war wegen einem Todesfall länger nicht hier anwesend und bin gespannt was du so schreiben wirst, ein paar Beiträge von dir habe ich bereits entdeckt, interessant. :)
 
Werbung:

gun0815

Well-Known Member
Registriert
28. Februar 2022
Beiträge
1.018
ich bin auch spirituell angehaucht und schätze Meinungsfreiheit sehr

Spiritualität ist für mich eher was persönliches.
Ich hab da meine eigenen Regeln und mein eigenes "Ding". Akzeptiere aber die eigenen "Dinger" der anderen, denn ich sehe es eben so, dass grad Spiritualität nicht in Formen pressbar ist, sondern immer subjektiv ausgelegt werden kann.

Ich komme ja aus dem Harz, dem schönsten Mittelgebirge Deutschlands ;) und bin deshalb ein "Waldmensch". Und da auch mein Familienname aus der Region stammt, bin ich demzufolge immer mit dieser Gegend verbunden.
Geschichtlich ist meine Region auch nicht grad unbedeutend. Quedlinburg war mal der Mittelpunkt des mittelalterlichen Deutschland.
Otto I und II und nicht zu vergessen, die unvergessliche Theophanu.

Die Freiheit seien Meinung zu äußern, ist ein hohes Gut. Dies gilt es zu schützen und zu verteidigen, auch wenn einem diese Meinung nicht zusagt. Wie man damit umgeht, ist jedem aber selbst überlassen.
Wichtig ist nur, dass das Recht schlicht jedem zusteht.

mfg
 

gun0815

Well-Known Member
Registriert
28. Februar 2022
Beiträge
1.018
Und wieder Grüße.... :)

Ich möchte den Thread hier auch nutzen, wofür er im Grunde gedacht ist. User kennen zu lernen und sie einschätzen zu können.
Ich hatte ja nun reichlich Gelegenheit dazu und bin natürlich für jede, ja jede!!, Reaktion irgendwie dankbar. Wenn sich jetzt gewisse User fragen, warum das so ist und dass ich ja doch immer sooo zornig und böse bin, dann möchte ich diesen 2 oder 3 sagen, dass ihre Schubladenhirne ihnen eigentlich nur einen Streich spielt und ....
Aber ich lass es. Denn eben solch Schubladenhirne würden nicht mal verstehen, was ich meine. ...oder irgendwie auszudrücken versuche.

Ich hatte hier ja schon gewisse Interessen angedeutet und zum Teil auch etwas tiefer blicken lassen.
Deshalb soll hier nochmal verdeutlicht werden, dass ich als kleiner Fan des Anarchismus und der freien Meinungsäußerung prinzipiell autokratische oder diktatorischen Regime ablehne. Also mich als Fan eines solchen zu titulieren ist nicht nur und unlogisch, es ist schlicht falsch. Hier wird, und das nicht nur bei mir, eine Art Irreführung betrieben, die andere beeinflussen soll. Ich hab hier mal eine Liste...
  • das Abzielen auf den blinden Respekt gegenüber Autoritäten
  • das Abzielen auf falsche und begrenzende Annahmen
  • das Abzielen auf emotionale Neigungen
  • das Abzielen auf ein Bedürfnis an Sicherheit, Absicherung und Gewissheit
  • das Abzielen auf das Verlangen des Ichs nach Identität und Besonderheit
  • das Abzielen auf Gelangweilte durch spannende und unterhaltsame Geschichten
  • das Abzielen auf Skeptiker zur Lächerlichmachung der Wahrheit
  • das Abzielen auf geistige Nachlässigkeit durch Präsentation eines unnötig simplifizierten Bildes
  • Anbieten eines falschen Ventils für gute Absichten
  • Anwenden logischer Taschenspielertricks
  • Erzwingen einer Wahl zwischen zwei gleichermaßen falschen Gegensätzen
  • Liefern irreführender „Beweise“
  • Inszenieren künstlicher Bestätigung durch scheinbar unabhängige Quellen

Bloße Meinungsäußerung in den Tarnfarben der sich selbst bestätigenden Argumente und das definieren als Maß ist bloße Meinungsäußerung.

Auch das hier. :)

mfg
 

HeinrichUnverzagt

Active Member
Registriert
13. Mai 2018
Beiträge
206
Und wieder Grüße.... :)

Ich möchte den Thread hier auch nutzen, wofür er im Grunde gedacht ist. User kennen zu lernen und sie einschätzen zu können.
Ich hatte ja nun reichlich Gelegenheit dazu und bin natürlich für jede, ja jede!!, Reaktion irgendwie dankbar. Wenn sich jetzt gewisse User fragen, warum das so ist und dass ich ja doch immer sooo zornig und böse bin, dann möchte ich diesen 2 oder 3 sagen, dass ihre Schubladenhirne ihnen eigentlich nur einen Streich spielt und ....
Aber ich lass es. Denn eben solch Schubladenhirne würden nicht mal verstehen, was ich meine. ...oder irgendwie auszudrücken versuche.

Ich hatte hier ja schon gewisse Interessen angedeutet und zum Teil auch etwas tiefer blicken lassen.
Deshalb soll hier nochmal verdeutlicht werden, dass ich als kleiner Fan des Anarchismus und der freien Meinungsäußerung prinzipiell autokratische oder diktatorischen Regime ablehne. Also mich als Fan eines solchen zu titulieren ist nicht nur und unlogisch, es ist schlicht falsch. Hier wird, und das nicht nur bei mir, eine Art Irreführung betrieben, die andere beeinflussen soll. Ich hab hier mal eine Liste...


Bloße Meinungsäußerung in den Tarnfarben der sich selbst bestätigenden Argumente und das definieren als Maß ist bloße Meinungsäußerung.

Auch das hier. :)

mfg
Wunderbar, noch vor dem Lesen des Textes überflog ich die Liste ... dachte noch erfreut: aaaah, ein bekennender Anarchist:).
Im Text überholt mich quasi eine Bestätigung, was mich in meinem Anspruch bestätigte, dass jeder Philosoph mindestens ein Anarchist im Herzen sein sollte. Nicht unbedingt im lexikalischen Sinne, schon das Nachdenken über jeden einzelnen Punkt in der Liste verdient Respekt ...
 

gun0815

Well-Known Member
Registriert
28. Februar 2022
Beiträge
1.018
Wunderbar, noch vor dem Lesen des Textes überflog ich die Liste ... dachte noch erfreut: aaaah, ein bekennender Anarchist:).
Im Text überholt mich quasi eine Bestätigung, was mich in meinem Anspruch bestätigte, dass jeder Philosoph mindestens ein Anarchist im Herzen sein sollte. Nicht unbedingt im lexikalischen Sinne, schon das Nachdenken über jeden einzelnen Punkt in der Liste verdient Respekt ...
Nun als erstes, die Liste ist nicht von mir und ich stimme ihr nur zu 96% zu. ;)
Viel wichtiger ist es wohl, welch Zielpublikum man damit erreichen will.

Ich als "diktatursozialisierter" ;) kenne mich ja mit Irreführung und Propaganda aus. In so fern sehe ich also einiges mit anderen Augen.
Ja, ich bin immernoch überzeugter und bekennender Pazifist. Ob in mir ein Philosoph im Herzen inne wohnt, kann ich selbst nicht beurteilen. Das müssen andere tun.

mfg
 

gun0815

Well-Known Member
Registriert
28. Februar 2022
Beiträge
1.018
Was meinst du genau mit diesem Begriff?
Mir wurde von User, der mich so bezeichnet hat, keine wirkliche Definition geliefert. Also kann ich dir deine Frage leider nicht beantworten. Ich hab den Begriff hier satirisch aufgegriffen, um ihn so grotesk darzustellen, wie ich ihn auffasse.
Ja, ich hab die ersten 20 Jahre meines Lebens in der DDR verbracht. Sozialisiert wurde ich aber von meinem Umfeld, meinen Freunden und natürlich von meinen Eltern ....und Depeche Mode. ;)
Vom politischen System wurde ich garantiert nicht sozialisiert. Aber für mich sind solch "Bezeichnungen" genau das, was ich zB mit dieser Liste darstellen wollte. Ich sehe solches als Mittel der Diffamierung, damit man keine sachliche Argumentation benutzen muß.
Bequem, irreführend und min. genauso unrealistisch.

:)
 

Waldboden

Well-Known Member
Registriert
17. März 2022
Beiträge
413
Ach, so war das gemeint.
Übrigens würde ich davon abraten, in einem öffentlichen Forum allzu viel privates auszuplaudern - den die Denkweise der meisten ist zu kurzsichtig und an guten Argumenten zu dürftig, um sachgemäß diskutieren zu können. Genährt wird dann nur noch ein Moralismus mit dem man sich ins Unendliche herumstreiten kann. Aber es scheint ein Trend zu sein, dass man für jede Sache gleich mit seiner gesamten Persönlichkeit einzustehen hat um authentisch zu wirken-- mich nervt dass die Leute anscheinend nicht mehr Personen des öffentlichen Lebens sein können, sondern sich überall nur noch als Private zeigen müssen. Das gilt eigentlich schon als zwangsneurotisch ;)
 

CarlMoor

Active Member
Registriert
5. Juni 2022
Beiträge
424
Aber es scheint ein Trend zu sein, dass man für jede Sache gleich mit seiner gesamten Persönlichkeit einzustehen hat um authentisch zu wirken-- mich nervt dass die Leute anscheinend nicht mehr Personen des öffentlichen Lebens sein können, sondern sich überall nur noch als Private zeigen müssen.
Seltsam, mir kommt die gleiche Beobachtung immer so vor, als stünden wir unter dem Diktat eines Zwangs zum politischen Bekenntnis.
 
Werbung:
Oben