1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Geister unter uns

Dieses Thema im Forum "Religion, Glaube, Spirituelles" wurde erstellt von ND1199, 19. November 2007.

  1. ND1199

    ND1199 New Member

    Registriert seit:
    17. November 2007
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Werbung:


    Glaubt ihr an Geister, habt ihr was erschauderndes Erlebt oder habt ihr sogar einen herbei gerufen?​



    Ich glaube daran das Menschen die Gestorben sind sich noch verabschieden wollen jede
    einzelne person die der Geist kannte besucht und sagt auf seiner art [highlight]Auf Wiedersehen[/highlight]
     
  2. psbvbn1

    psbvbn1 New Member

    Registriert seit:
    1. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.237
    Ort:
    bei dresden
    AW: Geister unter uns

    hallo, nd1199!

    nein!
     
  3. Belair57

    Belair57 Well-Known Member

    Registriert seit:
    16. November 2007
    Beiträge:
    6.518
    Ort:
    Niederösterreich
    AW: Geister unter uns

    S.G. ND1199
    Sehr interessantes Thema. Ich bin überzeugt das dieses Phänomen durch biochemische/physikalische Vorgänge im Gehirn entsteht. Ähnlich dem Träumen im Schlaf oder Erscheinungen nach Einnahme von Psychopharmaka, Alkohol u.s.w. und das die Neurowissenschaft diese Erscheinungen auch irgendwann einmal gezielt gesteuert reproduzieren kann.

    L.G.
    Belair57
     
    Munro gefällt das.
  4. Windreiter

    Windreiter New Member

    Registriert seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    2.021
    Ort:
    Hessen
    AW: Geister unter uns

    Nun... ich bin ein Geist. Genau so, wie dieses Medium ein Treffpunkt der Geister ist. Und... ja, ich glaube an Geister. Nur nicht an solche --:geist:

    Und alle haben sie noch was mitzuteilen.
     
  5. darkangel

    darkangel New Member

    Registriert seit:
    19. November 2007
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Krems
    AW: Geister unter uns

    Ich glaube das der Mensch als Geist wesen weiterlebt.Und darunter gibt es sicher auch manchen unruhigen Geist.
    Doch herbeirufen sollte man keinen. Wer weiß ob man ihn dann auch wieder wegbringt.
    Es gibt zwischen Himmel und Erde vieles was die Wissenschaft nicht erklären kann.

    Lg darkangel:)
     
  6. schleiereule

    schleiereule Guest

    Werbung:


    AW: Geister unter uns

    Ich weiss nicht, ob es Geister gibt oder ob unser Unterbewußtsein alles macht.
    Ich habe mal mit Tonbandstimmen experimentiert und es war alles sehr real.
    Ich brauchte weder Alkohol, noch Drogen.
    Die Stimmen waren deutlich zu hören: Männer, Frauen , Kinder.
     
  7. Raphael

    Raphael Active Member

    Registriert seit:
    17. November 2007
    Beiträge:
    1.795
    Ort:
    Bad Vöslau, Österreich
    AW: Geister unter uns

    Hallo ND 1199!

    In der spirituellen Welt ist´s wie im "realen" Leben.
    Wozu zum Schmiedl gehen, wenn es den Schmied gibt?!

    Mit lieben Grüßen
    Raphael
     
  8. zwetsche

    zwetsche Guest

    AW: Geister unter uns

    Da du aus Wolfenbüttel kommst:

    Ich glaube z.B. an den Geist Lessings, seinerzeit Bibliothekar der berühmten Sammlung in Wolfenbüttel, der uns nach wie vor eine ganze Menge mitzuteilen hat und sich von daher überhaupt nicht verabschieden mag.

    Ansonsten frage ich mich bei all den Berichten von Tonbandaufnahmen, Sceancen usw. schon, wozu ein Geist sich immer einer lebenden Person bedienen muß.

    Ist es nicht vielleicht einfach so, daß kein "Geist" ohne die Phantasie einer lebenden Person existieren kann?

    Und kann nicht vielleicht daraus gefolgert werden, daß Geister nichts anderes sind, als (oft kunstvolle) Schöpfungen lebendigen menschlichen Geistes?

    Ich bin mal durch Zufall vor vielen Jahren im allerdings nicht gerade nüchternen Zustand Zeuge einer solchen "Geisterbefragung" geworden, Hintergrund war, daß ich, schon reichlich mitgenommen durch eine Feier, einen Raum suchte, in dem ich ungestört noch ein paar Zigaretten rauchen konnte. Eher belustigt beobachtete ich, wie andere im gleichen Raum irgendwelche Geister befragten mittels eines umgedrehten Glases zwischen diversen Buchstaben. Irgendwann wurde es dem gerade anwesenden Geist zu dumm und er fing an, sich über meine Anwesenheit zu beschweren. Ich solle, wenn überhaupt, gefälligst mitmachen. "Ihr tickt doch alle nicht mehr richtig" war meine Reaktion, doch unversehens saß ich -jetzt leicht genervt - mit in der illustren Runde, eine nach der anderen rauchend und auch immer ein Glas Bier daneben. Was mir auffiel war vor allem, daß die Geister außer belanglosem ziiiiiemlich allgemeinen Geschwafel auf ebenso allgemeine Fragen nichts mitzuteilen hatten, außer allerdings der immer wieder ganz konkret an mich erfolgten Warnung irgendeines Geistes, er / sie würde sich langsam Sorgen um gerade mich machen, da ich andauernd nur an "Fakten" interessiert sei (da hat er Recht gehabt der Geist, ohne Zweifel). Und soweit ich mich erinnern kann, hat sich bei mir überhaupt kein Glas bewegt, nicht einen mm. Ich bin aber auch ganz froh darüber gewesen, wer möchte sich schließlich permanent durch Geister (es soll ja auch nicht nur nette geben) beobachtet wissen, mal ehrlich? Schon aus dem Grund ist von solchen Spielereien auch abzuraten.

    Nein, ich halte das Ganze für Hokuspokus und suggerierte Phantasieprodukte, auch wenn die Hintergründe, warum jemand so etwas tut, oft gar nicht lustig sind, sondern sehr tragisch. So auch in dem von mir geschilderten Fall, in dem jemand seinen Ehepartner viel zu früh verloren hatte. Deshalb halte ich auch die Frage für viel interessanter, nicht etwa, ob es Geister gibt, sondern, was Menschen zu derartigen (vermeintlichen) Kontaktaufnahmen treibt und ob nicht die üblichen Reaktionen einer zu rationalen und materialistisch orientierten Gesellschaft in dem Punkt zu nachlässig sind. Nur allzuoft beschränkt sich der Umgang z.B. mit dem Tod auf die vorherige Verdrängung -und wenn es soweit ist - Beerdigung und darauf folgende Abwicklung der Erbschaftsangelegenheiten.

    Ich bin noch aus einem anderen Grund gegen derartige "Kontaktaufnahmen":
    So hat es vielleicht auch seinen Sinn, daß wir eben nicht alles mit unseren Sinnen greifen können. Es können dem Leben und der Phantasie auch noch "Geheimnisse" übrigbleiben, die sich der Erforschbarkeit entziehen...

    Gruß
    Zwetsche
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. November 2007
  9. ND1199

    ND1199 New Member

    Registriert seit:
    17. November 2007
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Wolfenbüttel
    AW: Geister unter uns

    Vom Geist des Lessing Bibliothek die ich sehr persönlich schätze, habe ich schon was gehöt.

    Was ich vermutte ist wenn eine verstorbene person nur für die Arbeit Lebt
    und diese Arbeit Liebt dabei niemanden hat einen partner oder freunde.
    Dann kann ich mir das auch gut vorstellen das er nicht loslassen will.

    Das währe meine erklärung zur dieser geschichte!

    Ich denke das ich dieses glässerrücken mal ernsthaft probieren ohne eine bier oder zigarrete im mund.

    Ich will nicht was über mich oder meiner zukunft wissen ich was über den geist erfahren und sein leben.

    Das ist das was ich wissen möchte wie dessen leben war und ich draus Lernen kann.

    L.G.

    ND
     
  10. Miriam

    Miriam New Member

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Beiträge:
    9.722
    AW: Geister unter uns

    Zurück zum klugen Beitrag von Zwetsche:

    Mir bleibt es ziemlich schleierhaft auf was dieses Bedürfnis der Befragung bzw. der Kommunikation mit Geistern beruht. Dabei fällt mir wiederholt auf, dass dabei tatsächlich die großen Geister (Zwetsche nannte zum Beispiel Lessing) unter dem Tisch fallen, während auf dem selbigen Tisch ein Glas gerückt wird.

    Die Flasche aus der ein Geist entspringen soll, wird manchmal ersetzt durch sehr moderne Errungenschaften der Technik – wenn ich in der Straßenbahn die vielen Leute sehe die an ihren Handy die Geister immer wieder befragen, kommt mir dies eigentlich auch ziemlich gespenstisch vor.

    Na ja Zwetsche, in deiner Schilderung entsprang der Geist auch einer Flasche – also gibt es sie noch die Geister. Auf einer ähnlich ernsthaften Basis beruhen auch die Behauptungen oder die wiedergegebenen Beobachtungen zur Existenz der Geister.

    Eine Bekannte sagte mir vor einigen Jahren, dass sie via eines Mediums mit dem Geist ihres verstorbenen Vaters Kontakt aufnehmen konnte. Und sie hatte sogar eine Aufzeichnung davon, die sie mich hören lies. :haare:
    Es war völlig offenkundig wenn man sich das Aufgezeichnete anhörte, dass nur das Bedürfnis den geliebten Vater zu befragen, dem Medium es ermöglichte sie so übers Ohr zu hauen.

    Persönlich war ich auch in meiner frühen Jugend neugierig auf Wahrsagungen, Aufrufen von Verstorbenen und das ganze Arsenal welches noch dazu gehört.
    Also ging ich mit einer Freundin zu einer Wahrsagerin, dadurch bekannt, dass sie sich mit Geister in Verbindung setzen konnte. Nun, als ich die so Beschriebe sah, zweifelte ich schon sehr an ihre übernatürlichen Fähigkeiten, nahm doch vor ihr Platz.

    Was dann folgte, war sehr seltsam: sie vertiefte sich angeblich in ihre Karten, trat mit irgendwelchen Geister in Verbindung, teilte mir deren Antworten mit – was sie aber nicht daran hinderte von Zeit zu Zeit sich zur Türe zu drehen und ihrem Sohn zuzurufen: "Erich, du kannst jetzt die Kartoffel schon aufsetzen!"

    Wahrscheinlich teilten ihr die Geister auch mit in welchem Zustand sich die Kartoffeln befinden, denn nach einer Zeit rief sie: "Erich, nimm die Kartoffeln vom Herd!"
    Und so weiter, und so weiter…

    Nachdem ich gezahlt hatte und wegging, hatte ich das gute Gefühl der ganzen Familie ein gutes Mittagessen gespendet zu haben…

    Liebe Grüße

    Miriam
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden