• Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Energie, Gas, Öl

Werbung:

von Grimm

Well-Known Member
Registriert
11. Juli 2016
Beiträge
1.018

Habeck setzte den Verfassungsschutz gegen ranghohe Beamte ein, die nicht seiner Meinung waren.
 

gun0815

Well-Known Member
Registriert
28. Februar 2022
Beiträge
1.258

Habecks Umlagen-Fiasko.
Ich hab mich von Anfang an gefragt, warum jeder H4 Empfänger einen Bedarf nachweisen muß, wenn er einen anmeldet, Konzerne brauchen/können das wohl nicht, deshalb hätten auch Firmen den bekommen, die Gewinne machen.

....muß ich das verstehen? ;)

mfg
 

von Grimm

Well-Known Member
Registriert
11. Juli 2016
Beiträge
1.018

Uniper wird verkauft. 7,5 Milliarden Euro bekommt Fortum, ein finnisches Unternehmen.
Zahlen wird der deutsche Steuerzahler.
 

gun0815

Well-Known Member
Registriert
28. Februar 2022
Beiträge
1.258
Passt hier rein....

Wie die "Big Oil Industry" ins Visier genommen wird und was dann wirklich umgesetzt werden kann.... oder will....

Wir reden hier aber von einem Kartell, welches sogar Kriege befördern, weil man danach so schön an billige Schürfrechte kommt.
Es müßte mal als erstes verboten werden, dass solche Unternehmen Spenden an Parteien und Politiker geben.
Des weiteren müßte es Mitarbeitern (also Personen) verboten werden, solch Spenden zu tätigen.
Es müßten gesetzliche Ausgleiche vorgeschrieben werden, die der Kompensation der angerichteten Schäden dienen.
...ja, müßte!
Leider gibt es zu viel Ölverseuchte Politiker, die solchen Verbrechern auch noch nach dem Maul reden.

Und endlich müßten Verbrechen an der Umwelt auch als solche eingestuft und verfolgt werden!
@THATSme ....toller Beitrag! :)

nfg
 

Bernies Sage

Well-Known Member
Registriert
31. Oktober 2011
Beiträge
19.840
Wir reden hier aber von einem Kartell, welches sogar Kriege befördern, weil man danach so schön an billige Schürfrechte kommt.
Es müßte mal als erstes verboten werden, dass solche Unternehmen Spenden an Parteien und Politiker geben.
@gun0815: >> "Solche Unternehmen" << sind miteinander so gut im Wettbewerbsmarkt juristisch verflochten, dass sie in Personalunion von Anbietermärkten und Nachfragemärkten immer die "Pawlowsche Hundenase als Börsenriechorgan" über selbst gemachte Informationsvorsprünge gewinnbringend als Insider-und Outsider des Weltmarktes sensible Doppelinformationen einzusetzen vermögen.

Ich verstehe deine Kritik gut. Aber was ich sagen will: Mit Verboten kommt man gegen die gesetzlich fundiert und qualitativ strukturell hervorragend ausgestatteten Rechtsabteilungen von Großkonzernen und deren Kartellbildungen mit "0815-Verboten" nicht wirklich an.

Es geht dabei nur tiefsinnig und 'nicht Mief sinnig' darauf zu reagieren. Das würde ich 'den Doofen' überlassen. Den Link dazu erspar ich mir.

Es gilt allgemein, das Gebotene vom Verbotenen gesetzlich zu trennen und Belohnungssysteme demokratisch statt totalitär behutsam zu fördern.

Wir leben in einer Zeit von weltweit historisch gewachsenen (Verhaltens-)Strukturen, wo zunehmend kritische Ereignisse zeitlich zusammentreffen - aber parallel dazu - heimlich wie unheimlich - auch prägenetisch "zu Samen" treffen.

Solange viele nationalen Gesetze nun einmal - historisch gewachsen - durch gut organisierte Beratergruppen der Global Players - auch ganz entscheidend in die Formulierung von vielen überregionalen Gesetzeswerken eingeflossen sind, kommen jetzt Versäumnisse zum Vorschein, die erklären zu vermögen, warum das Quantenspringen von einem Vertragspartner zu einem anderen Vertragspartner schon aus Kostengründen bei ganz spezialisierten Handelsunternehmungsketten (zum Beispiel im Handel mit Gas) nicht mehr ökonomisch und wirtschaftlich verantwortbar ist

Schuld daran ist die politisch und vertragsrechtlich doppelt gesetzesfremd verursachte Energiepreiskrise, die über einen einseitigen Eingriff in die Marktwirtschaft >> "Abgaben-steuerrechtlich und Abendteuer-steuerrechtlich als politisches AA-Hobby" << weder durch SEIN und HABEN noch durch NICHTSEIN und HABECK" national derzeit gesetzeskonform widerspruchsfrei lösbar sein werden, es sei denn mittels einer pfiffig total seriösen *LMAA-Theorie*, meint hier der Begründer der aller letzten Anfangstheorie einer ökonomischen Evolution als Evolute.

Der in Wien geborene Österreicher Ludwig Wittgenstein würde von Fall zu Fall dabei wahlweise als Kaskadenspringer oder als Katenspringer überaus fungibel philosophisch wie filou-sophisch mehrfach fungiert haben können...

Bernies Sage (Bernhard Layer)
 
Zuletzt bearbeitet:

denk-mal

Well-Known Member
Registriert
22. Mai 2015
Beiträge
14.228
ZU HOHE ENERGIEKOSTEN
„Es drohen erhebliche Lücken bei der Lebensmittelversorgung in Deutschland“


In einem offenen Brief rufen die Hersteller von Tiefkühlkost und Frischeware um Hilfe.
Die hohen Energiekosten seien für viele Betriebe nicht mehr zu stemmen. Die Branche
warnt vor Produktionseinschränkungen, Lücken in den Regalen – und Insolvenzen.

Özdemir antwortet nicht

Chefin Eichner zufolge an der seit Wochen ausbleibenden Reaktion des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) auf diverse Briefe und Hilferufe von Verbänden aus der gesamten Ernährungsindustrie, die hierzulande immerhin der fünftgrößte Industriezweig ist mit zuletzt 186 Milliarden Euro Umsatz und 638.000 Mitarbeitern in knapp 6200 Unternehmen. „Minister Özdemir nimmt es offenbar in Kauf, dass Unternehmen pleite gehen“, schlussfolgert Eichner. „Die Not ist groß, aber keiner hört uns an.“

https://www.welt.de/wirtschaft/arti...n-Luecken-bei-der-Lebensmittelversorgung.html

Na ja, die Grünen bleiben sich treu und setzen einfach nur ihr Wahlprogram durch. :rolleyes:
 

denk-mal

Well-Known Member
Registriert
22. Mai 2015
Beiträge
14.228
KRISE BEI DEN KONDITOREN
„So schaffen es 30 Prozent der Betriebe nicht mal mehr bis Dezember“


Deutschlands Konditoreien stehen angesichts der hohen Strom- und Gaspreise vor einer ungewissen Zukunft. Denn die extreme Teuerung kann nur zu kleinen Teilen an die Kunden weitergegeben werden – sonst müssten abenteuerliche Preise für ein Stück Kuchen verlangt werden.

Exemplarisch für die Sorgen und Nöte der Konditoreien hierzulande steht das Café Siefert in Michelstadt im Odenwald. Nun aber bangt der 56-Jährige um seine Existenz. Monatlich 11.266,20 Euro soll das Café Siefert künftig für Strom bezahlen, steht in einem Schreiben des Versorgers
EGT Energievertrieb. Bislang lag der Abschlag Siefert zufolge bei 2500 Euro pro Monat.

https://www.welt.de/wirtschaft/arti...s-30-Prozent-nicht-mal-mehr-bis-Dezember.html

Sagte Robert Habeck nicht erst kürzlich: "Wir haben kein Stromproblem!?" :rolleyes:
 

gun0815

Well-Known Member
Registriert
28. Februar 2022
Beiträge
1.258
Ich verstehe deine Kritik gut. Aber was ich sagen will: Mit Verboten kommt man gegen die gesetzlich fundiert und qualitativ strukturell hervorragend ausgestatteten Rechtsabteilungen von Großkonzernen und deren Kartellbildungen mit "0815-Verboten" nicht wirklich an.
Es könnte ganz leicht eine Überarbeitung des Parteispendengesetz stattfinden. Nur es ist, wie mit allen Organen, die keiner Kontrolle durch eine neutrale Institution unterliegen, "Frag nicht die Frösche, ob der Teich ausgetrocknet werden soll!"

Unsere Regierungsparteien sind mittlerweile zu Gelddruckmaschinen mutiert. Interessenkonflikte werden weggelächelt und wenn man dann doch feststellt, dass ein Konzern ein Gesetz geschrieben hat, dann relativiert man mit "handwerkliche Fehler".

Köstlich, nich?
 
Werbung:

gun0815

Well-Known Member
Registriert
28. Februar 2022
Beiträge
1.258
Sagte Robert Habeck nicht erst kürzlich: "Wir haben kein Stromproblem!?"
Er meinte damit bestimmt sich und seine Familie. ;)
Oder er meinte es so, dass Strom doch in ausreichender Menge vorhanden ist, ohne die Kosten im Blick zu haben.

Es zeigt sich immer mehr, Habeck ist der schlechteste Wirtschaftsminister, den wir je hatten. Aber er ist ja nicht allein, denn die Anna Lena ist bei ihm, als schlechteste Außenministerin, die wir je hatten. Hatte ich noch einen vergessen? Apropo vergessen, der Scholz ist bis einschließlich heute, der schlechteste....ich kann mich gard nicht daran erinnern, was ich sagen will.... du weißt, was ich sagen will. ;)

mfg
 
Oben