• Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Eine Feder Namens Laura

P

Paul Roland V.

Guest
Eine kleine, „wahre“ Geschichte aus
grauer, deutscher Vorzeit um 1960 -


Laura, ihres Zeichens Feder, genauer gesagt
Spannfeder, tat ihren Dienst über viele Jahre
inaus in einem Elektro-Toaster mit Namen
Egon – dann aber schwächelte sie, verweigerte
hin und wieder ihren Dienst im Gefüge und
amit das Funktionieren besagten Elektrogerätes.


Fritz, der Besitzer dieses Gerätes versuchte, durch
leichtes hin und her Schütteln des Elektro-Toasters
mit Namen Egon, das einwandfreie Funktionieren wieder zu
erreichen, was ihm auch, nach kurzem und manchmal
etwas längerem Krafteinsatz gelang –


Fritz war sehr geduldig, indem er immer wieder,
dieses Spiel, über Wochen und Monate hinaus, fast
allmorgendlich wiederholte, um die entsprechende
und liebgewordene Dienstleistung von Egon in Anspruch
nehmen zu können –


Doch dann kam der Tag, an dem sich trotz Schütteln
und guter Worte, kein entsprechender Erfolg einstellten
wollte. Fritz ging daraufhin mit Egon unterm Arm
zu einem Fachmann aus der Elektrobranche.


Der gute Mann stellte, nachdem er sich die Leidensgeschichte
von Fritz angehört hatte - ohne Egon zu öffnen – fest, es ist,
mit ziemlicher Sicherheit mal wieder Laura, die hier schlapp
gemacht hat. Egon wurde daraufhin von ihm, mit ein paar
Handgriffen geöffnet, die alte Laura, die Dienstverweigerin,
durch eine neue, fabrikfrische Laura ersetzt und Egon hernach,
mit wiederum nur ein paar Handgriffen, wieder zusammengebaut


Fritz war dem Fachmann sehr dankbar dafür, dass er keinen
neuen Toaster kaufen musste und nun Egon wieder einwandfrei
funktionierte.


Kosten der Reparatur, einschließlich Ersatzteil:

1 Spannfeder Typ Laura = DM 1,15

+ Arbeitslohn = DM 4,85

DM 6,00

Für ein neues Gerät hätte Fritz zu diesem Zeitpunkt
(um 1960) DM 17,50 auf die Verkaufstheke legen müssen!



Z E I T E N S P R U N G
Eine kleine, „wahre“ Geschichte
aus der deutschen Moderne (2013)


Laura, ihres Zeichens Feder, genauer gesagt
Spannfeder, tat ihren Dienst innerhalb der
Garantiezeit in einem Elektro-Toaster mit Namen
Egon – dann aber schwächelte sie, verweigerte
hin und wieder ihren Dienst im Gefüge und
damit das Funktionieren besagten Elektrogerätes.


Fritz, der Besitzer dieses Gerätes versuchte, durch
leichtes hin und her Schütteln des Elektro-Toasters
Egon das einwandfreie Funktionieren wieder zu
erreichen. Doch so viel und heftig er auch schüttelte,
Egon war nicht dazu zu Überreden.


Fritz war kein Techniker, dennoch sah er sich
seinen Toaster Egon etwas genauer an, um eventuell
selbst mal nach dem Rechten zu sehen – stellte aber
sogleich fest, dass er dieses Gerät nicht öffnen konnte,
da sein Gehäuse rundherum verschweißt war.


Fritz ging daraufhin, da die Garantiezeit leider
abgelaufen war, mit Egon unterm Arm, zu einem
Fachmann aus der Elektrobranche.


Der gute Mann stellte, nachdem Fritz seinen Toaster auf die
Verkaufstheke gestellt hatte, unumwunden fest, es ist,
mit ziemlicher Sicherheit mal wieder Laura die hier schlapp
gemacht hat! Was nun fragte Fritz? Tja guter Mann, erwiderte
der Gefragte, Laura als Ersatzteil kostet 12 Cent – ich könnte
das Gehäuse, unter Umständen öffnen, Laura ersetzen und das
Gerät mit etwas Zeitaufwand wieder zusammensetzen. Okay,
was kostet das fragte Fritz! Ich denke, inklusiv Arbeits- und
Materialkosten läge die Reparatur bei etwa fünfzig Euro plus
Märchensteuer, also rund sechzig Euro (60,00 €)… erwiderte
der Mann und setzte hinzu, ich rate ihnen aber, schmeißen sie
das Teil auf den Müll und kaufen ein neues Gerät – bei mir
zurzeit gerade im Angebot für ganze zwölf-euro-neunundneunzig
(12,99 €)!


E N D E der Geschichte…
Anmerkung: Um 1960 herum hätten wir für ein Neues
Gerät fast drei Alte reparieren lassen können – heute können
wir, anstatt eine Reparatur durchführen zu lassen, über
4,6 neue Geräte kaufen – das Ganze einhergehend mit
immer größer werdenden Müllbergen und dem extrem
ansteigenden Verbrauch wertvoller Ressourcen!
Ich frage mich, an wie vielen Schrauben wurde hier in
den letzten Jahrzehnten gedreht und vor allem, wer von
uns hat an ihnen gedreht!?


(PRV 11/2013)
 
Werbung:
P

Paul Roland V.

Guest
Ich fürchte Sie B hylozoik, haben den Kern der Aussage die diese kleine Geschichte vermitteln sollte leider nicht verstanden...:(
Ich sehe hierbei zwei Möglichkeiten. Entweder Sie lesen nochmal und melden sich wieder hierzu, oder wir lassen es dabei bewenden...;)
 

hylozoik

Well-Known Member
Registriert
21. Dezember 2010
Beiträge
22.292
Hm, also technischer ''Wegwerf-Sondermüll'' aus China ist eigentlich kaum zu übersehen. :homer:
Nicht wenige europäische Produzenten, lassen ihre Haushalts- & sonstige Geräte bei ''Billig-Lohnsklaven-Kombinaten'' aus Asien zusammenbasteln.
:megaphon: :guru:

Bspw. mit inzwischen fix verbauten Akkus in Notebooks und SmartPhones! DAS Straffrei!!! :(

Und ja, ''Made in Germany'' gibts zudem kaum noch bei Kleingeräten ... :dontknow:
 
P

Paul Roland V.

Guest
Hm, also technischer ''Wegwerf-Sondermüll'' aus China ist eigentlich kaum zu übersehen. Nicht wenige europäische Produzenten, lassen ihre Haushalts- & sonstige Geräte bei ''Billig-Lohnsklaven-Kombinaten'' aus Asien zusammenbasteln.

Oh die so bösen Chinesen, die den Weltmarkt mit ihren "Wegwerf-Sondermüll" überschwemmen... Oh die schlimmen Produzenten, die auf asiatische "Billig-Lohnsklaven" zurückgreifen... All das ist leider nicht von der Hand zu weisen… jedoch sind wir es, die „Geiz ist Geil Gesellschaft“ die das – verantwortlich – mit hervorgerufen hat! Handwerkliche Wertarbeit, nicht nur in Deutschland, hatte früher ihren Preis, der leider nicht mehr zum Einsatz kommen darf!

Was die Repair Cafes angeht, ist dieses ein höchst begrüßenswertes Umdenken! Es wird aber von viel zu wenigen unter uns genutzt und darüber hinaus ist ihr anfänglicher Boom fühlbar rückläufig!
NEU – MODERN und Geiz ist Geil ist nach wie vor, vom ZEITGEIST her, angesagt!
 

hylozoik

Well-Known Member
Registriert
21. Dezember 2010
Beiträge
22.292
NEU – MODERN und Geiz ist Geil ist nach wie vor, vom ZEITGEIST her, angesagt!
Hm, die meisten Menschen die ich kenne, sind nicht besonders ''gier-geizig''. Wenn ich jedoch auf so einen ''Gier-Geizler'' treffe, kann ich laut und vorwurfsvoll werden. :megaphon::hexe:

Wer ist UNS? Welcher ZEITGEIST? Die (AN)KLAGEMODE? Die KRÄNKSUCHT? Die KLÄFFSUCHT? :dontknow:

ICH halte Verallgemeinerungen für anmaßend und hilflos.
Sich über Fehler und Eigenschaften ''GLOBAL'' aufzuregen, empfinde ich vielmehr als ''MODERNE (Selbst)Kränkung-Ma(s)che''. :alien:

ICH kann/will NUR für MICH sprechen: ICH repariere und lasse reparieren.
Und kaufe, wenn möglich, europäische Güter und Lebensmittel. Das individuelle Leben ist (in meinem Umfeld) möglich und vorzuziehen.

Meine Tendenz: Die ''Gesellschaft'' fängt in mir an - und NUR dort kann ich darauf einwirken. Sich über Andere aufzuregen ist/macht eitel und depressiv. :blume1:
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Paul Roland V.

Guest
ICH kann/will NUR für MICH sprechen: ICH repariere und lasse reparieren.
Und kaufe, wenn möglich, europäische Güter und Lebensmittel. Das individuelle Leben ist (in meinem Umfeld) möglich und vorzuziehen.
Sie und ich können damit in unseren unmittelbaren Umfeld eine gewisse Vorbildfunktion verkörpern (Ausüben) und weitere Menschen, die es ähnlich erkannt haben
ebenfalls; jedoch um hier in diesem Kontext tatsächlich etwas wirklich entscheidendes, fühlbares flächendeckend zu bewirken, bedarf es auch AUFRUFE in Form von
kleinen Geschichten wie der meinen...

Wer ist UNS? Welcher ZEITGEIST?
UNS ist die gefühlt, überwiegende, gesellschaftliche Mehrheit! ZEITGEIST: ist der Mainstream in dem diese gefühlte Mehrheit 'schwimmt'!
Noch Fragen?
 

hylozoik

Well-Known Member
Registriert
21. Dezember 2010
Beiträge
22.292
UNS ist die gefühlt, überwiegende, gesellschaftliche Mehrheit! ZEITGEIST: ist der Mainstream in dem diese gefühlte Mehrheit 'schwimmt'!
Hm, eine gefühlte Mehrheit (er)kenne ich nicht. Von derartigen ''Allgemein-Platz-Zuweisungen'' bzw. ''Mainstream-Bla-Bla'' profi-tieren Massen-Medien.
Also eine künstliche Scheinwelt, die ich in meiner Realität nicht akzeptiere. Genausowenig wie Fernsehen (ausser Quiz) und Format-Radio.
Ö1 ist der einzige Radiosender, den ich zeitweise höre.
 
Werbung:
P

Paul Roland V.

Guest
Von derartigen ''Allgemein-Platz-Zuweisungen'' bzw. ''Mainstream-Bla-Bla'' profi-tieren Massen-Medien.
Also eine künstliche Scheinwelt, die ich in meiner Realität nicht akzeptiere.
Ob Sie persönlich diese 'Scheinwelt' nun akzeptieren oder auch nicht, ändert nichts an der Tatsache, dass es diese Welt gibt und darüber hinaus, auch wenn Sie es nicht so fühlen, eine große Zahl von Menschen diese Welt als Realität wahrnimmt und in Ihr entsprechend handelt und lebt! Jedoch habe ich den Eindruck, dass wir zwei grad ein wenig vom eigentlichen Thema abkommen...
Es geht nach wie vor um verlorengegangene handwerkliche Wertschätzung von Produkten und Dienstleistungen... und deren daraus resultierende Verantwortlichkeit!

Beispiel: Eine Trend-Mode-Armbanduhr ist heute bereits zwischen € 9,99 und € 12,99 zu bekommen... ein Cappuccino, der zu 90 % aus Wasser besteht, kostet, jenach
Cafe und Lage, zwischen € 3,70 und € 6,70... ! Noch Fragen?
 

Ähnliche Themen

P
Antworten
0
Aufrufe
113
Paul Roland V.
P
Oben