• Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Deutsche Sprache im Netz

Munro

Well-Known Member
Registriert
2. Januar 2014
Beiträge
5.319
Negative Begriffe sind niemals weiblich!
Alles redet doch von Einbrechern!
Wer aber redet von den Einbrecher*innen?
 
Werbung:
Werbung:

^gaia^

Well-Known Member
Registriert
20. Januar 2018
Beiträge
3.615
Also ich würde annehmen , dass man in einem Zeitungsartikel im Netz Einbrecherin sagt, wenn es um eine Frau geht.:)
In der Kriminalstatistik der Polizei steht Wohnungseinbruchsdelikte oder Tatverdächtige. Da kann man der oder die davor setzen, daher würde ich das als neutrale Bezeichnung sehen. ich bin mir irgendwie sicher dass man darau kein Tatverdächtige*innen machen wird.
Mörder/ Mörderin schreibt man ja auch. Oder eben Tötungsdelikt.
Ein Negativer, in einem bestimmten Zuammenhang nur auf Frauen angewendeter Begriff. ist "Schlampe" .
Mit einem Schlamper meint man dagegen nur einen unordenlichen Typen.
Bei Beschimpfung gibts kein gender stelle ich gerade fest. Oder?
Ach und früher hatten Sturmtiefs weibliche Namen.
 
Oben