• Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Der Große Minister des Glücks

DenkNorm

Active Member
Registriert
7. Dezember 2020
Beiträge
135
Es wart ein Glücksministerium
Mit lauter Eingeordneten,
Die nie wieder Abgeordnete waren.
Abgeordnet klang so nach
Vergangenheit,
Doch die Ewigkeit
wart die Gegenwart.

Der Minister des Glücks,
Nahm seine Arbeit auf,
Gab den Abgehefteten
Den Bypass zum Flüchten,
In dem Fluch aus Langeweile
Und Zeittotschlag.

Der Minister aus dem warmen
Sozialsministerium der warmen
Brötchen
Hatte bisweilen keinen Grund
erkannt, sich zu beeilen.
Die Staatsuhr blieb stehen,
alle Geschäfte lagen brach.
Die neue Zeitgeschichte ohne Hektik begann.

Das warme Sozialministerium
Hatte die Erfolgskuchen
der Erfolgspolitik dieses Landes
In der Hand der Hände
und fuhr Leben nicht an die Wände.

Die Insititution der Geistigkeit,
Räumte den Verstand der Zeit,
Der Staat empfand nicht mehr gleich gestellt,
Weil sich das Dach schon wellt.

Die Gaben der Braunen Beherrschung
Sanken auf ein Minimum,
Der Rechtsdruck ließ nach.
Hilfe! Dachte sich der Abgeordnete.
Was denn jetzt?
Der Rechtsdruck lief plötzlich links rum.
Ein Aufschrei ging durch den Staat.

Die Bewegungen der Hasspropaganda,
Liefen nach Nivranda,
Ins Irgendwo im nirgendwo ,
In der Nichtsnutzigkeit des Alltäglichen Brötchens,
Des Geldischen Sicherheitsbeamten,
Der das Geld verwaltet
Im warmen Sozialministerium.

Wo die Heizung bei offenem Fenster,
Den Klimawandel befeuert,
Und der Mann die Politik erneuert.
Das War die Geschichte
Aus dem Lande
Mit dem inneren Lichte.
 
Werbung:

Hihahoppla

Well-Known Member
Registriert
21. November 2016
Beiträge
1.163
Die Abgeordneten sind die Menschen die uns ordnen und Abgrenzen damit wir es erfolgreich schaffen uns vom Bedürfnis der Liebe zu distanzieren.
 
Oben