• Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Covid 19 in Österreich, Schweiz und Deutschland

Anideos

Well-Known Member
Registriert
17. Dezember 2014
Beiträge
13.578
Du, (PAUSE)
wo Du hier schon wie Muzmuz irgendwelche Fehler suchst,
um deswegen das Gesamtpaket madig zu machen,
gleichzeitig aber großzügig über die vielen Fehler in Deinem Bündel hinwegsiehst,
(PAUSE, aber immer noch derselbe Satz!)
Du hast gerade den Fehler gemacht,
daß die Süddeutschen 'Du, wo' ohne Pause nicht sagen würden.

Es handelt sich hierbei also nicht um eine Verletzung des Schriftdeutschen,
sondern um Deine mangelnde Intellektualität.
Ich kann aus dem, was du hier schreibst, gut einschätzen, wer du bist und aus der Art, wie du das schreibst, was du bist.
Eine Methode, die ich dir auch empfehlen kann, wenn du sie gut beherrscht. Du darfst sie auch bei meinen Texten einsetzen.
Das hat im Übrigen nichts mit dem Intellekt zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

hylozoik

Well-Known Member
Registriert
21. Dezember 2010
Beiträge
22.292
Paxlovid Tabletten: Das kann das Corona-Medikament (c) 28. Januar 2022
Paxlovid ist ein antivirales Mittel, welches das Virus daran hindert, sich zu reproduzieren. Der Wirkstoff Nirmatrelvir soll ein SARS-CoV-2-Protein hemmen und dadurch die Vermehrung des Virus stoppen.
Zu möglichen Nebenwirkungen gehören eine Beeinträchtigung des Geschmackssinns, Durchfall, Bluthochdruck und Muskelschmerzen. Außerdem kann es zu starken Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten kommen.

Paxlovid: Wer kann die Covid-19-Pille bekommen? (c) 27. Januar 2022
Paxlovid ist ein Corona-Medikament in Tablettenform. Es kombiniert dabei den neuen Wirkstoff Nirmatrelvir mit dem Medikament Ritonavir, das bereits zur Behandlung von HIV-Patienten eingesetzt wird. Patienten nehmen über einen Zeitraum von fünf Tagen zweimal täglich zwei Tabletten Nirmatrelvir und eine Tablette Ritonavir zu sich. Paxlovid wird bei Risikopatienten mit leichten bis mittelschweren Krankheitssymptomen eingesetzt und senkt laut Pfizer die Gefahr einer Krankenhauseinweisung oder eines Todes um knapp 90 Prozent.
 
Zuletzt bearbeitet:

denk-mal

Well-Known Member
Registriert
22. Mai 2015
Beiträge
13.836
Impflotsen holen ungeimpfte Menschen „quasi daheim ab“

In Rheinland-Pfalz beraten ehrenamtliche „Impflotsen“ ungeimpfte Menschen und bereiten ihnen niederschwellig ein Impfangebot. Viele der Impflotsen haben Migrationshintergrund und können in verschiedenen Sprachen aufklären. Die Reaktionen sind ganz unterschiedlich.

Walid Alsem spricht Menschen vor Schnelltestzentren, Geschäften, Behörden und auf Spielplätzen an. „Wir suchen die Menschen, die noch nicht geimpft sind“, berichtet der Impflotse aus Neuwied. „Vielleicht haben sie noch eine Frage über den Impfstoff oder so.“ Der 31 Jahre alte Medizintechniker aus Syrien kann mit den Menschen auf Arabisch, Deutsch, Persisch und Türkisch über den Schutz gegen das Coronavirus sprechen.

https://www.welt.de/vermischtes/art...pflotsen-klaeren-ungeimpfte-Menschen-auf.html
„Impflotsen sind nicht wie Drückerkolonnen“
Was denn sonst?

Klärt diese Impfgestapo ihre Opfer auch über mögliche Nebenwirkungen und Folgeschäden auf?
Klären diese Zeugen Coronas auch darüber auf, dass nach einer kurzen Dauer,
oder bei jeder neuen Corona-Mutante ständig nachgeboostert werden muss?
Wird ihnen gesagt das niemand eine Haftung für Folgeschäden übernimmt?
Wird den Opfern gesagt, dass es für die Genspritzen keine Beipackzettel
gibt, worin beschrieben wird welche Substanzen darin enthalten sind?
Bekommen diese Drückerkolonnen eine Art von Kopfprämie? :dontknow::rolleyes:
 

FreniIshtar

Well-Known Member
Registriert
22. September 2014
Beiträge
7.990
-ganz schrecklich:

Propaganda und Fehlinformation spricht Hans Georg Maaßen
recht gut im Thread 'Leben wie noch in einer Demokratie' an!
(gestern 22:50)
 

Anideos

Well-Known Member
Registriert
17. Dezember 2014
Beiträge
13.578
Klärt diese Impfgestapo ihre Opfer auch über mögliche Nebenwirkungen und Folgeschäden auf?
Klären diese Zeugen Coronas auch darüber auf, dass nach einer kurzen Dauer,
oder bei jeder neuen Corona-Mutante ständig nachgeboostert werden muss?
Wird ihnen gesagt das niemand eine Haftung für Folgeschäden übernimmt?
Wird den Opfern gesagt, dass es für die Genspritzen keine Beipackzettel
gibt, worin beschrieben wird welche Substanzen darin enthalten sind?
Bekommen diese Drückerkolonnen eine Art von Kopfprämie?
Was desinformiert und beratungsresistent zu sein heißt, demonstrierst du hier eindrucksvoll. Bei solchen geben diese Impflotsen natürlich nach den ersten zwei Sätzen auf, denn sie kommen mit keiner Sprache der Welt an solche heran.
 

Bernies Sage

Well-Known Member
Registriert
31. Oktober 2011
Beiträge
19.205
Was desinformiert und beratungsresistent zu sein heißt,....

....kommt meines Erachtens in der Neigung einem Bestätigungsfehler (=confirmation-bias) "die Äskulabstange zu halten" in den Bewertungen zu "Odyssee-com" auch ebenso extrem in der Gleichschaltung der Beurteilungen von "hervorragend" (33 %) und "ungenügend" (33%) zum Ausdruck:

Quelle: https://de.trustpilot.com/review/odysee.com

Natürlich könnte Anideos recht haben, falls er sich Sorgen macht, dass ich zu den "Schwurblern und Corona-Leugnern" völlig undifferenziert hinzugezählt werden könnte, aber diese Sorge ist unbegründet, denn ich bin im Grunde genommen außerordentlich fortschrittsgläubig und dazu war und bin ich schon immer - auch und gerade als selbstkritischer Skeptiker - positiv zukunftsorientiert zu allen "negativen Materien" (und Mysterien) eingestellt.

Für die ganz Ungeduldigen und noch nicht Geimpften sehe ich einen Silberstreifen am Horizont in einem sich möglicherweise vielversprechend anbietender Impfstoff als Ganzvirusimpfstoff, der eine - zumindest theoretisch hoffnungsvolle - überaus breite Immunantwort geben könnte.

>> "Anders als beim Novavax-Impfstoff, der nur ein Eiweiß des Virus, das Spike-Protein enthält. Und auch anders als bei den mRNA-Impfstoffen, die im Körper dazu führen, dass nur das Spike-Protein hergestellt wird. "<<

Zitat aus Quelle: https://www.apotheken-umschau.de/kr...timpfstoff-was-bisher-bekannt-ist-823581.html .

Dieser Artikel ist zwar vom 16.12.2021 und hat aber meines Erachtens nichts an seiner Aktualität und an möglicher besserer Qualitätserwartung bestimmt nichts eingebüßt.

Bernies Sage (Bernhard Layer)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Oben