1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Covid-19: Impfpflicht durch die Hintertür?

Dieses Thema im Forum "Europa" wurde erstellt von pasquino, 10. November 2020.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. pasquino

    pasquino New Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2018
    Beiträge:
    23
    Werbung:


    Eine Impfpflicht wird es nicht geben laut Darstellung diverser politischer Vertreter und Regierung in D. Nicht einmal Lauterbach (SPD) fordert die Impfpflicht.
    Ist auch nicht nötig.
    Denn man darf dann den ÖPNV beispielsweise nicht mehr nutzen. Keine Konzerte besuchen. Oder nicht ins Restaurant und mit den Kindern nicht in den Zoo gehen.
    Wenn man nicht den digitalen oder analogen Impfnachweis führen kann.

    Habt ihr ähnliche Befürchtungen?
    Die PFLICHT über die Hintertür?
     
  2. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    6.558
    Weshalb "Befürchtungen" ?

    Wenn ich bedenke, was alles in den letzten 20 Jahren "heimlich durch die Hintertür" eingeführt wurde, aus eben jenen "Befürchtungen" heraus, dass es offen keine Mehrheit fände, dann gibt es eigentlich nur noch "intuitive Gewissheiten".

    Ich traue den Unterdrückern und Verbietern alle Schandtaten zu. "Für die Menschen" oder "für die Völker" haben sie schon lange nichts mehr getan, nur dagegen. Und sie haben fleißige Helferlein, die petzerisch auf der Schleimspur kriechen.
     
  3. von Grimm

    von Grimm Active Member

    Registriert seit:
    11. Juli 2016
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Mansfelder Land
    Mich schreckt schon ab, dass die Firma Pfizer an der Entwicklung des Impfstoffes beteiligt ist.
    Diese Firma ist, schlicht gesagt, kriminell.
     
    Markus79 gefällt das.
  4. Muzmuz

    Muzmuz Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    13.377
    Was macht Pfizer anders als andere Konzerne ?
     
    Ellemaus gefällt das.
  5. Giacomo_S

    Giacomo_S Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. März 2018
    Beiträge:
    695
    Ort:
    München
    Ach, das kann ich mir nicht vorstellen.
    Es wird auch nicht notwendig sein. Die Deutschen sind diszipliniert und loyal. Eher wird es einen Run auf die Impfungen geben, auch wenn es hier und da ein paar Spinner wie Attila Hildmann gibt, die sich als Impfgegner aufmanteln.
    Und wenn die Impfung wirklich so wirksam ist wie angesagt, dann werden sie bald genauso Schnee von gestern sein wie Covid-19.
     
    Markus79 gefällt das.
  6. Voltarine

    Voltarine Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. August 2010
    Beiträge:
    1.058
    Werbung:


    Das kann ich mir durchaus vorstellen. Pflicht und totale Überwachung, ob man brav und folgsam war.:D
     
    Ellemaus und FreniIshtar gefällt das.
  7. pasquino

    pasquino New Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2018
    Beiträge:
    23
    Eher faul, bequem und unkritisch. Die Politik nimmt das gerne hin und erhöht die eigene Macht unverhohlen und unverschämt.
    Ich habe schon den Eindruck, die lassen uns hier mittlerweile tanzen wie es ihnen gefällt und gefällig ist. Jeder Landesfürst für sich.
    Und ich habe große Sorge, dass die fehlende Impfpflicht sehr viele Menschen unserer Gesellschaft in Bälde ausgrenzen und die Gesellschaft spalten wird.
     
  8. Giacomo_S

    Giacomo_S Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. März 2018
    Beiträge:
    695
    Ort:
    München
    Ach, ich kann mich an Zeiten erinnern, die sehe ich im Rückblick dogmatischer und die Bevölkerung mehr gesteuert.

    Eine fehlende Impfpflicht zum Modell einer Gesellschaftsspaltung zu dämonisieren - das nenne ich mal eine Konstruktion! Wenn es umgekehrt nicht geht, dann eben so, oder?
     
  9. pasquino

    pasquino New Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2018
    Beiträge:
    23
    Können andere im Nachhinein dann beurteilen. Es geht um andere zeitliche/historische Hintergründe und Gegebenheiten. Hier und damals. Und andere Themen.
    Nur weil wir es gewohnt sind, die Welt in arm und reich und schwarz und weiß und ... zu teilen?
     
  10. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    10.873
    Ich habe an anderer Stelle behauptet, daß sich angeblich 70% impfen lassen. Mit 60% sei die "Herdenimmunität gegeben. Die sich nicht impfen lassen werden in Gruppe der Impfgegner gereiht, die aus prinzipiellen Gründen keine Notwendigkeit für sich sehen, und denen die Herabsetzung ihre Infektiösität zum Schutz für andere kein Anliegen ist.
    Über 50% seien für die Impfpflicht (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung)
    Eine Impflicht erreicht bestenfalls 90 %.

    Meine Befürchtung geht dahin, daß Vertreter der Wirtschaft de facto eine Impfung verlangen - wenn auch nur vernebelt. Vielleicht wird die Impflicht mit "anderen Rechten bzw. Pflichten" bzw. mit anderen Impfungen gekoppelt.
    Meine Bedenken generell:DDie Frage der Gefährlichkeit von Nebenwirkungen der Impferei und des Covid an sich sind bis jetzt nur teilweise bekannt.
    Die Argumente gegen einen Eingriff in die Grundrechte sehe ich in diesem Falle an letzter Stelle.
    Rechtlich ist es in der BRD (mein Wissen), daß die Impflicht im Verordnungswege verfügt werden könnte - das finde ich schon bedenklich. Aus diesem Grund wagt sich kaum ein Regierender - es ist auch Vorwahlzeit - mit definitiven Aussage an die Impfpflicht.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden