• Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Abtreibungsverbot USA

KANTIG

Well-Known Member
Registriert
21. Mai 2017
Beiträge
14.457
Hat jemand eine Quelle für den Text de Höchtgerihtes zum Thema.??
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Eule58

Moderator
Teammitglied
Registriert
10. Dezember 2005
Beiträge
7.478
Tja so sind's halt die Amerikaner. Im 18., 19. Jhdt. von Europa nach Amerika ausgewandert und den bigotten, scheinheiligen Konservatismus dieser Zeit haben's von Generation zu Generation weiter gegeben. Waffengesetze werden liberalisiert. Abtreibung wird verboten. Der Schutz der ungeborenen Kinder ist wichtiger als das der lebenden...
 

EmmyBy

Active Member
Registriert
6. März 2016
Beiträge
162
Leider hab ich nicht lesen können wie weit das Abtreibungsverbot geht.
Das Abtreibungsverbot wird meines Wissens ja nicht per se verboten. Es stellt nur jedem Bundesstaat frei, eigene Regelungen dafür zu schaffen.
Heißt also, das Spektrum reicht von alles kann so bleiben bis hin zu man verbietet Abtreibungen selbst bei Inzucht und Vergewaltigung.

Wenn ich das Leben schon in dem Mittelpunkt stelle, dann halt auch konsequent. Dann muss ich auch das Leben der Menschen schützen, die schon geboren wurden. Opfer bei einer Schießerei zu werden sucht man sich ja auch nur sehr selten aus - auch das leben der Unbeteiligten müsste man ja auch schützen.
 

EmmyBy

Active Member
Registriert
6. März 2016
Beiträge
162
Dann stellt sich die oa. Frage, ob ,wer das menschliche Leben schützen soll und nicht, wer es mehr oder weniger schützt. Das sog. Recht auf den eigenen Bauch ist staatspolitisch abzulehnen.
Ich finde das Verhalten einfach inkonsequent. Ich nehme auch keine Bewertung vor. Man kann aber feststellen, dass man das Recht so auslegt, wie man es gerade braucht. Das finde ich, sollte man nicht machen. Einerseits "verbietet" man Abtreibungen mit dem Bezug das Leben zu schützen, andererseits möchte man am liebsten jeden bewaffnen. (Gut, dort argumentiert man zumindest gleich, das soll ja auch das Leben schützen:)) Da nimmt man aber in Kauf das Leben vieler nicht zu schützen.
 
Werbung:
Oben