1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Energieabgabe beim radioaktiven Zerfall

Published by Hartmut in the blog Hartmut's blog. Views: 1993

Mehrfach war die Rede von den enormen Energiemengen, welche radioaktive Substanzen abgeben. Es ist an der Zeit, diese zu quantifizieren.

1 Gramm reines Radium strahlt kalorimetrisch messbar 0,015 Watt ab. Eine elektrochemische Batterie, die pro Gramm etwa ebenso viel Leistung hergibt, ist nach ein paar Stunden leer. Die Strahlung des Radiums ist aber erst nach 1580 Jahren auf die Hälfte gesunken und hat in dieser Zeit 10'000-mal mehr Energie abgegeben als 1 Gramm Kohle beim Verbrennen.

Beim Zerfall wandelt sich das (Metall) Radium unter Abgabe von Helium in das Edelgas Radon um, das seinerseits radioaktiv ist und mit einer Halbwertszeit von 3,8 Tagen in das Element Polonium (Metall) zerfällt. Die spezifische Energieabgabe des Radons ist nun noch viel grösser als die des Radiums. Im radioaktiven Gleichgewicht befinden sich in 1 Gramm Radium nämlich nur etwa ein Millionstel Gramm Radon. Und diese winzige Menge Radon gibt annähernd dieselbe Energiemenge ab wie 1 Gramm Radium!

F. Soddy schrieb 1905, dass die enorme Energieabgabe des Radons wahrscheinlich die weitestreichende und revolutionärste Tatsache ist, die bis dahin bei der Untersuchung der radioaktiven Substanzen aufgetaucht ist.

Auch heute gibt es noch Radon-Bäder, z. B. im deutschen Vogtland. Natürlich verschweigt man hierbei geflissentlich das Phänomen der Radioaktivität. Es ist allerdings vielfach bestätigt worden, dass eine leicht erhöhte Radioaktivität positive Auswirkungen hat bzw. haben kann. Und schliesslich darf man nicht vergessen, dass sich der Mensch unter den Bedingungen der natürlichen Radioaktivität (gesund) entwickelt hat.
You need to be logged in to comment
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden