1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Das Neutron als Geschoss

Published by Hartmut in the blog Hartmut's blog. Views: 2502

Noch im selben Jahr 1932, da J. Chadwick das Neutron entdeckte, gelang der erste Nachweis einer neutroneninduzierten Kernreaktion: die Umwandlung von Stickstoffkernen unter Neutronenbestrahlung in Kerne des Elements Bor (B-11) unter Freisetzung von Alphateilchen (Heliumkerne).

Weil elektrisch ungeladen erwies sich das Neutron als ein sehr geeignetes Geschoss, um in den positiv geladenen Atomkern einzudringen. So ist es nicht verwunderlich, dass viele Physiker begannen, alle möglichen chemischen Elemente mit Neutronen zu beschiessen.

Eine Gruppe von Physikern unter dem Italiener Enrico Fermi begann 1934 systematisch mit der Neutronenbestrahlung von chemischen Elementen. Sie entdeckten bei diesen Experimenten nicht nur als erste die durch Neutronenbeschuss in vielen Elementen entstehende künstliche Radioaktivität, insbesondere in Form von Beta- und Gammastrahlung. Die bei den Experimenten mit Uran gefundenen Betaaktivitäten schienen auch darauf hinzudeuten, dass im Ergebnis des Neutroneneinfangs und nachfolgendem Betazerfall sich das Uran in Transuran-Elemente umwandelte, insbesondere in ein Isotop des Elementes mit der Ordnungszahl 93.

Ein weiteres bedeutsames Resultat ihrer Untersuchungen war die Entdeckung, dass die Wirksamkeit der Neutronenbestrahlung sich erhöhte, wenn die Neutronen mit wasserstoffhaltigen Substanzen - wie Paraffin oder Wasser - in Berührung kamen. Fermi erklärte dies damit, dass die Neutronen durch Stösse mit den fast gleich schweren Wasserstoffkernen (Protonen) stark abgebremst werden und die Wahrscheinlichkeit für die Neutron-Kern-Wechselwirkung mit abnehmender Energie ansteigt.
You need to be logged in to comment
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden