1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Yoko Ono - John Lennon

Dieses Thema im Forum "Kunst/Kultur Allgemein" wurde erstellt von Gysi, 4. Juli 2003.

  1. Gysi

    Gysi New Member

    Registriert seit:
    9. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.420
    Ort:
    südlich vom Nordpol
    Werbung:


    Ist die auch. Damals. (Aber nun doch nicht SO... :D) Außerdem waren wir Fans durch die Einschätzungen mancher Kommentatoren beruhigt, die behaupteten, dass das alles ein PR-Gag sei und in einem halben Jahr bestimmt wieder ein Beatles-Album rauskäme. Dann purzelten die Alben auch: Zuerst LET IT BE. Dann McCARTNEY, das erste Solo-Album von Paul (mit 3, 4 Supersongs, der Rest aber ist Schweigen im Wald, total stimmlich verschmalzt), das irritierende URSCHREI-Album (genial, aber - von mir und vielen anderen - noch unverstanden) und der Dreier-Pack ALL THINGS MUST PAST von George Harrison. Alles Solo-Alben! Da dachten wir auch: Oha! Die meinen es mit der Trennung wohl ERNST... :haare:

    Gysi
     
  2. Binchen

    Binchen New Member

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    11.552
    Ort:
    in nem haus
    man du kennst dich aber bei jedem beatles gut aus!
    dass du das alles so weisst, wow.

    warst du eigentlich schon immer john fan?
    ich mein auch zu beatles zeiten?
    bist du bei der auflösung dann ihm gefolgt?

    lg binchen
     
  3. Gysi

    Gysi New Member

    Registriert seit:
    9. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.420
    Ort:
    südlich vom Nordpol
    Ich war damals schon eher ein Lennon-Fan, als ein McCartney- oder Harrison-Fan. Also nicht so ausschließlich John-Fan wie heute! Ich klapperte die Solisten schon alle ab, kaufte die LPs, und verfolgte aufmerksam die Karriere der Solisten. Ich kannte einfach die Hintergründe von John nicht so wie heute. Und vor allem war mir der Urschrei - und damit der Hintergrund der ersten Solo-LP Johns - kein Begriff. Mir war schon wichtig, dass mir Pauls Songs gefallen. Wenn der schmalzig herumnölte, war mir das - ein wenig peinlich... Ich freute mich über Songs wie "Maybe I'm Amazed". Heute ist Paul mir schon seit Jahrzehnten sowas von egal... Na, nicht ganz: Wenn er sowas wie "Hope of deliverence" zustande bringt, dann freut mich das schon...

    Gysi
     
  4. Binchen

    Binchen New Member

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    11.552
    Ort:
    in nem haus
    drum weisst du soviel über die ganzen jungs!
    ja und wann entdecktest du dann deine vorliebe für john?

    lg binchen - die´s genau wissen will:D
     
  5. Gysi

    Gysi New Member

    Registriert seit:
    9. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.420
    Ort:
    südlich vom Nordpol
    Früh. 1965 traten die Beatles in mein Leben. Mit "Rock and Roll Music" (von Chuck Berry), gesungen von - Paul! Was heißt: Sie traten.... Sie traten mir die Türen ein! :D 1966 hörte ich das erste mal eine LP von denen von vorne bis hinten: Revolver. John wirkte auf dem Foto und mit den Songs ("Tomorrow never knows", "And your bird can sing") so intellektuell und tiefgründiger als die anderen. Das beeindruckte mich von vornherein. Dann kamen auch schon seine beiden Bücher raus: "In seiner eigenen Schreibe" und "Ein Spanier macht noch keinen Sommer". Die (Deutschausgaben) kaufte ich auch gleich, aber ich verstand sie damals kaum, vom Witz und vom Inhalt her. Jedoch war ich davon beeindruckt, dass John in England für die Bücher hochgelobt wurde und einen Preis dafür bekam. 1966 war ja auch dieses Jesus-Interview. Er sagte so kluges Zeug - das hob ihn von den anderen (nicht nur den anderen Beatles) ab...


    Gysi
     
  6. Binchen

    Binchen New Member

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    11.552
    Ort:
    in nem haus
    Werbung:


    was lennon hat selber bücher geschrieben?

    was für bücher?
    was stand drin, ich mein um was geht es?

    lg binchen
     
  7. Gysi

    Gysi New Member

    Registriert seit:
    9. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.420
    Ort:
    südlich vom Nordpol
    Biiiiinchen! Das weiß doch jeder in unserem Alter! Nonsensliteratur. Gedichte und Kurzgeschichten mit gewollten Satz- und Wortverdrehungen und Wortverfremdungen, die wie Rechtschreibfehler aussehen. Dazu die lennonschen Kritzeleien.

    Gysi
     
  8. Binchen

    Binchen New Member

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    11.552
    Ort:
    in nem haus
    ach ja richtig, ihm eifer ich ja auch nach mit der verdrehung von worten und gewollten rechtschreibfehlern, richtig ich vergass:D

    lg binchen
     
  9. Gysi

    Gysi New Member

    Registriert seit:
    9. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.420
    Ort:
    südlich vom Nordpol
    Du vergisst das einfach... Wenn DAS nicht FLUXUS ist... :haare:

    Gysi
     
  10. Binchen

    Binchen New Member

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    11.552
    Ort:
    in nem haus
    moooooooooment mal was ist nun fluxus?
    dass ich es vergessen habe oder das lennon leicht wirr etwas zu papier gebracht hat, äääähh ne stopp verwirrendes zu papier gebracht hat?

    lg binchen
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2006

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden