1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wirkung und Zeit

Dieses Thema im Forum "Philosophie Allgemein" wurde erstellt von ichbinderichwar, 23. November 2018.

  1. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    21.297
    Werbung:


    Ist eine Einstellung könnte man sagen,oder ist es mehr?
     
  2. Jakob62

    Jakob62 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. August 2018
    Beiträge:
    2.723
    Ich kenne nur die Wirkzeit.
     
  3. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    21.297
    ?keine Ahnung!
     
  4. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    10.218
    Ort:
    Münster
    Kausalität und Zeitlichkeit...
     
  5. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    21.297
    Hintereinander und Wahrnehmung:debatte:
     
  6. Kaawi

    Kaawi Well-Known Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    6.767
    Werbung:


    Erstmal ne Nacht drüber schlafen....
     
  7. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    12.478
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Wirkung und Zeit
    Jede Wirkung eilt einer Wahrnehmung in der Reaktion entweder verstandesfrei intuitiv reflexartig (göttlich) voraus oder hinkt der Wahrnehmung in der Zeit scheinbar spiegelgleich verzerrt reflektorisch (teuflisch) nach.​

    Die finale Antwort der Letztbegründung des Universums scheint gleichbedeutend mit seiner Erstbegründung:

    »Jede Wirkung eilt ihren absolut einfältig abzählbaren Ursachen entwicklungszielgenau im Ausgleich vor-weg-nehmend voraus.«
    (von Bernhard Layer)

    Hinweis: » Mit der Einführung des Begriffes Biotivität als eigenständige Lebensbezogenheit gelingt es den Funktionsbegriff von KAPITAL ganzheitlich-einheitlich als bios-logischen „Wachstumsgradient“ bzw. „Wachstumszweigradiant“ zu verstehen, wobei bestimmte Schlüsselinformationen in einem immer wieder sich selbstähnlich erscheinenden Erfolgsmuster wirkungsausgleichend so auffällig in Erscheinung treten, dass es sich über die kreative Wertung von affinen Zusammenhängen „neu+artig“ nachzudenken lohnt, um hier die Umkehrbarkeit von Steuerungsprozessen im (hyper-) organischen Weltenbild auch techno(philo)sophisch verstehen zu lernen und zu einer höchst sinnvollen Ausgleichung zu nutzen. «
    (Auszug aus der Selbstdarstellung des Bernhard-Layer-Institut)

    Bernies Sage (Bernhard Layer)
     
    Kaawi gefällt das.
  8. Kaawi

    Kaawi Well-Known Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    6.767
    Vertrauen versus Selbstbetrug, geduldiges Verstehen versus strategisches Umdeuten.
     
    ichbinderichwar gefällt das.
  9. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    21.297
    So könnten viele Seiten gedeutet werden um einen Vorgang zu beschleunigen:blume2:
     
  10. Jakob62

    Jakob62 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. August 2018
    Beiträge:
    2.723
    Mitgift und Endlichkeit.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden