1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wie Österreich tickt: Ermittler vs. Wahrheit

Dieses Thema im Forum "Europa" wurde erstellt von Walter, 22. Mai 2020 um 17:26 Uhr.

  1. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.425
    Werbung:


    Spannendes, haarsträubendes Interview mit dem Anwalt zur Causa Strache/Ibiza-Video:
    https://www.derstandard.at/story/20...rache-liebende-beamte-und-ermittlungsskandale

    "Jetzt sieht man: Nicht das schmutzige Nest wird ausgeräumt, sondern der Nestbeschmutzer wird verfolgt. Mich wundert, dass die politische Führung das hinnimmt."
     
    interlocutore und FreniIshtar gefällt das.
  2. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    15.954
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Geht ermittlungstechnisch in einem Rechtsstaat wohl gar nicht anders. Netzbeschmutzer sind keine Engel.

    Auch das gehört zur Rechtsstaatlichkeit selbstverständlich hinzu, dass es im Unrecht (in der Regel) kein Recht auf Gleichbehandlung geben darf.

    Mit meinem Einwand möchte ich nur dazu beitragen, dass kein falscher Eindruck bezüglich der ohnehin überlasteten Staatsanwaltschaften besteht.

    Staatsanwaltschaften haben nur sehr begrenzte bis gar keine Möglichkeiten, in schwebenden Verfahren die Öffentlichkeit in zweifelfrei erlaubter Weise neutral zu informieren.

    Dagegen hat ein so (von Walter) genannter "Netzbeschmutzer" in seiner Not zu seiner Sicherheit ofmals gar keine andere Möglichkeit, als die Presse schon vorab zu informieren, was gesetzliche Ermittlungszwänge auslöst.
    Und mich würde es wundern, wenn eine politische Führung leichtfertig emotional gegen das Mikado-Prinzip verstoßen würde:
    "Wer sich zuerst bewegt, der hat schon verloren"...:D
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Mai 2020 um 20:52 Uhr
  3. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    4.680
    "Du" ? hast die Regeln geändert? :cool: Das Prinzip vom Mikado ist, jene abzuschöpfen, die nicht beweglich anhängig sind.
     
  4. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    4.235
    Walter
    zitiert doch nur diesen Herrn J.Eisenberg,
    Rechtsanwalt von J.H.
     
  5. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    4.680
    Les ich die Worte von Eisenberg, bin ich geneigt, ihm zuzustimmen. Seh ich die mafiösen Bilder, um was es geht, bin ich geneigt, ihm nicht zuzustimmen. Abgesehen davon, wüsste ich nicht, wann je in Europa vor Gericht "Wahrheit" Inhalt gewesen wäre. Vor Gericht sind Gesetze Inhalt, die so gezimmert sind, dass Spielraum für Auslegungsgefechte vorhanden ist.
     
    interlocutore gefällt das.
  6. interlocutore

    interlocutore Well-Known Member

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Mitteleuropa
    Letztendlich ist es dem "Alt-Vizekanzler und seinem Schemisl" zu danken, dass der "Schleier über der österreichischen Politik und Rechtspflege" ein wenig gehoben worden ist.
    Auf Fortsetzung kann gehofft werden.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden