1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Über den Urknall

Dieses Thema im Forum "Philosophie Allgemein" wurde erstellt von quantenmaschine, 31. Mai 2010.

  1. quantenmaschine

    quantenmaschine New Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    27
    Werbung:


    Nach meinen Berechnungen kann kein Urknall stattgefunden haben, da die Masse der kosmischen Hintergrundstrahlung ein schwarzes Loch größer als unser sichtbares Universum gebildet hätte.

    Es ist eher anzunehmen das das Universum mit einem Zustand größter Ordnung = kleinste Entropie gestartet hat und dann in die Unordnung = Chaos geführt hat. Das Universum verdampft daher quantenmechanisch zu einem Punkt und hört dort auf zu existieren.
     
  2. EarlyBird

    EarlyBird Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. Oktober 2009
    Beiträge:
    28.943
    Ort:
    In der schönen Südpfalz
    AW: Über den Urknall


    Wo ist denn das Universum "unordentlich"/chaotisch? :confused:
    Es bildet doch überall Muster und Strukturen!


    LG

    EarlyBird :)
     
  3. quantenmaschine

    quantenmaschine New Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    27
    AW: Über den Urknall

    Mandelbrot = Fraktale Strukturen = Chaos
     
  4. EarlyBird

    EarlyBird Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. Oktober 2009
    Beiträge:
    28.943
    Ort:
    In der schönen Südpfalz
    AW: Über den Urknall


    Was ist an Ähnlichkeitswiederholungen chaotisch?
    Man kann doch genau erkennen, um welche Grundstruktur es sich jeweils handelt! Nur kann man nicht vorhersagen, wie sie sich genau ausbreiten wird!
     
  5. moebius

    moebius Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. März 2009
    Beiträge:
    42.487
    AW: Über den Urknall

    Jedes Zeitalter hat den Knall, den es verdient - und wenn schon keine U(h)R-Knall-Theorie, dann wenigstens eine Urknall-Theorie ..., die, wie der englische Kosmologe/Physiker Fred HOYLE seinerzeit trefflich sagte, ein "Partygirl ist, das aus einer Geburtstagstorte hüpft"...:jump3::lachen::jump4::lachen::jump1::lachen::lachen::lachen:
    Und jetzt fehlt nur noch der Hinweis auf das Buch des Theoretischen Physikers Martin BOJOWALD: "Zurück vor den Urknall" (2009).
    Na denn: Gute Reise ! :lachen::lachen::lachen:
     
  6. moebius

    moebius Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. März 2009
    Beiträge:
    42.487
    Werbung:


    AW: Über den Urknall

    Was sagen denn die Physik-/Kosmologie-Experten zu Deinen Berechnungen ...???
    Und kannst Du diese Berechnungen (in Kurzform) hier einmal "zeigen" ???
    moebius
     
  7. quantenmaschine

    quantenmaschine New Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    27
    AW: Über den Urknall

    Im Standardmodell wird die kosmische Hintergrundstrahlung mit Temperatur Tcmb=2.725 Kelvin angegeben. Wenn wir nun von ca. 10^89 Photonen im Universum ausgehen denn haben diese Photonen in der Planck-Ära die Planck-Masse von 10^-8 [kg]. Daher ergibt sich ein Schwarzschild -Radius in der Planck-Ära von G*M/c^2 ~ 10^89*10^-8*10-11/10^16 = 10^54 [m] => Die Photonen können nicht entweichen.

    Die Masse der kosmischen Hintergrundstrahlung ist gleich 2.712*k*Tcmb/c^2 * 10^89 ~ 10^50 [kg]
    Die durch Strahlung der Strerne emittierten Masse ist gleich 4.5e9 [kg/s] * 10e9 [a] * 7e22 [#Sterne] ~ 10^50 [kg]
    => daher ist die kosmische Hintergrundstrahlung kein Echo des Urknalls sonder nur die rotverschobene Strahlung der Sterne.
     
  8. moebius

    moebius Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. März 2009
    Beiträge:
    42.487
    AW: Über den Urknall

    Das sieht schon mal sehr gut aus !!!
    Wenn Deine (Be-)Rechnungen keine Bestätigung der Urknall-Theorie hergeben - welche andere Idee/Hypothese hast Du bezüglich der Entstehung des UNI-versums/Kosmos' ???
    Hast Du evtl. eine Idee, wie die ART und die QM zur empirisch überprüfbaren Theorie der Quantengravitation vereinigt werden könnten ...???
    Was hältst Du von den Versuchen, im CERN (oder anderswo !) das HIGGS-Boson zu identifizieren ...???
    Gruß, moebius
     
  9. Benjamin

    Benjamin Well-Known Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    2.268
    Ort:
    Steiermark
    AW: Über den Urknall

    Könntest du diese Berechnungen darlegen?
    Ich denke nicht, dass du mit den gängigen Theorie der Physik so eine Behauptung untermauern kannst, da du diese Theorien für Energiedichten, wie sie zum Urknall vorgeherrscht haben sollen, nicht anwenden kannst.
    Im Übrigen ist Hintergrundstrahlung masselos!

    (Die off topic Beiträge habe ich hier entfernt. Es ist nicht notwendig einen jungen Thread wieder mit Nonsens zu verplakatieren!)
     
  10. Benjamin

    Benjamin Well-Known Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    2.268
    Ort:
    Steiermark
    Sorry mein Fehler! Ich hab zuerst diesen Thread in der Rubrik "Wissenschaft und Technik" gelesen und dort geantwortet. Jetzt hab ich die Beiträge aber alle zusammengeführt und ein wenig aufgeräumt. ;)

    Was deine Berechnungen betrifft, muss ich dir leider sagen, dass die so ganz gewiss nicht stimmen können.

    1.) Woher kommt die Annahme es gäbe 10^89 Photonen im Universum? Insbesondere: Warum schließt du gleich, dass das für die Planck-Ära gilt?

    2.) Die Hintergrundstrahlung folgt nicht aus dem Standartmodell und hatte in der Planck-Ära auch nicht ~3K!

    3.) Photonen haben keine Masse!

    Selbst wenn man die Energie der Photonen her nimmt, und sie für den Energie-Tensor in die Einstein'sche Feldgleichung einsetzt, kann dies unmöglich einer Masse von 10^-8 kg entsprechen! Das ist schon um 10^20 mal mehr Masse, als die Ruhemasse des Elektrons und somit völlig unmöglich!
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden