1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Tut etwas / Was tut ihr?

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliche politische Fragen" wurde erstellt von *Alva*, 28. Juni 2020 um 19:34 Uhr.

  1. *Alva*

    *Alva* New Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2020
    Beiträge:
    22
    Werbung:


    Prof. Bhakdi fordert zum Handeln auf. Meine Frage an Euch, Was tut ihr? Was setzt ihr konkret dagegen?

     
    FreniIshtar gefällt das.
  2. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    16.218
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Bitte keine Überreaktionen in irgendeiner Weise tätigen, die geeignet wären, den öffentlichen Frieden zu stören!

    Das Thema ist ernst genug und bedarf ohnehin einer juristischen Aufarbeitung auf die eine oder andere Weise.

    Bernies Sage (Bernhard Layer)
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juni 2020 um 19:54 Uhr
    FreniIshtar gefällt das.
  3. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    5.079
    - Es ist wie mit dem Kopfsalat: Obwohl er mir schmeckt, kann ich ihn nicht selbst zubereiten. Das Ergebnis ist jedesmal grausig. Was hülfe, wäre ein "Tausch", ich streich dir den Zaun und du bereitest mir den Salat.

    - An der Kritik zu Bhakdi und Wagenknecht hier im Forum, sehe ich, wie alleine oder gemeinsam ich bin. Außerdem stelle ich mir durchaus die Frage "für wen" ich etwas tun könnte. Für jene, die mir das Leben "beschneiden" oder für jene, die es wieder vielfältiger haben möchten? Und, wie viele sind es denn?

    Wenn die Diktatur kommt, haben viele die Arschkarte, wenn sie nicht kommt, hab ich sie trotzdem immer noch.

    Früher hab ich mich eingesetzt, wo ich konnte, heute fehlt mir der Sinn dafür....
     
    FreniIshtar und Voltarine gefällt das.
  4. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    16.218
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Vielleicht ist es der Sinn der Gerechtigkeit, welcher Dir dazu fehlt, Dich für eine gerechte Sache auf Grundlage bestehender Rechte einzusetzen?

    Dass ein schneller Impferfolg gar nicht zur Beruhigung der Gemüter führen kann, dass wage ich nicht nur zu bezweifeln, sondern auch mit klaren Regeln, die für alle Organismen gelten, auch langfristig zu beweisen. Mir bereitet die weltweit geschürte Kommerzialisierung von Angst die meisten Sorgen, denn Angst ist wahrlich ein schlechter Ratgeber:

     
  5. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    5.079
    Du bist ab sofort der "Coronapapst". (Vielleicht änderst du deinen Nick um?)
    Der "Sinn der Gerechtigkeit" fehlt in sofern, dass er fehlt. Nur fehlt er nicht mir....
     
  6. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    16.218
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Werbung:


    Das ist jeweils eine Entscheidgung des Einzelnen das Fehlende auf seine Weise zu kaschieren versuchen, eine Rechtfertigung ist das keinesfalls.

    Eingleichender (Massen-)Instinkt und individuell ausgleichende Gerechtigkeit liegen ganz nah beisammen und bei Samen.
    Ein einziges Korn, das auf fruchtbaren Boden fällt, vermag Wunder zu vollbringen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juni 2020 um 20:28 Uhr
  7. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    5.079
    Wirklich?

    Duckmäusen & alles mit sich machen lassen -> ist auch "öffentlicher Frieden", was du sofort wie mit der Pistole geschossen hochwedeln musstest.... (Nur ja keinen Mucks von sich geben, es könnten sich ja Gestörte gestört fühlen---)
     
  8. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    16.218
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Nein, jeder "öffentliche Frieden" ist aktiv legitimiert, "Duckmäusen & alles mit sich machen lassen" ist passiv legitimiert.

    Reaktionen des Staatsapperates und der Verwaltung sind auftragsrechtlich immer "durch Dritte" legitimiert.
     
  9. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    4.421
    Bei Bösewichten verhält es sich ähnlich wie bei
    -egal welchen-
    Viren: Es ist das Unsichtbare, das gefährlich
    werden kann!

    So wie Du oder andere hier: sich im Verwandten-
    und Bekanntenkreis mit aufklärenden Material
    austauschen, halte ich für wertvoll!
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juni 2020 um 07:53 Uhr
  10. Bernd

    Bernd Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    7.070
    Ort:
    Berge
    Vor 12 Jahren haben wir gesagt, es komme Krieg, Diktatur oder Geldentwertung. Nun kommt Krieg, Diktatur und Geldentwertung.
    (Krieg gegen Russland vermutlich nicht, um gleich mal etwas Panik raus zu nehmen.)

    Die Coronakatastrophe zeigt, dass ein gewisser wachsender und nicht "zurückdrehbarer" Teil der Leute aufwacht, wenn sie direkt betroffen sind, während der überwiegende Teil der Leute auch dann noch bereit ist, für die harte Diktatur. Jeder kann die Coronadaten selber lesen....viel liegt offen da, auch um seine eigene Angst zu mildern, aber sie tun es nicht, sie sitzen lieber 4 Monate zitternd vorm Fernseher und warten auf Anweisungen. Die kannst du nicht wecken. Du bekommst deine Spielfigur mit besonderen Eigenschaften und diese bewegt sich innerhalb einer Lebensinszenierung und macht spezifische, den Eigenschaften entsprechende Erfahrungen. Diese Erfahrungen kannst du nicht für jemand anderen machen und er nicht für dich.

    Carola ist eine Art Planspiel, was allen Beobachtungen nach unabhängig vom zurundeliegenden Sachverhalt abläuft, darauf habe ich Mitte März hingwiesen. Wer in den letzten Monaten munter wurde, muss auf sich achten. Vorrangig, dass er das erstmal verkraftet. Zu viel Druck auf andere auszuüben, ist hier zweischneidig, normalerweise müsste der allgemeine Druck eigentlich genügen. Es geschieht.

    Was ich mache, ich trage keine Maske, unterstütze Erika und mich und tue so, alsob alles gut wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juni 2020 um 14:59 Uhr
    FreniIshtar gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden