1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Türkei lässt syrierische Flüchtlinge

Dieses Thema im Forum "Weltpolitik" wurde erstellt von Ellemaus, 28. Februar 2020.

  1. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    23.362
    Werbung:


    https://anfdeutsch.com/aktuelles/reuters-tuerkei-oeffnet-grenzen-nach-europa-17570

    Nun hat Erdogan seine Androhung wahr gemacht.
    Syrische Flüchtlinge sind auf dem Weg in die EU!
     
  2. Bernd

    Bernd Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    7.338
    Ort:
    Berge
    ...in mehreren Teilen Deutschlands sind daher Demos gegen die AfD geplant. Ob sie wegen dem aus dem Ausland legal eingewanderten Corona noch stattfinden, ist unbekannt. "München ist bunt" hat angeblich bereits angekündigt, weiße Tücher vor den Mund zu nehmen. Fachleute warnen davor, nun bestimmte Menschen zu stigmatisieren. Nazis ausgenommen.
     
    Ellemaus gefällt das.
  3. Fibonacci

    Fibonacci Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2019
    Beiträge:
    2.003
    Meinst du die Regierung oder die anderen Nazis die im Parlament sitzen?
     
    denk-mal, Ellemaus und FreniIshtar gefällt das.
  4. denk-mal

    denk-mal Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2015
    Beiträge:
    12.036
    Ort:
    Schwarzwald
    Grünen-Chefin Baerbock
    „Deutschland sollte Kapazitäten an Flüchtlingsunterkünften wieder aktivieren“

    Grünen-Chefin Annalena Baerbock schlägt eine Kontingentlösung zur Aufnahme der Migranten an der türkisch-griechischen Grenze vor – an der sich auch Deutschland beteiligen soll. „Dass die Situation sich derart zuspitzt, war nur eine Frage der Zeit“, sagte Baerbock WELT. „Niemand kann überrascht tun.“

    Nun sei die Europäische Union (EU) in der Pflicht, Griechenland bei der Bewältigung der Lage mit allen Mitteln zu unterstützen – finanziell, personell, mit Hilfsgütern und Material, forderte Baerbock. „In der chaotischen Situation muss die EU Ordnung und Humanität walten lassen.“ Das sei angesichts der katastrophalen Lage allein in den Lagern auf den griechischen Inseln eine immense Aufgabe. „Aber wir können nicht weiter so tun, als ginge uns das nichts an.“

    https://www.welt.de/politik/deutsch...echtlingsunterkuenften-wieder-aktivieren.html

    Ich muss der Grünen-Chefin Annalena Baerbock Recht geben.

    Jetzt wo wir einen akuten Fachkräftemangel haben, besonders im medizinischen Bereich, können
    wir eine Zuwanderung von jungen, kräftigen und gesunden Schutzsuchenden sehr gut gebrauchen.
     
    FrauHolle und Eule58 gefällt das.
  5. denk-mal

    denk-mal Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2015
    Beiträge:
    12.036
    Ort:
    Schwarzwald
    Nazis muss man stigmatisieren, damit man weiß mit wem man es zu tun hat.
    Ich würde jedem Nazi ein Nazi-Stigma auf die Hohlbirne einbrennen.
     
  6. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    6.204
    Werbung:


    Wenn wir das beide gemeinsam tun, dann gibt es keinen einzigen, der verschont bleibt -> und deine anfängliche Revolte "selbst einer zu sein" wird hinfällig....
     
  7. denk-mal

    denk-mal Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2015
    Beiträge:
    12.036
    Ort:
    Schwarzwald
    @ Wortjan Sinner, wenn es um Fremde, bzw. Schutzsuchende geht, werden heutzutage fast alle rechtsradikal.
    Dass die Griechen nicht mal mehr das Recht auf Asyl anerkennen, verstößt gegen die Menschenrechte!

    „Da braut sich ein Pogrom zusammen“
    Der Videojournalist Michael Trammer wird auf Lesbos von Rechtsradikalen angegriffen. „Die Situation erinnert an Rostock-Lichtenhagen“, sagt er.

    https://www.tagesspiegel.de/politik...-braut-sich-ein-pogrom-zusammen/25599234.html

    Erdogan: „Wen wollen sie hereinlegen? Wir wollen dieses Geld nicht" Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat nach eigenen Angaben
    EU-Hilfen in Höhe von einer Milliarde Euro zur Bewältigung der Flüchtlingskrise in seinem Land abgelehnt. „

    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan warnt die EU, dass “Millionen von Flüchtlingen” auf europäisches Territorium strömen würden. “
    Hunderttausende haben sich in Bewegung gesetzt, bald werden wir Millionen erreichen”, sagte Erdogan in einer Fernsehansprache am Montag.

    Viele wollen weiter Richtung Deutschland. An die europäischen Regierungen gerichtet sagte Erdogan:
    “Es ist vorbei. Die Türen sind jetzt offen. Jetzt müssen Sie (Europa) Ihren Teil der Last tragen’”.

    https://www.welt.de/politik/ausland...erkei-lehnte-eine-Milliarde-EU-Hilfen-ab.html

    Europäische Politiker sind in diesen Tagen womöglich nicht in der Stimmung, Recep Tayyip Erdogan zuzuhören,
    aber wo der türkische Präsident recht hat, hat er recht.

    Monatelang habe er den Europäern gesagt, dass sein Land die Tore für Flüchtlinge in Richtung Westen öffnen werde, wenn es von Europa nicht mehr
    Unterstützung zur Bewältigung des Problems erhalte, sagte Erdogan am Montag. Doch Europa habe die Warnungen in den Wind geschlagen.

    Erst seit er die Tore vorige Woche dann wirklich geöffnet habe, erhalte er besorgte Anrufe von europäischen Politikern.

    https://www.tagesspiegel.de/politik...ner-noch-groesseren-katastrophe/25600582.html

    Der Westen wacht erst auf, wenn die Flüchtlinge an seinen Grenzen auftauchen, so lange Männer,
    Frauen und Kinder weit weg von Europa in Dreck und Kälte leiden, interessiert das nicht.
     
  8. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    6.204
    Ich kann ja noch nachvollziehen, wenn man einem "Saladin" recht gibt, doch wenn man einem "Erdogan" recht gibt, dann ist der Rechtgeber sehr tief gesunken.

    Griechenland ist das Ergebnis des "Im Stich lassens" und der "Scheinhilfe". Dass dieses Land sich selbst nun korrumpierend verändert, war abzusehen. Die "EU" ist ein Geschwür, das keiner wollte. Es hat sich selbst gegen alles dahin gepflanzt. Doch nicht die EU hat dieses Problem am Hals -> sondern WIR.
     
    Voltarine gefällt das.
  9. Fibonacci

    Fibonacci Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2019
    Beiträge:
    2.003
    Ist schon einmal jemand auf die Idee gekommen die Kriegsführenden Länder in die Pflicht zu nehmen die die Völkerwanderung verursachen?

    USA

    Russland

    Türkei

    Jeden ankommenden Flüchtling registrieren und eine Rechnung schicken.

    Jeder Flüchtling der zurück geht bekommt das Geld was die Aggressoren für den Unterhalt der ersten 5 Jahre zahlen muss.
     
    Voltarine gefällt das.
  10. Fibonacci

    Fibonacci Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2019
    Beiträge:
    2.003
    Dieser Konflikt wurde von den USA heraufbeschworen um die Welt zu zwingen an seinem Terroristen jagen Teil zu nehmen. Nebeneffekt durch die Destabilisierung der EU die ja sowieso in de Krise steckt stärkt es die USA die sich ja selbst als Welt Polizei sieht. In Zukunft sollen wir sogar zahlen dafür das sie ganze Landstriche den Erdboden gleich machen.

    Wenn ein Land so massiv aufgerüstet hat wie die USA muss es Krieg führen den sonst zahlen sich die Investitionen nicht aus.

    Die EU ist Handlungsunfähig, weil viele Köche verderben den Brei.

    Erdogan Tramp, Putin brauchen nur entscheiden was sie tun und können sofort handeln.

    Die EU nicht da wird zu erst Monate lang geredet diskutiert und abgestimmt und dann kommt das Veto.
     
    FrauHolle, Eule58 und Voltarine gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden