1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

The Hole

Dieses Thema im Forum "Filme" wurde erstellt von instanton, 2. August 2004.

  1. instanton

    instanton Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    333
    Ort:
    Österreich
    Werbung:


    THE HOLE -ein psychothriller

    kennt jemand diesen Film ? er ist vor kurzem im fernsehen gekommen.

    INHALT: Nur für drei Tage wollten sich die Teenager Liz, Frankie, Mike und Geoff in einem versteckten Bunker irgendwo im Wald einsperren lassen, um die Party ihres Lebens zu feiern. Aber nach Ablauf der Frist lässt sich die Tür nicht mehr öffnen.
    Es beginnt ein Albtraum ohne Erwachen.

    14 Tage nach ihrem Verschwinden taucht Liz wieder auf --Allein Blutüberströmt und vollkommen am Ende ihrer Kräfte irrt sie durch die Gänge ihrer Schule. Die anderen drei werden tot geborgen.

    Kriminalpsychologin Dr. Philippa Horwood soll das traumatisierte Mädchen zum Sprechen bringen...


    Der Film geht über das allerdings hinaus. es gibt eine überraschende -Wendung- wenn man so will (also, nicht : sie überleben es nicht, einfach weil sie soo lange eingesperrt waren.) es gab da noch was anderes. keine kritik die ich im vorfeld gelesen hatte, wollte sich darüber verbreitern.also musste ich mirs wohl oder übel ansehen.

    "Der britische Regisseur Nick Hamm lädt die Zuschauer in ein gruseliges Spektakeln ein, dass mit den Urängsten der Menschen spielt: Ein dunkles Loch und keine Möglichkeit zum Hinauskommen"


    MEINE frage an alle die ihn gesehen haben: fandet ihr ihn realistisch? gut gemacht? zum nachdenken anregend? angsterregend?

    UND an die, die ihn nicht gesehen habem: man denkt bei so einem Film immer gleich an pscholog. Experimente wegen - was passiert wenn menschen unter druck irgendwo verschlossen und allein sind. oder was passiert mit menschen unter gewissen Umständen.

    vielleicht könnten wir damit in eine diskussion kommen?!

    gruß von insti
     
  2. tyler durden

    tyler durden New Member

    Registriert seit:
    25. Juni 2004
    Beiträge:
    6
    also: habe den film gesehen und war enttäuscht. weiss nicht hatte mir einfach mehr davon erhofft. für mich ist er zu wenig gruselig. das ende ist zwar gut gelungen -> sprich dass sie trotz allem als das arme unschuldige, einzige überlebende nervenbündel angesehen wird und die psyhologin ni dargegen tun kann, aber naja weiss nicht.
    irgend was fehlt an dem film, er ist ein wenig zu stückchenhaft aufgebaut und die schockmomente sind meiner meinung nach nicht so richtig gelungen. dass sie in dem loch eingesperrt sind und nicht mehr rauskönnen ist schon irgendwie schlimm, aber andererseits können sie jo davon ausgehen, dass im 1. teil der freund wieder zurück kommt irgendwann, da er sie sicherlich nicht umbringen will und im 2. teil sollte auch davon ausgegeangen werden, dass die überlebende das tor irgendwann wieder öffnet.

    die schlimmste szene fand ich als der eine junge die coladose öffnette und was diese aktion nachsichzog, aber sonst, naja....
     
  3. Systematicer

    Systematicer New Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2004
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Vienna, Austria
    Nein, Nein, Nein

    Der Film ist voller Polt Holes. Also Lücken und Logikfehlern.
    Was beginnt wie ein braubarer Psychothriller endet in einem Desaster.
    Wenn du fragst, ob er realistisch ist, muss die Antwort lauten:
    >Absoluter Schwachsinn<

    Wenn ich dem Englischen mächtig seid, könnt ihr euch auf IMDB ein paar Meinungen darüber anhören. Natürlich gibt es wie immer auch viele, denen das alles nicht aufgefallen ist. http://german.imdb.com/title/tt0242527/board/threads/

    Dieser Thread zeigt besonders schön auf, was in diesem Film alles Falsch läuft:
    http://german.imdb.com/title/tt0242527/board/flat/10198171
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden