1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Sterbestatisitiken sollten künftig in Medien

Dieses Thema im Forum "Medien" wurde erstellt von paranormo, 22. März 2020.

  1. paranormo

    paranormo Active Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    436
    Ort:
    wels
    Werbung:


    genauso selbstverständlich täglich veröffentlicht werden wie Wetter und Börsenkurse.
    Und das Ganze mit den Vergleichszahlen der Vorjahre, damit in Zukunft keiner, sei es ein
    Despot, sei es ein Terrorist, auf die Idee kommt mit ein paar Viren, verbreitet über billige
    Drohnen, die ganze Menschheit um ihre Bewegungsfreiheit zu bringen.
     
  2. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    32.677
    Die Todesanzeige wurde bis jetzt jeden Tag gelesen:)
     
  3. paranormo

    paranormo Active Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    436
    Ort:
    wels
    Mir geht es um Statistiken, Kennzahlen, nicht um Nachrufe.
     
  4. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    32.677
    Nietzsche ging es nie um Statistiken,und diese welche sie wollten,konnte er nie befriedigen,..
     
  5. Bernd

    Bernd Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.993
    Ort:
    Berge
    Beinhalten die vorjahresbezogenen und regionbezogenen Sterbestatistiken auch die Normalgrippetoten im Vergleich zu den Coronatoten?
     
    FreniIshtar gefällt das.
  6. Soraya

    Soraya Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2017
    Beiträge:
    1.911
    Werbung:


    Naürlich nicht!

    In diesem Fall heißt es, dass es zynisch wäre,
    einen "statistischen Vergleich" vorzunehmen...

    ...weshalb man den folgenden Beitrag von mir:

    https://genium.blogger.de/stories/2756534/

    gar nicht lesen und verinnerlichen sollte, bzw.
    ich ihn überhaupt nicht hätte schreiben dürfen!
     
  7. paranormo

    paranormo Active Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    436
    Ort:
    wels
    Je genauer umso besser, wenn man wissen will wo der Hund begraben liegt.
     
  8. paranormo

    paranormo Active Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    436
    Ort:
    wels
    So in der Art sollte das in jeder Zeitung stehen.
     
  9. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    16.016
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Nein. Das ist aus unabhängiger wissenschaftlicher Sicht grottenfalsch.

    Es gilt allgemein: Je genauer der Ort bestimmt wird, desto diffuser ist die Zeitwahrnehmung in unterschiedlichen Hotspots.
    So in der Art sollte es in jeder Zeitung stehen.

    Schöne Grüße von Einstein's spukhafter Fernwirkung und Heisenberg's Unschärferelation.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2020
  10. paranormo

    paranormo Active Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    436
    Ort:
    wels
    Wenn man nun die Sterbezahlen von Feldkirch und Neusiedl täglich nach
    Art vergleicht, welche Rolle spielt dann die Zeit als Störfaktor?
    Wenn man die Sterbezahlen von Feldkirch dieses Jahres mit jenen
    des Vorjahres vergleicht, welche Rolle spielt der Ort als Störfaktor?
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden