1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Ratlosigkeit

Dieses Thema im Forum "Psychologie" wurde erstellt von Soraya, 8. März 2020.

  1. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    32.677
    Werbung:


    Zum Thema Freiheit heute,..
    Da ich auf dem Land lebe und nur 10 Meter brauche um im Wald zu sein.
    Gerade vor 20 Minuten sind meine Frau und ich spazieren mit dem Hund.
    Auf einem Kilometer sind uns geschätzt zwischen 50 und 100 MENSCHEN begegnet,von Autos,Radfahrern und Hunden nicht zu sprechen,..nur wohne ich am Wald und kannte sonst keinen,..nur meine Frau dachte einen führenden Politiker mit Frau gesehen zu haben,der aber viel weiter weg wohnt.
    Gestern auch passiert,Mann geht allein spazieren und Polizei fährt in Heim.
     
  2. dasinci

    dasinci Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2012
    Beiträge:
    2.566
    Du nimmst dich zu wichtig, meine Liebe. Wenn ich mich jedes mal beleidigt fühlen würde, wenn ich hier etwas zu dem Thema eines anderen Forenmitglieds schreibe, was demjenigen nicht gefällt,... :winken1:
     
    ichbinderichwar gefällt das.
  3. Soraya

    Soraya Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2017
    Beiträge:
    1.911
    Naja, das glaubst du vermutlich sogar selbst, aber ich
    verlasse mich lieber auf mein eigenes Urteilsvermögen. :)
     
    ichbinderichwar gefällt das.
  4. Soraya

    Soraya Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2017
    Beiträge:
    1.911
    Da macht das Kontaktverbot natürlich richtig
    viel Sinn, wenn die Leute sich zwar nicht in der
    Stadt oder im Park, aber dafür im Wald tummeln.
     
    ichbinderichwar gefällt das.
  5. Svensgar

    Svensgar Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    7.468
    Ort:
    Berlin

    Zumal im sogenannten Wald sehr oft Körperkontakt geschieht, aufgrund der Enge.




    Wer nicht. Vielleicht Bernhard, aber der ist ja eh anders gebaut.
     
    dasinci gefällt das.
  6. Soraya

    Soraya Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2017
    Beiträge:
    1.911
    Werbung:


    Wenn sich geschätzte 50 bis 100 Menschen auf einem Kilometer zwischen Autos, Radfahrern und Hunden aufhalten, dürften sie sich auch im Wald näher kommen, als sie es eigentlich sollten. Vor allem, weil Waldwege im Allgemeinen nicht besonders breit sind und ich nicht davon ausgehe, dass die ganzen Leute, Hunde und Autos alle quer durch den Wald gegangen, gelaufen und gefahren sind.
    Ist er das? Ich habe eher den Eindruck, dass er sich
    besonders ausgeprägt auf sein eigenes Urteil verlässt. ;)
     
  7. Kaawi

    Kaawi Well-Known Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    7.473
    Das ist dasselbe in grün und du verlässt darin auf dieselbe Weise den Gedankengang von Zwang und Freiheit, den du in Beitrag 220 schlüssig ausgeführt hast.Du kannst abhängige Wesen . nicht mit mündigen vergleichen ohne dir selbst zu widersprechen.

    Sicher kann es deine Absicht sein, einen thread zu eröffnen, in dem über Ratlosigkeit philosophiert werden soll, aber weder haben andere deiner Absicht zu folgen noch sind Missverständnisse in der Kommunikation vermeidbar.
     
  8. Kaawi

    Kaawi Well-Known Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    7.473
    Ja, alles was wir isoliert betrachten führt in eine Sackgasse, wir können nur in Zusammenhängen denken, weshalb jede Ideologie früher oder später scheitert.
     
    dasinci gefällt das.
  9. Soraya

    Soraya Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2017
    Beiträge:
    1.911
    Du verstehst mich offenbar immer noch nicht. Es geht nicht um Zwang oder Freiheit, sondern darum, dass es sinnlos ist, jemandem das falsche Angebot zu machen, - und zwar unabhängig davon, wer derjenige ist, wie alt er ist und ob er in irgendeiner Weise abhängig ist oder weitestgehend frei entscheiden kann.

    Wenn es um ein medizinisches Problem gehen würde, könnte man es so darstellen, dass man jemandem, der über Zahnschmerzen klagt, einen Psychiater, bzw. eine Therapieform anbieten oder empfiehlten würde und wenn er sagen würde, dass er keine psychischen Probleme, sondern einen faulen Zahn hätte, ihm einzureden versuchen würde, dass das gar nicht stimmen würde und er den Überblick nicht hätte, was ihm tatsächlich fehlen würde. Genau das tut dasinci hier und merkt scheinbar nicht einmal, dass sie mir nett gemeinte Ratschläge erteilt, die nichts mit der Sachlage zu tun haben. Und obwohl ich sie mehrfach darauf hingewiesen habe, scheint sie zu glauben, dass sie mich und meine momentane Situation besser einschätzen könnte, als ich selbst. Und das ist wirklich völlig absurd.
    Niemand hat mir zu folgen, sondern ich biete hier nur ein Thema an, das mich beschäftigt und freue mich, wenn ein interessantes Gespräch daraus entsteht, - und wenn nicht, ist es auch gut. Missverständnisse sind natürlich völlig in Ordnung, aber die kann man ja klären, sofern man es möchte. Das funktioniert jedoch nicht, indem man anderen etwas einzureden versucht, was nicht den Tatsachen entspricht. Denn so funktioniert weder eine noch so gut gemeinte Problemfindung noch eine Beratung, sondern allenfalls ein Verkaufsgespräch, in dem man jemanden einen Artikel zu verkaufen versucht, den er weder braucht, noch haben möchte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. März 2020
    FreniIshtar gefällt das.
  10. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    32.677
    Parkplätze gibt es auch,vor allem an Autobahnen:oops:
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden