1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Philosophen im Hier und Jetzt

Dieses Thema im Forum "Die Philosophen" wurde erstellt von Ellemaus, 8. März 2020.

  1. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    32.677
    Werbung:


    Wenn die Hexen kein Klopapier an Hexen Nacht haben:hexe:,....:nudelwalk
     
  2. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    32.677
    Nur zur Kontrolle:blume2:
     
  3. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    32.677
    Nett,....:)
     
  4. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    32.677
    Dem"Müller"sein Korn:blume1:
     
    Ellemaus gefällt das.
  5. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    22.268
    Nicht war :D
     
  6. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    22.268
    Werbung:


    Gott bewegt sich also nur in den Köpfen von Pfaffen (Priester) richtig?!
    Hätte er wohl gerne!
     
    denk-mal gefällt das.
  7. denk-mal

    denk-mal Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2015
    Beiträge:
    11.468
    Ort:
    Schwarzwald
    Ärgerlich :mad:

    Aus der Mühle schaut der Müller,
    Der so gerne mahlen will.
    Stiller wird der Wind und stiller,
    Und die Mühle stehet still.

    So gehts immer, wie ich finde,
    Rief der Müller voller Zorn.
    Hat man Korn, so fehlts am Winde,
    Hat man Wind, so fehlt das Korn.

    (Wilhelm Busch)
     
    FreniIshtar, Ellemaus und ichbinderichwar gefällt das.
  8. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    16.003
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Philosophen im Hier und Jetzt unter sich

    Bernies Sage
    : Ein letztes Prinzip in der Identitätsvereinnahmung mit dem ersten Prinzip als unbewegter Beweger entzieht sich der Selbstbeobachtung, nicht jedoch der Fremdbeobachtung.

    Beobachtung aus der Stabilität heraus bedarf der Gleichsetzung mit einem nicht erkennbaren Zittern aus sehr großer Entfernung, pseudo-quasi einem Doppelstern gleichkommend, dessen allerschnellste Bewegung (des Lichtes mit ca. 300.000 Km/h) in der Variation einer Schwingungsdauer der Frequenz von 1 Hz der Gleichsetzung mit einem Herz entspricht, sozusagen in neuro-eidologischer EIN-Deutung eines allerersten "schlagenden" Argumentes....

    Dabei fällt mir sofort eine Parallele zu einem Märchen von Wilhelm Hauf auf: "Das kalte Herz".

    Zitat: » Nach Ottmar Hinz (siehe wikipedia) steht diese Erzählung „an der Schwelle des literarischen Realismus mit einem subtilen Psychogramm verletzter, verletzender und heilender Männlichkeit“;...«

    Bernies Sage: Die allerschnellste Bewegung als Variation einer Schwingungsdauer in einer optischen Atomuhr nennt man Stabilität.

    Was nun, wenn auch die Atomuhr nur dann eine 100% exakte (=radikal wurzelziehende) Realität darstellt, wenn sie – im Laufe von 24 Stunden genau zwei Mal (2 x) - mit sich selbst in der Zeit „stehend“ übereinstimmt?

    Es grüßt Euch Bernies Sage (Bernhard Layer)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. März 2020
    Ellemaus gefällt das.
  9. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    32.677
    Das Wort"Fastenzeit "hätte jetzt am Ballermann eine große Bedeutung:blume2:
    Es grüßt dich ich:winken3:
     
  10. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    32.677
    So schaut der Bauer einfach weiter,
    Wie Müller findet dann zum Winde,
    Zum Korn gleich,wie einem Kinde,
    Schaut der Müller heiter,
     
    denk-mal gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden