1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Parkour

Dieses Thema im Forum "Kunst/Kultur Allgemein" wurde erstellt von dasinci, 15. Juni 2014.

  1. dasinci

    dasinci Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2012
    Beiträge:
    2.153
    Werbung:


    Sie dachten dabei vielleicht an so etwas?



    Für so eine Traumform müsste ich etwas mehr Muskelmasse aufbauen.
     
  2. Svensgar

    Svensgar Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    6.718
    Ort:
    Berlin
    AW: Parkour


    Ja.


    Wieviel, ein Pfund?
     
  3. dasinci

    dasinci Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2012
    Beiträge:
    2.153
    AW: Parkour

    Wenn ich alle, mir bekannten Kriterien berücksichtige, würde ich schätzen, dass ich 5 bis 8 kg zunehmen müsste.
     
  4. EarlGrey

    EarlGrey Well-Known Member

    Registriert seit:
    5. September 2007
    Beiträge:
    3.475
    Ort:
    Nordsee
    AW: Parkour

    hm - wenn ich mir die figur so ansehe denke ich mit reiner muskelmasse kann ich locker mithalten - das problem ist wohl eher andere masse abzubauen ...^^ und die feinmotorik eben ...
     
  5. dasinci

    dasinci Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2012
    Beiträge:
    2.153
    AW: Parkour

    Das richtige Muskel-Körperfett-Verhältnis hätte ich schon, aber es bei hartem Training beizubehalten, wäre eine nicht reizvolle Herausforderung für mich. Ich würde lieber 1 oder 2 kg bei moderatem Training abnehmen.
    Man kann Parkour einfach wie jeden anderen Sport zur körperlichen Ertüchtigung nutzen. Für mich ist es aber ein ganz besonderer Sport, bei dem gleichzeitig der Geist trainiert wird, indem man seine Wahrnehmung von Hindernissen sensibilisiert.
     
  6. EarlGrey

    EarlGrey Well-Known Member

    Registriert seit:
    5. September 2007
    Beiträge:
    3.475
    Ort:
    Nordsee
    Werbung:


    AW: Parkour

    Mir ist es physikalisch unverständlich wie Frau solche Sprünge aus dem Stand schafft.
    Eigentlich kann sie nichts wiegen wie so ein floh... Ich würde vermutlich nur platt an die Wand klatschen..
    Betreibst du diesen Sport schon länger?
     
  7. dasinci

    dasinci Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2012
    Beiträge:
    2.153
    AW: Parkour

    :) Für solche Sprünge braucht man vor Allem viel Beinmuskulatur, also sowohl für die Distanzsprünge, als auch für den vertikalen Sprung an einer Wand. Natürlich braucht es am Anfang auch ein bisschen Vorstellungskraft und Wagemut.
    Ich selbst habe vor acht Jahren davon gelesen und alleine damit angefangen. Aber ich habe schon vorher exzessiv trainiert und war auch danach, bezogen auf meine sportlichen Aktivitäten, nicht gerade auf parkour fixiert. Insgesamt habe ich es nur einige Monate lang regelmäßig trainiert. Ich glaube, ich brauche dafür ein bisschen Kreativität und Wut. Das Meiste habe ich aber gelernt. Was ich noch nicht kann, bzw. noch nicht erfolgreich gemacht habe, sind eben der Passe mouraille und der Tic-tac-Sprung aus dieser Liste:
    http://www.parkour-germany.de/basic-moves/
    Dann sieht man in den Youtube-Videos noch immer wieder einen speziellen Sprung, ich glaube man nennt ihn "Kong-Monkey" oder Super-Katzensprung, den ich auch nicht gelernt habe. Die Basisbewegungen habe ich fast alle schon gemacht, aber mit einem erfahrenen, männlichen Traceur könnte ich mich jetzt nicht messen.
     
  8. dasinci

    dasinci Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2012
    Beiträge:
    2.153
  9. EarlGrey

    EarlGrey Well-Known Member

    Registriert seit:
    5. September 2007
    Beiträge:
    3.475
    Ort:
    Nordsee
    AW: Parkour

    danke dir für die Videobeispiele... irgendwie steckt da ja alles drinn .. von der physik, sinn für prozesssabläufe, bewusstsein, wahrnehmung, philosophie, ästhetik, sport ...
    ich hätte richtig lust es selbst mal so anzugehen... aber hierfür würde ich vermutlich eine rollator angepasste variante benötigen ;-(

    während ich die bilder so ansah musste ich über die empfundene ästhetik menschlicher bewegungsabläufe reflektieren - selbst wenn es wohl nicht so die gewöhnlichen bewegungsabläufe sind so empfinde ich sie als fliessend natürlich und ästhetisch - also nicht so in der art wie es uns als "entertaiment" oft vor affektiert wird.
     
    dasinci gefällt das.
  10. Eurofighter

    Eurofighter New Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.014
    AW: Parkour

    Training für den Geist... iWeiss...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden