1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Neue Anregungen gesucht! (Verlosung!)

Dieses Thema im Forum "Anregungen" wurde erstellt von Walter, 31. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. baerliner

    baerliner New Member

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    3.638
    Ort:
    na wo wohl?
    Werbung:


    Walter, das setzt natürlich voraus, daß man Mitglied und eingelogged ist. Ich glaube, Neugier wollte eine Liste der neuesten Posts haben, ohne sich einzuloggen, um dann zu entscheiden, ob sich das Einloggen lohnt. Mich wundert,dass die SW dies nicht ermöglicht.

    Was ich vermisse ist auch eine Suchfunktion nach beiliebigem Autor und Inhalt (also mit den Platzhaltern *), die nach einem bestimmten Zeitpunkt (z.B. gester,heute) erstellt wurden. Solch eine Suche zu formulieren, gelingt mir einfach nicht, weil
    Platzhalter nicht möglich sind, obwohl doch die Frage nach den neuen Beiträgen genau eine solche Fragestellung ist. Wenn man eine Zeitlang inaktiv eingelogged ist, liefert plötzlich eine Suche nach neuen Beiträgen keine Ergebnisse mehr.

    Auf jeden Fall vermisse ich die auch Suche nach dem Zeitpunkt heute und neuer (derzeit ist nur gestern und neuer möglich).
     
  2. baerliner

    baerliner New Member

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    3.638
    Ort:
    na wo wohl?
    So etwas halte ich nicht für gut, weil ja schon Antworten auf ein Posting gekommen sein können, die Du vielleicht noch gar nicht gelesen hast, weil sie ja bei linearer Anordnung am Ende des Threads stehen. Wenn Du dann eine inhaltliche Änderung vornimmst, stimmt der Bezug u.U. nicht mehr.

    Und wozu kopierst Du Dir überhaupt Beiträge? Hier geht doch nichts verloren, allesfalls landet es irgendwann im Archiv. Und
    mit den gebotenen Suchfunktionen findest Du sicher alte Posts besser als lokal auf dem PC. Wenn Du natürlich aus Kostengründen auf die Onine-Suche verzichten willst, dann wäre es ein Argument. Aber da bietet es sich an, drei Tage zu warten und dann den Artikel runterzuladen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. November 2004
  3. Neugier

    Neugier Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. März 2004
    Beiträge:
    3.651
    Notarieller Einspruch

    Ganz verstehe ich nicht, warum ein allgemein gehaltener Ausdruck des Gefallens nicht angebracht erscheint.

    Für Autoren sind ja nicht nur Beurteilungen eines Textes nach strengen formalen Regeln interessant,
    sondern auch emotionell gefärbter Feedback der fernab jeder Gesetzmässigkeit artikuliert wird.

    Ich weiss aus Erfahrung, dass Bestätigungen des "Ankommens" beim Publikum für Autoren durchaus
    ermutigend und aufbauend sein können (etwa vergleichbar dem Applaus bei einer öffentlichen Lesung).

    War da etwas ganz anders gemeint, als ich es interpretiere ?

    lg nase
     
  4. majanna

    majanna Guest

    Na ja, vielleicht hast Du ja Recht, liebe Nase. Bei mir kommt da wohl zu sehr die olle Germanistin raus, die immer " Begründungen" für ihre Urteile sucht. Und - wie jede Äußerung - steckt auch ein Stück Individuelles in diesem Vorschlag: ich hasse es, wenn jemand sagt: Das oder das ( was ich gemacht habe) ist gut / schlecht, ohne es zu begründen. Ich kann mich ja dann nicht orientieren, was gut oder schlecht ist. Und - die Möglichkeit des Ansatzpunktes zur Neuorientierung ist für mich eine wesentliche Funktion des feed backs.Das sage ich, ohne die funktion der Verstärkung gering zu achten.
    Aber vielleicht liege ich da für einen Psychologen nicht richtig - mag alles sein.


    Es war ja nur ein Vorschlag - als wirklich nichts Existenzielles.


    Schließlich haben ja unsere "Dichter/Innen" die Möglichkeit beim Reinstellen ihres Textes direkt anzugeben, ob sie eine Besprechung wollen. Guido hat es gerade gemacht - und zwar mit der Floskel: was meint Ihr dazu, wobei es ja keine Rolle spielt, ob der Text von ihm selbt ist oder nicht.

    Minni hatte vor langer Zeit einen Vorschlag gemacht - den ich sehr unterstützte - , dass wir Gedichte, die uns sehr gefallen, hier ins Forum zum Besprechen stellen. Walter hat das aus medienrechtlichen Gründen abgelehnt - so ist es eben zu den Spalten " eigene .... " gekommen.

    Also: ich eile in die Küche, wo ein Mohnkuchen in der Röhre steht - ob er gut ist, wird nicht verraten - ätsch!

    Marianne

    Also: ich hänge nicht an meinem Vorschlag. Es liegt ja ohnehin in meiner Hand - meinen Fingerchen - ob ich zu einem Text etwas sage oder nicht, so wie das die Entscheidung jedes Users ist.


    baba

    Marianne

    Eben lese ich, dass wir so wie so einer Meinung sind, denn auch ich spreche absolut nicht nur von formalen Kriterien der Kritik. Dann dürften sich ja nur sehr wenige zu Texten äußern - und das fände ich geradezu kontraproduktiv.


    Mir geht es einfach nur um die Begründung - aus dem Text, verbunden eben mit dem Urteil des Gefallens oder Nichtgefallens, dem emotionalen Bezug des Adressaten zum Gesagten.


    Marianne
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. November 2004
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden