1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Mein Blog zum Thema innere Freiheit

Dieses Thema im Forum "Eigene Werke" wurde erstellt von rauschverbot, 4. August 2018.

  1. rauschverbot

    rauschverbot New Member

    Registriert seit:
    4. August 2018
    Beiträge:
    4
    Werbung:


    Hallo liebe Leute!

    Da viele Menschen sich leider nicht mit tiefgründigeren Themen auseinanderzusetzen, habe ich mir gedacht, probiere ich es hier einmal.

    Schon länger warte ich auf Rückmeldungen zu meinem Blog (www.embracetherain.at)

    Generell widmet sich die Seite der "inneren Freiheit" bzw. dem Weg zum "eigenen Selbst". Um das noch genauer auszuführen, hier einige Themenauszüge aus den bisher sieben Beiträge:
    • Identität ("Wer wir nicht sind")
    • Beeinflussung beim Einkauf
    • Macht und wie sie entsteht
    • sich selbst einzuschränken mit den eigenen Glaubenssätzen
    • Marktentscheidungen der Konsumenten und Produzenten im Zusammenhang mit dem eigenen Selbstgefühl
    Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn jemand den ein oder anderen Blick darauf werfen könnten und mir hier auch gerne ehrliches und hartes Feedback geben könnte.

    Danke schonmal im Voraus! :)

    Liebe Grüße,
    Stefan
     
  2. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    12.276
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Hallo meine allerliebste "Ich-probier-es-hier-einmal-als-Stefan-Maschine"! ;)

    Zunächst vielen Dank für Ihren überaus informativen Beitrag, der sich der individuellen "inneren Freiheit" widmen soll, aber zugleich auf Ihrer Webseite - was ehrlicherweise immerhin lobenswert zu erwähnen wäre - auf ein Google-Projekt verweist, als ein kollektives "Stück Software, das lernen kann", wie Sie es ausdrücken und sich daran meine folgende logische Frage anknüpfen lässt:

    Wie vermag ich zugunsten meines inneren Freiheitsbegriffes denn überhaupt profitieren, wenn durch die Vernetzung mit meiner Profil-Kommunikation ein lernfähiger externer Computer - hier als eine "Maschine mit künstlicher Intelligenz" gespeist wird, der wie eine Black-Box funktioniert, auf welchen nur ganz wenige (elitäre) Auserwählte in Zukunft den neuro-kryptologischen Schlüsselcode für einen schier unbezahlbaren Informationsvorsprung besitzen werden und dies schon heute in den Börsennotierungen von Google ihren Niederschlag findet, welche fast alle menschlichen Vorstellungen zum Wert von kollektiven (Börsen-)Inhaber-Rechten als unvorstellbar zu sprengen drohen.

    ????????????????????????????​

    Bernies Frage in Bernies Sage

    Mein Zwischenfazit
    :
    Ich bezweifle, dass durch die totale Kontrolle über maschinelle "Lern-Computerüberwa(s)chungen" eine individuelle Stärkung von "inneren (kreativen) Freiheiten" in Zukunft überhaupt individuell noch möglich sein wird, seine Individualität - ohne in fremde Schubladen gesteckt zu werden - bewahren zu dürfen.
     
  3. 5Zeichen

    5Zeichen Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    10.969
    Hallo lieber Stefan!

    Schöne Seite und gute Worte. Mögen sie Dir und anderen "innere Freiheit" bringen und erhalten. Und, ja, ein wenig Regen könnte hier und da auch nicht schaden.

    Ich finde, nach Millionen gehörter, gelesener, gesagter und geschriebener Worte, dass eher zu viele als zu wenige Worte gemacht werden und dass die Produktion und der Konsum von Worten das Leben selbst auch ersticken kann.
     
    rauschverbot gefällt das.
  4. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    12.276
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Schließe mich diesem Urteil an - - trotz oder gerade wegen meiner Kritik!
     
  5. rauschverbot

    rauschverbot New Member

    Registriert seit:
    4. August 2018
    Beiträge:
    4
    Danke für deine Antwort.

    Was wären denn spontane Einfälle von dir, um Menschen anzuregen mal (zumindest) über sich selbst nachzudenken und sich bzw. das eigene Verhalten zu hinterfragen?

    Also abgesehen von Worten, da stimme ich dir nämlich sehr zu.
     
  6. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    12.276
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Werbung:


    Hallo rauschverbot! In welcher (Cyborg-)Beziehung stehen Sie zu Stefan?

    Ich unterhalte mich nämlich nicht gerne mit einer Maschine!

    ...dann fangen wir doch gleich mal bei *rauschverbot* (alias stefan alias.... ) an:

    Wichtiger Hinweis:

    Im diesen Thread "Eigene Werke" sind Links, auch diejenigen die auf eine "eigene" Seite verweisen, aus gutem Grund verboten!

    Beachten Sie bitte das Kleingedruckte unter "Eigene Werke":

    » Hier kann jeder seine eigenen Werke präsentieren, egal ob Bild, Foto, Skulptur oder Buch.
    Achtung, es sind keine Links erlaubt! «
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. August 2018
  7. rauschverbot

    rauschverbot New Member

    Registriert seit:
    4. August 2018
    Beiträge:
    4
    Oh das tut mir Leid. Das hab ich echt garnicht gelesen. Dachte mir, es ist einfacher auf die Seite zu verweisen, als die ganzen Texte rüberzukopieren.
     
  8. 5Zeichen

    5Zeichen Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    10.969
    Spontan meine ich, dass die feste Absicht jemanden zu bestimmten Gedanken anzuregen, oft scheitert. Dieses denkforum bietet dafür zahllose Beispiele. Missionare beißen hier regelmäßig auf Granit, egal welche "Anregung" sie verkaufen möchten. ;)

    Aus Erfahrung weiß ich, dass man nicht genau planen kann, wer wann und durch was angeregt wird. Worte können aber außer zum Widerspruch schon zum Nachdenken anregen, oft erst Jahre später, nachdem sie schon vergessen schienen.
     
  9. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    12.276
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Kopien sind keine Originale, also eigentlich jederzeit veränderbare Fakes, mit welchen man heute längst das "automatisierte Fake-Controlling" erfolgreich überlisten kann.
     
  10. Soraya

    Soraya Active Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2017
    Beiträge:
    649
    Es gibt auch Menschen, die sich gerne mit tiefgründigen Themen auseinandersetzen, aber um Rückmeldungen zu deinem Blog zu bekommen, solltest du zunächst einmal andere Blogs besuchen, dort interessante oder liebe Kommentare hinterlassen und darauf hoffen, dass einige der Blogger darauf hin Gegenbesuche bei dir machen und bestenfalls auch einen Kommentar hinterlassen.

    Ich habe ja auch vor einigen Tagen meinen neuen Blog: https://mogicdesire.wordpress.com/ ins Leben gerufen, auf dem ich demnächst auch tiefsinnigere Themen ansprechen werde, aber momentan gehe ich es noch gemächlich an und schreibe über leichtere Themen oder sogar über belangloses Zeug. ;) Das ist gerade in dieser Hitzewelle ganz angebracht, weil die Hitze das Denken erschwert und es kostet halt auch Zeit, andere gute Blogs zu finden und dort zu kommentieren. Wenn man genug passende Leser (gefunden) hat, kann man dann auch gut anspruchsvollere Beiträge schreiben und auf gute Antworten hoffen.

    Habe, wie du siehst, hier dreister Weise auch einen Link zu meinem Blog eingestellt, denn die "Gebote und Verbote", werden hier ja unterschiedlich hart oder weich behandelt. ;)

    Also, lass dich nicht so leicht beirren
    und viel Erfolg für deinen Blog!
     
    rauschverbot gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden