1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Klar und richtig denken!

Dieses Thema im Forum "Philosophie Allgemein" wurde erstellt von Andersdenk, 17. September 2017.

  1. Anideos

    Anideos Well-Known Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    11.404
    Werbung:


    Ein nicht ganz klar und richtig durchdachter Versuch von mir: klares und richtiges Denken geht von einer quadratischen und lichtdurchfluteten Welt aus. Nachdem jedoch die Welt größtenteils dunkel ist und sich ständig windet, ist mein „um die Ecke Denken“ bei diesem Gedankenexperiment zwar erlaubt, jedoch weitgehend weltfremd und bringt kein Licht ins Dunkel, weil die Welt keine Ecken kennt.:D
     
  2. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    15.990
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Gott sei Dank! Ein Wissenschaftler der meint, 'klar und richtig' zu denken,
    der meint es doch nur gut mit sich selbst - und das erklärt schon alles!
    :lachen:

    Ein Wissenschaftler, der das 'klare und richtige Denken nur meint',
    der bräuchte es auftragsrechlich eigentlich zweckmäßig nur 'halbherzig' umsetzen,
    sodass sein 'voll herzlicher Rat' doch auch weiterhin gefragt bleiben darf!

    :p

    Und so bleibt dem Wissenschaftler wohl - klar und richtig denkend - dann wohl nur übrig,
    die Maschinentechnik als ein lohnendes Spiegelbild der Idiotie des Menschen zu konzipieren?​

    :rolleyes:

    Bernies Sage (Bernhard Layer)


    WICHTIG: Aktuelle Salvatorische Oktoberfestklausel:

    Sollte sich meine Meinung als unwirksam oder undurchführbar erweisen,
    so bleibt meine gedankenvertragliche innere Verstandesmeinung
    selbstverständlich von allen äußeren Umständen unter diesen Umständen unberührt!

    :)
     
  3. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    8.725
    Die Nachvollziehbarkeit umfaßt - wie bei Ihrem Beispiel - auch das Ergebnis, Erfolg, das am Kriterium der "jeweiligen Richtigkeit" gemessen wird.
     
  4. Kaawi

    Kaawi Well-Known Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    7.473
    Ach so, sie sind von der Metaebene zur Anwendungsebene gewechselt. Wie ich schon Bernie gegenüber mitgeteilt habe, ist dieser Sprung nicht in meinem Sinne, denn Spontanietät braucht eine Atmosphäre gegenseitiger Akzeptanz, und die kann ich hier nicht erkennen.
     
    5Zeichen gefällt das.
  5. Kaawi

    Kaawi Well-Known Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    7.473
    Dafür müssten Sie erstmal "richtig" definieren. Meine Definition ist identisch mit "folgerichtig".
     
    KANTIG gefällt das.
  6. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    15.990
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Werbung:


    Hi,hi, - doch doch, :p - die Welt kennt PLATON als Eckenbauer! :)

    PLATON
    war der Eckenbauer für 5 Körper, welche den Inertialraum (wie von selbst) zu linearisieren vermochten - in 10² universellen Quadratlatschenmetern mit unverzichtbarem Fehlerspielraum :D

    Ein Selbstschöpfer von Verdacht könnte im "VER-DACH-T" eine (line-are) Möglichkeit gesehen haben, (intelligent) im Dreieck zu springen! - Normal ist das jedenfalls nicht! - Aber 'klar und richtig' denkend schon!

    So mancher Raum, würde er Leben beinhalten, müsste doch vor lauter Quantenwut regelrecht schäumen! :D

    Kein Wunder auch, wer sollte denn einem hilflosen Raum beibringen können, wie, warum und weshalb er 'klar und richtig denkend' etwas beinhalten und/oder aushalten sollte?............

    ;)

    Bernies Sage (Bernhard Layer)
     
  7. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    8.725
    Ich habe es so verstanden - weil ich die Atmosphäre des gegenseitigen Bemühens um Verständnis schätze.
     
  8. Andersdenk

    Andersdenk Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2015
    Beiträge:
    18.064
    Ich habe Ihrer Behauptung, die Definition sei klar, widersprochen. Sie müssen erklären, was Sie mit 'klar und richtig denken' meinen. Gefragt sind weder Definitionen von 'klar', noch von 'richtig'. Ist Ihnen das klar?

    Ich bin doch nicht blöd! Schon mal was von der Verwendung des wörterbuchgemäßen Gebrauchs von Wörtern gehört?

    Welche, wo und wovon? Bringen Sie das bitte klar und deutlich zur Sprache!

    Die ist hier gerade nicht gefragt, wohl aber, was Sie mit 'klar und richtig denken' meinen. Da Sie aber sagenhaft viel meinen, werde ich mir etwas heraussuchen und es bei Gelegenheit sagenhaft zubereitet mir zu Gemüte führen und hoffe diesbezüglich auf Ihr Einverständnis.

    Macht nichts. Nur die Übung macht den Meister.

    Gott zum Gruße!
     
  9. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    15.990
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Vermag nicht auch eine Lüge - klar und richtig denkend - 'glaubhaft oder klaubhaft aufgelesen' gedacht werden?
    Und warum lässt Deine Definition kein identisches "folgefalsch" (in der falschen strategischen Verstärkung) zu ?
    :lachen:

    Ich versuche mal diese Frage an einen Fachmann für anwaltsrechtliche Nachvollziehbarkeit - im Rahmen einer erlaubten Nichtberatung - weiterzuleiten:...:D
    Ich stelle mir dabei gerade einen "ewig linear folgerichtig" denkenden Anwalt vor, der seine geradlinige Argumentation nur auf jene Gehirnhäfte stützt, die sich "folgerichtig" allem "Richtigen" zu folgen sich in der Lage sieht - und somit in der Fortschreibung als "voll richtig" dies eigentlich zur Beurteilung ausreichen müsste.........:rolleyes:

    Und trotzdem werde ich dabei das Gefühl nicht los, dass zum Beispiel bereits drei exakt übereinstimmende Zeugenaussagen, die "folgerichtig nahezu perfekt" scheinen, alles andere als "glaubwürdig" sein müssen, selbst wenn sie vor Gericht - klar und richtig denkend - "verblüffend übereinstimmend" vorgetragen werden....

    Bernies Sage (Bernhard Layer)
     
  10. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    8.725
    Unter Definition verstehe ich das bestimmte etwas meinen. Das wurde vielfach gemacht. Alles klar?
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden