1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Kirchenaustritte

Dieses Thema im Forum "Religion, Glaube, Spirituelles" wurde erstellt von moebius, 30. Juli 2011.

  1. moebius

    moebius Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. März 2009
    Beiträge:
    42.487
    Werbung:


    Mehr Austritte als Taufen​


    Bonn. Erstmals hat es bei den Katholiken in Deutschland im vergangenen Jahr mehr Kirchenaustritte als Taufen gebeben. Nach der am Freitag im Internet veröffentlichten Jahresstatistik 2010 standen
    170 000 Taufen 181 193 Kirchenaustritte entgegen. 11 000 Menschen traten in die katholische Kirche ein oder wurden wieder aufgenommen. Zugleich sank die Zahl der Kirchenmitglieder von 24,9 Millionen im Jahr 2009 auf 24,6 Millionen.
    Rückläufig ist auch die Zahl der Gottesdienstbesucher: 2009 nahmen noch 13 Prozent der Katholiken an den Heiligen Messen teil, ...(...)

    Bei der evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) lagen die aktuellen Zahlen für das Jahr 2010 noch nicht vor. Im Jahr 2009 gab es dort laut EKD 198 936 Taufen und 148 450 Kirchenaustritte.

    (Quelle: Internet/Frankfurter Neue Presse, 30.07.2011)

    Mein unmaßgeblicher Kommentar:

    Auch die kirchen-gläubigen :schaf::schaf::schaf: sterben langsam aber sicher aus ....:lachen::lachen::lachen:
     
  2. Irana

    Irana New Member

    Registriert seit:
    22. September 2010
    Beiträge:
    2.921
  3. 5Zeichen

    5Zeichen Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    10.945
    AW: Kirchenaustritte

    Es ist, wie es ist - und weshalb sollte es anders sein? :dontknow:
     
  4. louiz30

    louiz30 Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.789
    Ort:
    Bangkok
    AW: Kirchenaustritte

    Wenn es den "Ausgetretenen" einmal schlecht geht, knien sie alle wieder vor dem Altar und bitten um Gnade oder einen Lottogewinn.
     
  5. Blacksheep

    Blacksheep Active Member

    Registriert seit:
    21. März 2009
    Beiträge:
    2.023
    Ort:
    AW: Kirchenaustritte

    Das gilt sicher nicht für mich! :winken1:
     
  6. moebius

    moebius Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. März 2009
    Beiträge:
    42.487
    Werbung:


    AW: Kirchenaustritte

    Haben Sie alle "Ausgetretenen" befragt :dontknow:
    Woher wissen Sie, was alle "Ausgetretenen" machen, wenn es ihnen einmal schlecht geht :dontknow:
    Woher wissen Sie, um was "Ausgetretene" bitten - oder nicht bitten :dontknow:
     
  7. louiz30

    louiz30 Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.789
    Ort:
    Bangkok
    AW: Kirchenaustritte

    Möbius, woher ich das weiß? Lange Erfahrung und die Tatsache, dass Religion nicht gleich Kirche ist und das Phänomen Gott in jedem Menschen zuhause ist. Die letzte Stunde des Lebens hat ihre eigenen Prioritäten und Eigenheiten, glaub mir.
     
  8. EarlyBird

    EarlyBird Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. Oktober 2009
    Beiträge:
    28.943
    Ort:
    In der schönen Südpfalz
    AW: Kirchenaustritte


    Aber es kommt eher selten vor, dass da ein Altar zur Verfügung steht, vor dem man niederknien könnte! :D
    Es stimmt zwar, dass Religion nicht gleich Kirche ist, aber sie ist genausowenig gleich Niederknien! :rolleyes:
     
  9. dissidentin

    dissidentin Active Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2011
    Beiträge:
    3.213
    AW: Kirchenaustritte

    wie war das? "in schützengräben gibt es keine atheisten?" :)
     
  10. moebius

    moebius Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. März 2009
    Beiträge:
    42.487
    AW: Kirchenaustritte

    Ja, Religion ist nicht gleich Kirche :schnl:

    Und welche Prioritäten und Eigenheiten die letzte Stunde des Lebens hat, weiss ich nicht, da ich diese letzte Stunde noch nicht erlebt habe ...

    Und daß in jedem Menschen eine Tendenz zur Frage nach dem Absoluten vorhanden ist, halte ich schon deshalb für sehr wahrscheinlich, weil sich der Mensch als endliches, begrenztes, sterbliches Wesen erfahren kann ....
    Dieses Absolute wurde/wird in den Religionen und Theologien auch Gott genannt.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden