1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Journalismus

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliche politische Fragen" wurde erstellt von FreniIshtar, 21. November 2019.

  1. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    3.874
    Werbung:


    Meinst Du jetzt, Agenturen bestimmen unsere politische Richtungen - oder doch noch wer anderer? Oder wen, welche Leute meinst Du?
     
  2. Fibonacci

    Fibonacci Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2019
    Beiträge:
    1.586
    Journalisten verkaufen ihre Storys an die Agentur und die selektiert vor und verkauft die Story an die Zeitungen, Magazine, Sender usw… und zwar International Dadurch gibt es nur mehr die Meinung der Agentur.
     
  3. Fibonacci

    Fibonacci Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2019
    Beiträge:
    1.586
    Die Journalisten sind ja immer noch frei nur können sie nur das verkaufen was gefragt wird.

    Früher haben sie für eine Zeitung gearbeitet und es kam an den Redakteur an ob der das veröffentlicht was ihm der Journalisten bringt.

    Wann hast du das letzte Mal was Exklusives gelesen was nur in einer Zeitung stand.

    Den Zeitungen ihre Haupt Einnahmequelle sind die Anzeigen der Parteien.
     
  4. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    3.874
    Denke, das stimmt!

    Noja, es ist die APA, die alle Zeitungen mit selben Inhalt beliefert.
    Darum bleiben die Polit-Runden aufschlussreich(er) du kannst beobachten, wie die Leute zu sämtlichen Themen Stellung nehmen!
    - nein?
     
  5. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    3.874
    Welche Zeit sprichst Du an?
     
  6. Fibonacci

    Fibonacci Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2019
    Beiträge:
    1.586
    Werbung:


    Wie Zeitungen noch was gekostet haben. Wie man nicht blöd gefragt hat „wo bist du“ wenn du wenn angerufen hast. Wie du zum Zeitung lesen noch in ein Kaffeehaus gegangen bist und sie noch keinen Weg hatten dir im Wohnzimmer tagtäglich ins Hirn zu scheißen. Es gab auch damals Partei nahe Zeitungen aber welche du gelesen hast und gekauft hast war deine Entscheidung. Man konnte auch damals Anzeigen schalten das war aber mehr ein Service als die Haupteinnahmquelle! Journalisten hatten die Aufgabe komplexe Vorgänge für den Leser einfach darzustellen und aufzuklären. Missstände anzuprangern. Kritik zu üben an allen gesellschaftlichen Vorgängen und war für die Meinungsbildung damals von größter Wichtigkeit. Bevor was geschrieben wurde musste es hieb und stichfest sein, denn von ihrer Glaubwürdigkeit lebte die Zeitung. Der Bürger hat sich drauf verlassen das die Presse den Mächtigen auf die Finger schaut und dafür hat man sie auch gekauft. Zeitungen haben keine Meinung mehr sie berichten nur und wie sie das tun beeinflussen sie immer noch die Meinung, sie dienen aber zur System Erhaltung statt der Kontrolle des Systems. Durch die Agenturen sind sie gleichgeschaltet und dass man zwei verschiedene Ansichten ein und desselben Themas liest ist unwahrscheinlich.
     
  7. 5Zeichen

    5Zeichen Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    11.587
    Schön formuliert. :)
     
    Fibonacci gefällt das.
  8. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    3.640
    Wenn die Rohstoffe aufgebraucht sind,
    wird der erste Nachrichtenläufer wieder seinen Marathon starten
     
    Fibonacci gefällt das.
  9. ewaldt

    ewaldt Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2016
    Beiträge:
    1.073
    Wenn mein Leben zu Ende ist bin ich Tod.
     
  10. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    3.874
    Zur gemütlichen Zeit der
    *Die Welt von Gestern*
    Kaffeehaus Literaten: Zweig - Kästner oder Torberg... warst Du ja noch nicht geboren!

    Oder meinst Du -zwischendurch- in Deiner Studienzeit: Die "Zeitung" Kreisky-Ära-Zeit?
    Weil nachher, zur Zeit Deines Erwerbs, gab es wohl kaum noch Muße in einer Kaffee Idylle!

    Welche Zeit?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. November 2019

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden