1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Ist Universer Universalismus in doppelter Informationspotenz verstehtbar?

Dieses Thema im Forum "Philosophie Allgemein" wurde erstellt von Bernies Sage, 23. August 2018.

  1. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    11.893
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Werbung:


    Meiner Meinung nach muss eine (anspruchsvolle) Universalie relativierfachen Aspekten von Über-Brückungen und Unter-Tunnelungen einer gemeinsamen Ur-Funktionssprache - mittels einer Ur-Information - doppelt gerecht und doppelt genügsam werden können, dem (Ur-)Wesen einer Information entsprechend.

    Bernies These: Und dieses futural anmutende 'gerecht werden' erfolgt (fast nahe) zugleich in einem 'gerächt werden' über Ur-Verknüpfungen von SINNE X VERNUNFT X ZEIT in einer 3-D-Animation von so genannten Wirklichkeiten.

    Um eine fremde Wirklichkeit als unmittelbarer Begleiter einer eigenen Realität zu verstehen, darf über Temporarität und Raumpunktualität in zufälligen und abfälligen Bemerkungen spekuliert werden.

    Tatsache ist und bleibt für mich, dass aufgrund der dualen Wellen-Teilchen-Theorie des Lichtes die mesoökonomische Zusammenführung in einer Zwischenraumlehre über eine Trivialitätenlogik einfach und damit 'universalistisch versachsimplifiziert' zu werden vermag, sobald man es versteht eine (multifaktorielle) Funktionssprache in punkto

    Sprachlogik, (in Anknüpfungs-und Folgenlogik),
    Semantologik (in Zeichen-und Bedeutungslogik)
    Ontologik ( in Existenzlogik und Logik des Seinenden) und
    Erkenntnislogik (in Abrenzungslogik, Zwillingslogik und Sinnlogik)

    als Information über eine Information (=Informationspotenz) mit mehrartig inversaler Uniformation zu deuten......

    Soviel erst mal zu Einstimmung! Gibt es irgendwelche sinnvoll offen und ehrlich weiterführende Fragen dazu?

    Mit freundlichen Grüßen an alle Leser
    Bernies Sage (Bernhard Layer)
     
  2. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    11.893
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Mein lustiger Versprecher in der Themenstellung
    möge die Thematik über die jedermann'sche Informationspotenz
    in der (trennbaren) Aufforderung: "versteht bar"
    - im Sinne von ' bar jeder Unvernunft' -
    als Einstieg in die Diskussion zu betrachten!

    :) :) :)
     
  3. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    19.619
    Wer wirft hier mit Steinen:autsch:
    Ins Wasser geworfen,gibt es schöne Ringe:teufel2:
    :lachen:
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden