1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Ist man alleine, wenn man eine Katze hat?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Johann Wilhelm, 11. März 2018.

  1. Belair57

    Belair57 Well-Known Member

    Registriert seit:
    16. November 2007
    Beiträge:
    4.404
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:


    [​IMG]
     
  2. Anideos

    Anideos Well-Known Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    8.663
    Mir macht nur Sorgen, wenn ich gerade sehe, mit wem du mischwimmst...;)
    Stört es dich nicht?
     
  3. Belair57

    Belair57 Well-Known Member

    Registriert seit:
    16. November 2007
    Beiträge:
    4.404
    Ort:
    Niederösterreich
    Für mich ist es unerheblich wer neben mir schwimmt, solange ich nicht in deine Richtung schwimme ! :)
     
  4. Freigeist496

    Freigeist496 Member

    Registriert seit:
    18. April 2017
    Beiträge:
    132
    Nein, ist man nicht, denn sie leistet einem Gesellschaft und hört auch zu, wenn man sie anspricht, ich habe eine Katze und fühle mich mit ihr nicht alleine (nur wenn sie schläft) dann schon ein wenig. ;)

    Sie ist ein Wesen, dass bei einem ist und dann fühle ich mich z.b auch nicht alleine, Gesellschaft muss nicht unbedingt menschlich sein, oftmals ist mir meine Katze sogar lieber.
     
    ^gaia^ gefällt das.
  5. Anideos

    Anideos Well-Known Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    8.663
    Du schwimmst doch in meine Richtung, sonst würden wir nicht immer wieder aufeinanderprallen.

    Ich brauche auch nicht zu schwimmen, ich sitze trockenen Fußes auf dem Segelboot unserer Demokratie und helfe nur mit, dass die Richtung stimmt und amüsiere ich mich dabei über die Gegenschwimmer, wenn sie mit dem Schädel gegen den Bootsrumpf prallen.:)
     
  6. Giacomo_S

    Giacomo_S Active Member

    Registriert seit:
    1. März 2018
    Beiträge:
    105
    Ort:
    München
    Werbung:


    Die Katze versucht ständig, die Teichralle zu fangen. Aber die Teichralle ist zu schlau. Entweder kommt sie gar nicht erst auf unsere Seite des Bachs, da ist sie misstrauisch. Oder sie macht einen kleinen Hüpfer in den Bach, sobald die Katze angelaufen oder -geschlichen kommt. Da zieht die Katze auf jeden Fall den Kürzeren, denn der "Bach" ist eher, zumal für die Katze, ein reißender Fluss.
     
  7. Nyan Cat

    Nyan Cat Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. September 2012
    Beiträge:
    8.013
    Katzen haben sehr viel Geduld. Wenn das Vöglein mal unachtsam ist, wird es zu einer leckeren Mahlzeit. :D
     
    Freigeist496 gefällt das.
  8. Giacomo_S

    Giacomo_S Active Member

    Registriert seit:
    1. März 2018
    Beiträge:
    105
    Ort:
    München
    Ist dann so, der Lauf der Dinge. Bislang sieht es aber nicht danach aus, die Teichralle bleibt außerdem immer in Bachnähe. Da riskiert die Katze auch nicht alles, denn in den Bach fallen: Darauf hat die Katze garantiert keinen Bock.
     
    Freigeist496 gefällt das.
  9. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    1.023
    Nein.
     
  10. Nyan Cat

    Nyan Cat Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. September 2012
    Beiträge:
    8.013
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden