1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Ich Liebe Dich mal anders gesagt !

Dieses Thema im Forum "Eigene Geschichten" wurde erstellt von schpochtl, 23. Mai 2003.

  1. Alzii

    Alzii New Member

    Registriert seit:
    2. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.133
    Ort:
    Oberfranken
    Werbung:


    Re: Re: die Gedanken find' ich schön

    so sehe ich das auch :)
     
  2. majanna

    majanna Guest

    Alle Tage - ohne Frage



    Hast Du das saubere Hemd gefunden?
    Das Frühstück steht schon auf dem Tisch.
    Die Krawatte habe ich ich dir auch gebunden.
    Der Orangensaft ist ganz frisch.

    Die gleichen Worte, jahraus, jahrein-
    das muss Liebe sein.
    Und sein Lächeln zum Abschied !
     
  3. andi.hexe

    andi.hexe New Member

    Registriert seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    973
    Ort:
    Tübingen
    Liebe ist

    - jeden Tag liebenswert zu machen
     
  4. baerliner

    baerliner New Member

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    3.638
    Ort:
    na wo wohl?
    @all

    Müssen es die gleichen Worte, jahraus, jahrein sein? Oder eher neue?

    Und was ist mit den gleichen tagtäglichen Kleinigkeiten wie dem gedeckten Tisch zum Frühstück? Seit meinem Rentnerdasein ist das meine "Arbeit", bevor ich mich hier tummele, bis meine Langschläferin am Tisch sitzt.
    Ist das "Ich liebe Dich mal anders gesagt?"
     
  5. andi.hexe

    andi.hexe New Member

    Registriert seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    973
    Ort:
    Tübingen
    Alles was du aus Liebe und mit Liebe tust ist das Ich liebe Dich auf andere weise als die drei Worte.

    Wenn Du das was du tust nicht als Arbeit bezeichnest sondern als Vergnügen um eine Freude zu bereiten, dann drückst du Liebe aus. Liebe kann man in allen Formen ausdrücken, ein Blick, die Gedanken, die Worte, die Taten. Auf die Absicht kommt es an mit was man etwas sagt oder tut.

    Das sind meine Gedanken hierzu.

    Andi ;)
     
  6. Alzii

    Alzii New Member

    Registriert seit:
    2. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.133
    Ort:
    Oberfranken
    Werbung:


    Wenn es Dir wirklich wichtig ist, Baerliner - na was sag' ich ...
     
  7. majanna

    majanna Guest

    an alle ( besonders an Berliner)


    "Und was ist mit den gleichen tagtäglichen Kleinigkeiten wie dem gedeckten Tisch zum Frühstück" (Berliner)



    Genau. lieber Berliner, das habe ich mit dem Versuch eines lyrischen Textes sagen wollen.

    Nicht hochtrabende Worte sind es ( nur), die Liebe vermitteln, sondern das tagtägliche Tun im Blick auf das Du. "Und sein Lächeln zum Abschied "



    Übrigens: bei uns ist es genau so wie bei Euch: ER macht Frühstück und ich krieche aus dem Bett ----, wenn es nach Kaffee duftet.....

    Also erleidest Du kein Einzelschicksal:D :D :D
     
  8. schpochtl

    schpochtl New Member

    Registriert seit:
    5. April 2003
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Linz Oö.
    Die Nacht der Träume!

    Als er aufwachte schien der Mond durch das Fenster, er schaut zu Ihr und konnte im matten Licht des Mondes Ihre Umrisse sehen. Es war wie bei den Bildern die es zu kaufen gab, wo man nicht wirklich was sehen kann aber doch erahnen wie wunder schön die Frau sein mußte. Das Andrea die schönst Frau in seinem Leben ist, war Ihm schon immer klar aber das was er da sah war unvorstellbar schön, Andrea hatte sich fast gänzlich abgedeckt sie lag auf dem Rücken den Linken Arm unter ihren Kopf gelegt. Sie hatte wie immer nichts an im Bett und das Mondlicht lies Ihren Körper in einem Licht erscheinen das es sehr tiefe Gefühle in Ihm hoch kommen lies. Die Decke lies nur den Blick auf Ihren Schoß nicht zu, doch die Wundervoll geformten Brüste bewegten sich langsam auf und ab. Dieses Bild hätte Wolfgang Stunden lange ansehen können, aber etwas in Ihm lies dies nicht zu, er wollte Sie berühren über diesen Leib streichen, sie mit seiner Zunge verwöhnen. Er näherte sich Ihren Brüsten, er berührte Sie ganz vorsichtig mit seiner Zunge von unten nach oben, bis er bei Ihren Knospen angelangt war an denen er sich liebevoll ansaugte und mit seiner Zunge berührte. Wolfgang wollte nicht das Andrea aufwachte, Sie zu berühren und zu liebkosen war sein Sinn. Das Beben Ihres Körpers erregte ihn nur noch mehr, sie so zu spüren und zu berühren regte seine Phantasie immer mehr an, so liebkoste er Andrea weiter. Er wachte auf und der Mond schien ins Zimmer
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden