1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Hoffnungsträger

Dieses Thema im Forum "Kunst/Kultur Allgemein" wurde erstellt von Kaawi, 11. September 2017.

  1. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    32.734
    Werbung:


    So wurde es still:brav:
     
  2. Svensgar

    Svensgar Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    7.468
    Ort:
    Berlin
    Ja, dieser Kursus um das Wundern. Ich kenne diese Ausführungen, etwas; mich hat es nie ergriffen, ich kann das vom Kopf her nicht nachvollziehen. Ich kann mir jedoch vorstellen, daß andere Leute ergriffen sind und so leben.
     
  3. Kaawi

    Kaawi Well-Known Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    7.474
    Der Kurs in Wundern und das 12Schritte Programm der anonymen Alkoholiker sind ein Mittel, um aus der Opferrolle herauszukommen ohne in der Selbstüberforderung in eine Täterrolle zu fallen. Das starke Ego, das missbrauchten Menschen das Über-leben gesichert hat, wird beim Aufbau von Strukturen, ihr Leben eigenverantwortlich zu gestalten, zum größten Hindernis.
    Wenn das Hindernis durch Demut und Selbstkritik statt Demütigung und Rechthaberei überwunden ist, hören auch die Wunder auf und man erkennt, dass die Figur Jesus nur eine Personifizierung der Stimme aus dem eigenen Inneren ist. Diese Stimme können wir nicht hören und ihr entsprechend auch nicht folgen, solange Groll und Hass oder Abwehr und Angst unser Leben dominieren.

     
  4. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    32.734
    Er hat doch keine Angst,also stimmt der Anfang schon nicht!
     
  5. Fibonacci

    Fibonacci Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2019
    Beiträge:
    2.003
    Wenn es keinen Gott gibt kann er auch nix in den Weg stellen, Strafen oder sonst was.

    Zorn bekomme ich nur von den Unterstellungen!

    Von mit aus braucht er sich nicht hinknien sondern kann sich auch auf den Bauch legen.
     
  6. Kaawi

    Kaawi Well-Known Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    7.474
    Werbung:


    Hallo, er wollte sich das Leben nehmen...? Was spielt es denn für eine Rolle, ob Verzweiflung von Angst oder Hass oder anderen Gefühlen begleitet wird.
     
  7. Kaawi

    Kaawi Well-Known Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    7.474
    Bedingungslose Liebe und Vorstellungen von Strafe sind doch völlig unvereinbar.

    Er kniet sich hin,weil ER es als sinnvoll erfährt, was du oder sein Publikum dazu sagen interessiert ihn nicht. Es gibt keine formalen Vorgaben, was in einer Situation Sinn macht kann in der nächsten absurd sein, nur unfreie Menschen brauchen kollektive Zwänge.
     
  8. Fibonacci

    Fibonacci Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2019
    Beiträge:
    2.003
    Von mir gibt es auch keine bedingungslose Liebe!

    Überschreitest du die von mir gesetzten Grenzen befördere ich dich mit eine tritt raus.

    Und wir zwei brachen nichts auflösen, weil meine Freiheit erhalte ich mir durch Grenzschutz.
     
  9. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    32.734
    Also dann,...liegen lassen:hamster:
     
  10. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    32.734
    Schon spielt es eine Rolle.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden