1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Hoffnungsträger

Dieses Thema im Forum "Kunst/Kultur Allgemein" wurde erstellt von Kaawi, 11. September 2017.

  1. Kaawi

    Kaawi Well-Known Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    7.468
    Werbung:


    Ob jemand damit zum Fluch oder Segen, zum Klotz am Bein oder Türöffner wird, dürfte davon abhängen, wieviel Frieden er beteits mit seiner eigenen Vergangenheit gefunden hat:

     
    ichbinderichwar gefällt das.
  2. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    4.251
    Was Du hier wiederholt bringst - versuchst, gleicht
    klerikaler Vorstellung; nämlich, Heilung durch
    Vergebung.
    Solche Ratgeber unterliegen ihrer Vorstellung, dass
    GRENZEN
    von gesundem Empfinden, dass Grenzen von gesunder
    Erkenntnis verneint werden sollten!

    Wer Untaten versucht zu verstehen, hat es ganz sicher leichter im Leben!
    Wer aber ratet, Untaten zu verzeihen: stimmt diesen
    zu!
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Januar 2020
    Bernies Sage und Svensgar gefällt das.
  3. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    32.629
    Was Erfahrung aber lehrt,zeigt,das Grenzen verschwimmen,so wie ein Kind nicht alles fassen kann,wie ein Greis auch noch selbst erstaunt sein kann.
    Ich kann auch augiebige Körperpflege betreiben,....es wird vielleicht aber nichts bringen,.....
    Wie könnte man ohne das Schwere steigen:schaukel:,das Leichte macht es doch schwerer:hamster::blume2:
     
  4. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    4.251
    Des Menschen Innenleben lässt sich nicht manipulieren: Durch niemanden!

    Du kannst versuchen, Dich mit ehemaligen Falotten zu versöhnen.

    Versöhnen bedeutet aber nicht, Verabscheuenswürdiges
    zu verzeihen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Januar 2020
  5. Svensgar

    Svensgar Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    7.459
    Ort:
    Berlin

    Was verstehen Sie unter diesem "Menschen Innenleben"?
     
    FreniIshtar gefällt das.
  6. Kaawi

    Kaawi Well-Known Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    7.468
    Werbung:


    Nein, es geht einzig um den inneren Frieden, den du niemals erreichen kannst, wenn du deinem unverletzbarem Anteil nicht mehr Bedeutung gibst als deinen Erklärungen, wie es zu Grenzüberschreitungen kommt. Das Wunder ist, dass wir TROTZ Gewalt, Vernachlässigung, Unrecht in bestimmten Situationen, bei einem Spaziergang, einer freundlichen Begegnung, durch ein Kunstwerk angeregt glücklich sein können, und diese Momente sind es, aus denen heraus wir den Teufelskreis traumatisierten Erlebens durchbrechen können, um unser eigenes Glück sich ausweiten zu lassen. Vergebung ist lediglich ein Hilfsmittel, vergangenen Ereignissen die Wirkkraft zu entziehen und hat rein gar nichts mit juristischer Rechtsprechung zu tun.

    Es ist schon bezeichnend, wie Menschen, deren Schicksal weniger Belastung mit sich gebracht hat an Pseudolösungen für andere festhalten, die eine jahrzehntelange Auseinandersetzung mit den Mitteln, die die unbetroffenen Beobachter anzubieten haben, bereits durchlaufen haben.

    Nur friedliche Menschen sind in der Lage, Grenzen zu respektieren und Vergebung ist der einzige Weg zu innerem Frieden zu gelangen.

    Hier noch eine sehr effektive und umfassende Herangehensweise:

    https://tatlife.com/
     
  7. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    32.629
    Bei dem was ich vielleicht darunter verstehe schon,...:blume2:
     
  8. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    4.251
    M/ein Empfinden - m/ein Gefühlsleben -
    m/eine Gedanken...
     
  9. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    4.251
    Und?
    Wer bezweifelt dies?
    Frag Friedrich Torberg!

    Dein Ratschlag gleicht dem von Priestern,
    welche versucht sind,
    Missbrauch zu vertuschen - "zu vergeben"
    -!
     
  10. Svensgar

    Svensgar Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    7.459
    Ort:
    Berlin
    Gibt es da noch etwas inneres als Ihr Innenleben? Oder ist das Ihr "Kern"?
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden