1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Herr Der Ringe

Dieses Thema im Forum "Filme" wurde erstellt von maja-bine, 30. Dezember 2003.

  1. maja-bine

    maja-bine New Member

    Registriert seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    307
    Werbung:


    Hallo,
    Die letzte Schlacht ist geschlagen, Freunde mussten ihr Leben geben und wieder einmal fand alles doch noch ein gutes Ende. Diesmal jedoch ein besonderer Scluss!
    Zwar ohne überflüssige Einspielungen von heroischen Szenen der - gegen diesen Part - verbleichenden Teile und dennoch rührte er jedermann (ich saß in einer Traube Männer) zu Tränen.
    Wie kommt es, dass dieser Film so sehr an die Männerherzen fasst(an die Herzen der Frauen natürlich genauso)? Es ist schon erstaunlich,wie die härtesten Männer plötzlich beginnen sich zu räuspern und sich verhalten die Tränen fortwischen...
    Könnte es am Kampf liegen,der den Mann zu seinen Urinstinkten führt, ihn die Schlachten "miterleben" lässt? Ist es der Wunsch auch unerschrocken und sich beweisend durch die Welt zu stampfen? Oder ist es einfach nur zum Heulen,dass das Popcorn schon alle ist? ;)

    Lg Maja
     
  2. lacuna777

    lacuna777 Guest

    ....ich gehöre nicht zu den "herr-der-ringe-kennern", denn ich hab erst dieses wochenende zum ersten mal den ersten teil auf dvd gesehen. werd mir den zweiten und dritten natürlich so schnell es geht auch zu gemüte führen. ich muß sagen: beeindruckend, einzigartig, aufregend - seit langem mal ein lichtblick!!!!

    es sind wohl weniger die kämpfer und helden, die beeindrucken, sondern das geheimniss - und machtvolle, das bedeutsam- und niemals wahrwerdende...., das rührend- und doch so harte; das was man(n) niemals wirklich erleben will und lieber aus der distanz anschaut, wo er sicher im stuhl sitzt......und von "träumen" kann, sich in solch einer rolle wieder zu finden. gleich ob frau oder mann :)
     
  3. ling-l

    ling-l New Member

    Registriert seit:
    4. April 2003
    Beiträge:
    112
    ich bin von dieser welt fasziniert. mich haben elben, zwerge, trolle, zauberer und co schon immer interessiert.
    ich war/bin von allen drei teilen begeistert. nur genau das was du angesprochen hast, maja-bine, naja... wie soll ich es sagen, ich fand es übertrieben und kitschik! ich fand den schluss des dritten teiles nicht passend. er passt nicht zum rest der filme...
    ansonsten mag ich herr der ringe sehr gerne!!
     
  4. Céline

    Céline Guest

    Ich schäme mich soooo *lol*. Wir wollten uns wenigstens den "Ring" Teil 3 auf DVD ansehen, sind dabei aber eingeschlafen. Und es war nicht bequem mit dem Lepti im Bett, das sage ich euch...
    Nicht hauen, gell!
     
  5. maja-bine

    maja-bine New Member

    Registriert seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    307
    Nee, das nich, würd mich aber schon ärgern, mich durch zwei einhalb Streifen gequält zu haben und schließlich vor dem Schluss einzuschlummern - würde sagen das Ende lohnt sich, wenn Du den Rest schon nicht gemocht hast!
    Hast Du die Bücher gelesen?

    fg
     
  6. Céline

    Céline Guest

    Werbung:


    Nein, die Bücher hab ich nicht gelesen und von dem Film auch keine 2 1/2 Std. gesehen. Ich glaube, ich habe schon nach 20 Minuten geschlafen *loool*
    Soll ich die Bücher lesen? Lohnt sich das wirklich?
     
  7. maja-bine

    maja-bine New Member

    Registriert seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    307
    Liebe Céline,
    habe die Bücher auch nur im Ansatz auf Englisch gelesen, kenne allerdings Leute, die diese Bücher wie die Bibel behandeln und jeden Tag fleißig ein Stück lesen.
    Meinte nur, dass doch wenigstens interessiert, wie alles endet, wenn es schon so schlecht war :) .

    Hast Du schon mal einen Film zu einem Buch gesehen,der richtig gut umgesetzt war?

    fg
     
  8. Céline

    Céline Guest

    Liebes Maja-Bienchen ;-)

    Es gibt auch Leute, die Harry Potter als die Bibel behandeln, das sagt noch gar nichts. Ich sage doch nicht, dass der "Ring" schlecht ist, ich weiss es schlichtweg nicht, aber auf eine Reprise habe ich auch keine grosse Lust. Ich heule bei den meisten Filmen *lol*, eingeschlafen bin ich noch nie, also ist es wahrscheinlich doch nichts für mich.

    Ganz spontan würde ich deine Frage mit "nein" beantworten, muss aber noch darüber nachdenken. Generell sehe ich mir aber Filme, die nach einem Buch gemacht wurden, das ich gelesen habe, nicht an, weil die Enttäuschung vorprogrammiert ist. Ich hab "meine" Darsteller im Kopf, die auf der Leinwand könnten ihnen nicht das Wasser reichen *lol*. Klingt vielleicht furchtbar arrogant, aber so ist es nicht gemeint. Und die Handlung wird meist sicher auch noch eben zurechtgeschnitten, erstens natürlich in der Länge, aber dann auch noch massentauglich.
    Während ich schreibe, kommt mir ein Film in Sinn. "Herr Lehmann" von Leander Hausmann/Sven Regener - wie konnte ich den nur vergessen. Falls du ihn auch gesehen hast: Bis auf die "Hund-Szene" war ich überhaupt nicht enttäuscht. Eigentlich im Gegenteil sehr positiv überrascht. Den Hund sah ich im Buch als reissende Bestie, einen Hund von Baskerville (mindestens), der einen halben Stadtplatz in Beschlag nimmt und dann... ein Köter (tschuldigung) und ein mickriger Bürgersteig, aber der Rest hat es wettgemacht. Karl war so, wie ich es mir ausgemalt habe. Katrin war zwar anders, aber damit konnte ich leben... *looool*
    Nur bin ich objektiv? Sven Regener hat auch das Drehbuch geschrieben und ich mag ihn nun mal sehr gerne. Seine Liedtexte sind sehr schön, seine Konzerte in einem intimen Rahmen... ihm verzeihe ich sogar seinen Bierkonsum *looool*. Bin ich nicht ein Herzchen?...

    ... und es ist schwer, in der Regen zu sehen
    und schwerer noch von alleine ins Bett zu gehen
    und im Garten blüht die Illusion, das kenn ich schon
    mal sehen, ob sich das Warten lohnt...
    Immer wieder geht ein Regen nieder
    und am Himmel hängt ein halber Mond...
     
  9. maja-bine

    maja-bine New Member

    Registriert seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    307
    Liebe Céline,
    danke für Deine Nachricht und noch eine Entschuldigung, falls meine Antwort wie Kritik klang, die sie nicht sein sollte. Mir geht es so, dass ich alles zuende schaue bzw. lese, weil ich angefangene Sachen nicht leiden kann, da hab ich zu schnell von mir auf andere geschlossen.

    Herr Lehmann kenne ich noch nicht, verstehe jedoch, was Du meinst, wenn Du sagst, da spiele schon ein Film im Kopf- das geht mir auch so und die größte Enttäuschung war für mich "Das Schweigen der Lämmer". Hatte erst das Buch, dann den Film und das war grausam anzusehen.

    fg
     
  10. Céline

    Céline Guest

    Ach was, Maja-Bienchen, ich bin nicht so empfindlich und habe es auch gar nicht so aufgefasst.
    Dafür habe ich "gehirnt" und doch Filme gefunden, die den Büchern ziemlich bis sehr gut entsprachen.
    Also James Clavells "Shogun" wurde von Richard Chamberlain gut gespielt.(Kommt jetzt auch als DVD raus, die ich mir kaufen werde, weil mir die alten Videos ohne TV-Gerät nicht mehr viel bringen). Man kann mich auch steinigen, mir egal, ich mag R.CH.! Ich sah sogar die "Dornenvögel" (auch vorher gelesen: Colleen McCullough), ich bekenne mich jeden Kitschs schuldig *loooool*, aber wo sonst kann man so schön abheulen? Die Darsteller waren auf jeden Fall (subjektiv natürlich) ganz grosse Klasse. Und auch "Airport" (Arthur Hailey) mit Burt Lancaster in der Hauptrolle war gar nicht schlecht, nö, das ist untertrieben... es ist ein guter Film.

    Ein schönes WE :clown3:
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden