1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Hat Ostern mit einem besonderen *O-Stern* zu tun?

Dieses Thema im Forum "Religion, Glaube, Spirituelles" wurde erstellt von Bernies Sage, 31. März 2018.

  1. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    11.444
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Werbung:


    Hat Ostern mit einem besonderen *O-Stern* zu tun?

    Hallo Denkforumsfreunde,

    könnte Ostern etwas mit einem ganz besonderen *O-Stern* zu tun haben?

    Diese Frage ist angesichts des Osterfestes, für dessen religiöse Bedeutung sich immer weniger Menschen zu interessieren scheinen, ein dennoch ewig aktuelles Thema, zu dem ich alle Interessierten heute einladen möchte, aus möglichst vielen unterschiedlichen Sichtweisen mitzudiskutieren.

    Nach kirchlicher Überlieferung, so entnehme ich dem Internet, leitet sich das Wort in den meisten Sprachen (außer deutsch und englisch) vom aramäischen Namen des dem Fest zugrunde liegenden jüdischen Pessach Festes ab, das an die Taten Gottes beim Auszug aus Ägypten erinnern soll.

    Nach meiner Überzeugung, die ich ‚Sichtweise und Schichtweise’ aus einem ‚ei-do-logisch geprägten Symbolismus’ herleite, beruht die Deutung von Ostern auf der Ausstrahlung einer Anordnung, die einer O-Form ähnelt und für mich den ‚auf Erstehung gerichteten Geist’ (=Wiederauferstehung des Geistes) symbolisiert, als Symbol der Erkenntnis eines unbedingten Nichtzusammenhanges subjektiver Wertungen (z.Bsp. zwischen ‚gut’ und ‚böse’).

    So sehe ich in einem *O-Stern* das Symbol eines friedlichen Anti-Kreuzzuges von Parallelitäten, welches das Ganze in Wahrheit und in Ewigkeit im JETZT schützt.

    Ist es nicht ein Nichtzusammenhang von ‚Ein-Samen-Wertungen-Gottes’, die einen zeitlichen (= genetischen?) Zusammenhang offen lassen, bis zu dem Augenblick, den wir allgemein ‚Kreuzung’ nennen?

    Und in dieser Kreuzung steckt das Kreuz als Symbol des Ur-Zusammenhangs.

    Im Zeitpunkt seines relativen Ur-Zusammentreffens, welches zum Zwecke der Wahrnehmung aber gleichzeitig oder gleichörtlich geschehen müsste, kann zur exakt gleichen Zeit am exakt gleichen Ort der Urzusammenhang aber nie wirklich ‚unbeweglich’ existieren, es sei denn man könnte die Zeit festhalten oder als stehend betrachten, ähnlich der Momentaufnahme eines Bildes, was aber dann ein Trugschluss wäre, den wir dennoch als wahr anerkennen müssen, sobald er sich – im Blick zurück - manifestiert hat.

    Allein den Blick nach vorn sehe ich somit als zukünftig offen, nämlich dann, wenn ich mich zudem in meiner Anfangsbewertung einfach nur ehrfürchtig ‚verhalten verhalte’.

    Dies ist meine persönliche Meinung, doch auch an anderen Meinungen zum Osterfest kann ich mich ebenso erfreuen.

    Mit österlichen Grüßen an Alle

    Bernies Sage (Bernhard Layer)
     
  2. Nyan Cat

    Nyan Cat Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. September 2012
    Beiträge:
    8.013
    O-Stern ist volkstümlich für einen Null-Stern. Das ist die äußerst fluktuative Vorstufe zum Schwarzen Loch, bei der ein Stern weder Energie oder Materie aufsaugt noch abstrahlt, also wo die Energiebilanz gleich 0 ist.

    Nicht zu verwechseln mit dem Ö-Stern, der von den Ö-streichern bewohnt wird, deren einziger Lebensinhalt darin besteht, nach geschriebenen Texten zu jagen, um die Ö's darin durchzustreichen.
     
  3. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    3.863
    :):)Ich bin immer froh, wenn ich etwas über uns erfahre.
     
  4. denk-mal

    denk-mal Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2015
    Beiträge:
    9.348
    Ort:
    Schwarzwald
    Der Osterbrauch stammt ursprünglich von den Osterinseln.
    Die Ureinwohner eierten mit Straußeneiern, Dinoeiern, usw. rum.

    Der Sinn war festzustellen, wer das aller größte Arschloch von allen ist.

    [​IMG]

    Die Amis „die das beobachteten“ machten hernach den Western daraus.

    Berühmte W-Stern-Filme

    Der der mit dem Ei tanzt
    Haut sie alle in die Pfanne
    Zwei wachsweiche Halunken
    Zwei glorreiche Hühnerdiebe
    Hau dem Lukas seine Eier blau
    Harte Eier pflastern seinen Weg
    MC-Dotter schlägt eiskalt zurück
    Spiel mir das Lied von der Glucke
    Ein Halleluja für ein Wachsweiches
    Usw. usf.
     
  5. denk-mal

    denk-mal Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2015
    Beiträge:
    9.348
    Ort:
    Schwarzwald
    Berühmte Filmplakate zu den W-Stern
    [​IMG]


    [​IMG]


    [​IMG]
     
  6. denk-mal

    denk-mal Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2015
    Beiträge:
    9.348
    Ort:
    Schwarzwald

    Ich hätte da etwas für Sie. :)

    Der Böse Braune erwischt den Osterhasen in der Fußgängerzone von Braunau.


    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden