1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Gut und Böse

Dieses Thema im Forum "Unter Uns" wurde erstellt von Joachim Stiller, 2. Mai 2019.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    24.298
    Ort:
    Münster
    Werbung:


    Hier einmal aphoristisches zu Gut und böse...
     
  2. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    24.298
    Ort:
    Münster
    Sagt niemals, dass es so etwas wie Richtig und Falsch nicht gibt... Es gibt durchaus so etwas wie Richtig und Falsch... Und das weise ich Euch auch in jedem einzelnen Fall nach...

    Es gibt auch so etwas, wie Gut und Böse, nicht nur wie Richtig und Falsch... Das hatte Gott noch vergessen zu erwähnen...

    Es gibt Richtig und Falsch, und es gibt Gut und Böse... Das ist zweierlei... Man darf das eine nicht mit dem andern verwechseln...

    Eine Ethik hat Augustinus "nicht" entwickelt... Ich glaube, da hatte er skrupel... Er hielt sich wohl Zeit seines Lebens nur für einen armen Sünder, und nicht für den Richtigen, eine wirkliche Ethik zu entwickeln... Aber er wollte seine Schäfchen wohl auch nicht einfach im Regen stehen lassen, und so gab er ihnen so eine Art Leitsatz mit an die Hand: "Tu, was Du willst, aber tu es mit Liebe." Das ist großartig, denn da steckt eigentlich alles drin...

    Ich habe mal die vier folgenden Sätze aufgestellt, und ich will sie Euch nicht vorenthalten, auch wenn sie so gar nicht in mein Weltbild passen, denn sie wiedersprechen grundsätzlich den Mysterien, so wie ich sie kennengelenrt habe und verstehe... Das ändert aber nichts an der Gültigkeit der vier Sätze....

    Glaub, was Du willst, aber tu es mit Liebe...

    Denk, was Du willst, aber tu es mit Liebe...

    Sag, was Du willst, aber tu es mit Liebe...

    Tu, was Du willst, aber tu es mit Liebe...
     
  3. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    24.298
    Ort:
    Münster
    Zuletzt bearbeitet: 2. Mai 2019
  4. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    24.298
    Ort:
    Münster
    Tue das Gute und lasse das Böse.

    Gut ist, was niemandem schadet..

    Handle immer so, dass Du nach Möglichkeit niemandem schadest...
     
  5. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    24.298
    Ort:
    Münster
    Meines Erachtens ist es am Ende egal, ob ich das sittlich Gute nun aus Pflicht gegenüber dem Gesetz oder aus Neigung tue. Es ist allein zu wünschen, „dass“ ich es tue. Kant formuliert nun den Kategorischen Imperativ, den er auch das Sittengesetz nennt, wie folgt:

    KI 1: Handle nur nach derjenigen Maxime (dem Grundsatz), durch die Du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.

    Fragen wir uns nun einmal, wann dies überhaupt der Fall ist. Antwort: Wenn die Maxime (der Grundsatz) meiner Handlung einen (positiven) ethischen Wert darstellt. Wir können also das Sittengesetz auch wie folgt formulieren:

    KI 2: Handle so, dass die Maxime (der Grundsatz) Deiner Handlung jeder Zeit einen positiven ethischen Wert darstellt.

    Oder noch einfacher und allgemeiner:

    KI 3: Tue das Gute und lasse das Böse.

    Dies ist das objektive Sittengesetz. Und nun können wir auch angeben was dann das sittlich Gute ist:

    Sittlich Gut ist eine Handlung, deren Maxime einen positiven ethischen Wert darstellt.

    Stellen wir einmal Kategorische Imperative auf, die einen speziellen (positiven) ethischen Wert aussprechen:

    KI 4: Handle immer so, dass Du nach Möglichkeit niemandem schadest.

    KI 5: Handle immer aus Achtung vor der Würde des anderen.

    KI 6: Handle immer aus Achtung vor dem Leben.
     
  6. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    24.298
    Ort:
    Münster
    Werbung:


    Sozialethik:

    Handle so, dass Du jeder Zeit das größtmögliche Glück für alle Menschen im Auge hast. (Dalai Lame)

    Handle so, dass Du jeder Zeit das größtmögliche Wohl für alle Menschen im Auge hast. (Ich)

    Während der Dalai Lama als Sozialethik einen Eudämonismus vertritt, vertrete ich einen Salutarismus, den ich selbst begründet habe...
     
  7. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    24.298
    Ort:
    Münster
  8. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    24.298
    Ort:
    Münster
    Und hier die fast komplett von mir allein erstelle Kategorie "Ethik" im AnthroWiki:

    https://anthrowiki.at/Kategorie:Ethik
     
  9. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    24.298
    Ort:
    Münster
    So, damit wäre "dieser" Thread auch auf den Weg gebracht...
     
  10. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    24.298
    Ort:
    Münster
    Was das ist, was niemandem schdet, ist natürlich relativ... Da muss man sich dann einfach früber verständigen... Das nennt sich dann Diskusethik... Aber bitte auf der Grundlage des Nichtschadensprinzips...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden