1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Gott zu wissen ist gut zu wissen.

Dieses Thema im Forum "Religion, Glaube, Spirituelles" wurde erstellt von Bernies Sage, 2. September 2012.

  1. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    32.677
    Werbung:


    So hilft jeder auf seine Art auch wenn ich meistens nur die Hälfte verstehe wie man mich auch nur zur Hälfte versteht,und so spottet das Ende manchmal dem Anfang,ohne Mitte ohne Schluss,..denk ich mal.....
     
  2. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    32.677
    Alles darüber hinaus dann zum übertreiben....
     
  3. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    4.270
    Diese Nachdenklichkeit finde ich sehr beachtenswert!
     
  4. Svensgar

    Svensgar Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    7.468
    Ort:
    Berlin

    Nachdenklichkeit? Was war denn bezüglich der Zitaten Herrn Plonkas nachdenklich?

    Nur so gefragt.
     
  5. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    4.270
    Ich verbessere:
    Es ist die Ansicht von @Hans Plonka
    -in Bezug auf Glauben überhaupt-
    welche ich sehr beachtenswert finde!
     
  6. Svensgar

    Svensgar Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    7.468
    Ort:
    Berlin
    Werbung:



    Sehr beachtenswert. Für wen? Für Sie?

    Ich frage nur.
     
  7. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    16.015
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Svensgar stellte im letzten Jahr @FreniIshtar die - in Bezug auf den Glauben überhaupt - "über Haupt be-8-tenswerte Ansicht" in Frage:
    Ich antworte nur.
    Als dankbarer Geber in der *DI-STANZ* "geht" Gott immer - fragt sich nur wohin?.....:p

    Auf ein gedankenerfolgreiches NEUES JAHR 2020!
    :sekt:
    Ist der Gedanke - 'richtig richtend ' - schon beim *Logostheniker* im Jahr 2020 angekommen

    oder ist ihm ' richtig vernichtend ' die Sinnlichkeit bereits im Lokus abhanden gekommen? :rolleyes:

    Bernies Sage ( Bernhard Layer)
     
    ichbinderichwar gefällt das.
  8. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    4.270
    Auch Helmut Schmidt vertrat ähnliches
    wie Robert David Putnam!

    Von wegen "selten"

    Es gibt doch eine wesentliche
    *Bedeutung von Vertrauen*
    in der
    Lycee Franceis Schule oder überhaupt in Internationalen Schulen weltweit, also mit multikultureller *Vorbildwirkung*!

    -nein?
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2020
  9. Ferenc

    Ferenc Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. September 2016
    Beiträge:
    7.041
    Schon der Strangtitel ist eine Phantasterei: Gott zu wissen ist gut zu wissen.

    Wir wissen nämlich von einem Schöpfer allen Seins, rein gar nichts, noch wissen wir konkretes von Sinn und Zweck von Universum und Welt, und genau diese Unwissenheit, und die Angst in einem kalten Universum ganz alleine und auf sich gestellt zu sein, lässt den Menschen sich Gott, und Religion erträumen.

    Hier ein kluger Spruch dazu, sonderbarerweise aus einem spanischen Krimi: Religion ist nur ein Symptom für ein besonders hohes Ausmaß an Angst

    Und der ewige Parasit der Pfaffe hat natürlich erkannt das sich aus dieser Angst ein großer Reibach erzielen lässt: "Die Fabel von Jesus hat uns großen Gewinn eingetragen" Leo der 10. Papst
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2020
    FreniIshtar gefällt das.
  10. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    32.677
    Der eine trägt was ins Tal,der andere auf Berge.
    Manch einer trägt sogar sein Schwein auf den Berg:rollen:
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden