1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

good bye lenin

Dieses Thema im Forum "Filme" wurde erstellt von mephio, 26. Juni 2003.

  1. mephio

    mephio New Member

    Registriert seit:
    30. März 2003
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Neuruppin (OPR)
    Werbung:


    Moin, ihr Leut´s

    Ich ging vor ca. einem Monat ins Kino, um good bye Lenin zu sehen. Im Kino waren nicht viele, es war also recht ruhig und man konnte in Ruhe ein paar Gedanken machen. Wenn ich mir die Sache so recht überlege, sollte ich mir den Film nochmal ansehen, um ihn noch ein bissl zu verinnerlichen. Trotzdem, ich erwartete einen lustigen Film. Doch am Ende sas ich noch ne Minute da und überlegte, was ich da gesehen hab. Ich fand es sehr traurig.

    Hätte noch die ein oder andere Frage:

    I.: Wie wirkte der Film auf euch alle?
    II.: Bin momentan 16, im Osten "aufgewachsen"-^ ich hab
    also nich all zu viel von der DDR mitbekommen.
    Gab es in diesem Film ein paar versteckte/offene
    Andeutungen, quasi Witze über das Verhältnis
    Osten/Westen, oder Ähnliches?
     
  2. Rudi

    Rudi New Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2002
    Beiträge:
    595
    Hallo Mephio, mit Sicherheit kam auch die "Befindlichkeit" von Ossis und Wessis zur Sprache. Das läßt sich gar nicht vermeiden, weil es da doch deutlich knirscht...

    1990 und 1992 war ich im Urlaub mit Fahrradgruppen. Beim ersten Male waren alle offen, dagegen 2 Jahre später waren die "Ossis" unter sich. Heute mehr als früher:"die da drüben"...

    Mir als "Wessi" kommt das wie Beleidigtsein vor, auch die sogenannte "Ostalgie"... okay, es war nicht alles schlecht damals: Spreewaldgurken!!! Der Grüne Pfeil!!! Die Grünen Ampelmännchen!!! Es war "kuscheliger" im Käfig. Aber auch langweiliger und ich bin sicher, kaum jemand möchte jemals wieder tauschen. Wir verstehen einander nur nicht richtig. Da sind wir wieder beim Thema "Vorurteile" und "Political Correctness". Wunden heilen nur, wenn man einen Schlußstrich zieht. Die Alternative, "Wessis unterwerfen sich Ossis" war ne witzige Idee, fand ich. Als Wessi. Aber am Ende zählt nur die Liebesgeschichte! Ob man die todkranke Mutter belügen sollte, weil es sie schont, fragst Du besser andi.hexe... ich fand es trotz allem liebevoll, wie er mit ihr umging.
     
  3. marvin

    marvin New Member

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    28
    ich fand den film recht gut gemacht. witz, tragik - alles da.

    find nur schade, dass die musik im prinzip genau die gleiche wie in "die fabelhafte welt der amelie" ist. hätte ruhig was eigenes sein können....
     
  4. ling-l

    ling-l New Member

    Registriert seit:
    4. April 2003
    Beiträge:
    112
    ich fand den film auch echt klasse!!
    auf jeden fall ansehen!!! (an alle, die ihn noch nicht gesehen haben)

    alles liebe noch,
    ling-l
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden