1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Genozid auf den Philippinen

Dieses Thema im Forum "Weltpolitik" wurde erstellt von Ellemaus, 23. September 2018.

  1. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    17.428
    Werbung:


    Wenn es um Genozid hört, denkt man oft in Europa an Hitler, Stalin und Türkei.
    Weshalb redet man nicht auch darüber?

    https://britsinthephilippines.top/philippines-genocide-3-million-filipinos-killed/
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. September 2018
  2. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    1.965
    Dürfen wir das denn? Wir werden doch oft genug bombadiert, dass es das alles nicht gebe. Immer nur dummes Geschwätz.
     
  3. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    17.428
    Man darf alles, nur man muss sich selbst informieren (lernen) ansonsten hat man schon verloren, weil man denen dann brav folgt, ohne es zu hinterfragen.
    Denn Fragen tragen Fortschritt im richrigen Denken.
     
  4. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    1.965
    Das hab ich nicht gemeint. (und das weißt du auch). Ich hab sehr oft Völkermorde aufgezeigt, querbeet, Buschmenschen, Jenische, Indianer, Afrikaner usw, alles aus aktueller Zeit. Der Gegenstrom war stets enorm.
     
  5. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    17.428
    Gegenstrom oder Kritik?

    Über Genozid weltweit befasse ich mich erst jetzt.
     
  6. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    1.965
    Werbung:


    1) Gegenstrom (Kritik ist was anderes -> Kritik besteht aus Lob & Tadel so wie die Temperatur aus Hitze & Kälte besteht)
    2) Mit aktual globalem Völkermord befasse ich mich seit vielen Jahren, sind jetzt ca 10 bereits
    3) Den Maulkorb, der uns auferlegt wird, (Neger & Co) erachte ich mittlerweile als Freifahrtsschein, den globalen Genozid betreiben zu können ohne dafür belangt zu werden.

    Ich wollte hier eigentlich schon mal ein gesamtes Thema mit Genoziden in aller Welt eröffnen, doch hab ichs gelassen, weil ich den Glauben dran verloren habe, dass es hier anders wäre als bei den Foren, wo ich zuvor war.
     
    Ellemaus gefällt das.
  7. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    17.428
    Jetzt sind wir schon zwei, die etwas mehr darüber erfahren wollen.
    Ich sah gestern Abend eine lange Doku über das Römische Reich und verfolgte aufmerksam die Vertreibung der Katharer und die daraus resultierenden Aufstände.
    Katharer nur etwas gelesen, als ich Nietzsche las.
    Aber eigentlich war das doch auch schon Genozid, meiner Meinung nach.
     
  8. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    1.965
    Die Katharer sind meinem "Glauben" sehr nah.
    https://danielmeurois.de/wer-waren-die-essener/
    Wenn es dich interessiert: Scroll runter bis etwas unterhalb der Mitte zu dem Absatz nach der Aussage (Eine kurze Zeit, wenn man das Erbe bedenkt, das sie uns hinterlassen haben)

    Lass dich nicht irritieren von dem, was du nicht glaubst: Sondern schau auf das, was du glaubst & glauben kannst.

    Ob eine Glaubensvernichtung mit Genozid bezeichnet werden kann, weiß ich nicht. Wäre es denn Genozid, wenn wir die Zeugen Jehovas vernichten?
     
    Ellemaus gefällt das.
  9. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    17.428
    Viel Information, Danke.

    Glaubensvernichtung funktioniert nicht, da 'das Erbe' (Ursprung/ Denken) nie wirklich ausgelöscht werden kann.
    Ebenso sehe ich das bei Genozid so.
    Man kann Menschengruppen vernichten, aber 'das Erbe' kann nicht gelöscht werden und das ist gut so.
    Außerdem wird immer ein 'Rest" überleben.
     
  10. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    1.965
    Doch: Eine Ethnie kannst du vernichten und dann gibt es sie nie wieder. Mit Tieren wurde und wird es auch so gemacht. (ausgestorben/ausgerottet)

    Weil wir allgemein nicht drüber reden dürfen, darf gemetzelt werden....sind ja "nur" Menschen und wir sind ja "zu" viele...... Dennoch trifft es bei der Dezimierung die Ethnien.... und das "Misch" soll überleben....
     
    FrauHolle gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden