1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Gedanken an einem Sonntagmorgen im Frühling

Dieses Thema im Forum "Eigene Geschichten" wurde erstellt von Windreiter, 27. April 2008.

  1. rotegraefin

    rotegraefin New Member

    Registriert seit:
    28. März 2009
    Beiträge:
    8.415
    Ort:
    NRW
    Werbung:


    AW: Gedanken an einem Sonntagmorgen im Frühling

    Hallo Windreiter,
    Als ich gestern diese Antwort las, fühlte ich mich richtig gekränkt und beleidigt :autsch: und meinte sogar auch noch zu Recht.
    Heute habe ich noch einmal alle Kommentare durchgelesen und stelle fest, ich habe tatsächlich etwas falsch wahrgenommen und auf das was ich wahrgenommen habe geantwortet. Du hattest das geschrieben:

    Und ich habe mich wohl mal wieder zu sehr mit jemanden identifiziert und es gut gemeint. Diese gute Meinung konnte natürlich noch mit dem falschen Verständnis von meiner Seite aus nicht bei Dir ankommen. Ich finde es dauert ganz schön lange, wenn jemand wie einmal in die falschen Gleise rein gefahren ist diese alten Lebensmuster auszumerzen und neue Bahnen der Ehrlichkeit zu beschreiten.

    Für mich ist es sehr notwendig geworden, seine eigenen Rechte so wahrzunehmen, dass der andere fähig wird nicht die A-Karte zu ziehen und wenn er sie zieht zu lernen konstruktiv mit der Wut, die einem damit gleichzeitig gezeigt wird um zugehen und anzunehmen, damit Verbindlichkeiten entstehen können ohne dass der andere sich gegängelt oder bevormundet vorkommt. Ein Balanceakt der sich lohnt aber nicht immer leicht ist.

    meint :waesche1: :schaf: rg
     
  2. Aktivdenker

    Aktivdenker New Member

    Registriert seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.673
    Ort:
    NRW ~ Ruhrcity
    AW: spätsommerliche gedanken zu "Gedanken an einem Sonntagmorgen im Frühling"

    neeeee HEUTE!
     
  3. Aktivdenker

    Aktivdenker New Member

    Registriert seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.673
    Ort:
    NRW ~ Ruhrcity
    AW: spätsommerliche gedanken zu "Gedanken an einem Sonntagmorgen im Frühling"

    und schon wieder nur dünnprosaische Durchfälle,
    jauchig und ranzig...
    ....Puuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuh - das stinkt aber :(

    Statt einmal nur eine meiner Fragen ernsthaft zu beantworten, kommt nur Dünnschieß. Aber das kennen wir ja von Dir nicht anders.
     
  4. Windreiter

    Windreiter New Member

    Registriert seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    2.021
    Ort:
    Hessen
    AW: Gedanken an einem Sonntagmorgen im Frühling

    Der Vollständigkeitshalber noch mit Kathis Aussage, worauf sich ja meine Aussage bezieht.

    Zitat:
    Zitat von kathi [​IMG]
    ja, sie haben schon recht, alle, die mir dauerndes "gut-menschen-tum" vorwerfen.
    in wahrheit ist es ein kläglicher versuch, mich nicht dauernd outen zu müssen, indem ich dem/der anderen meine meinung geige.


    Darauf schrieb ich:

    Zitat:
    Zitat von Windreiter [​IMG]
    Vielleicht ist es ja der Versuch sich einer Nötigung zu entziehen, den Anderen und seinen Charakter bloßstellen zu müssen um sich dann im Anschluss mit dessen Spiegelfechterei herumschlagen zu müssen und von ihm die "A-Karte" zugewiesen zu bekommen.

    Worauf dann dies kam:

    Zitat:
    Zitat von rotegraefin [​IMG]
    Was ist schlimm an Deinem Charakter? Warum kannst Du ihn nicht zeigen? Wir groß ist das Verbot bei Dir Dich um Dein eigenes Wohlergehen zu kümmern? Bist Du dann egoistisch? Hast Du es schon einmal mit einem ruhigen Gespräch bei Deinen Mitbewohnern versucht? oder bist Du jemand wie ich, der alle negativen Projektionen auf sich zieht und nicht gelernt hat, sich persönlich für alle eigenen Bedürfnisse einzusetzen.

    Kommunikation ist schon ein schwieriges Feld! :)
     
  5. Weberin

    Weberin Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    6.159
    Ort:
    Thüringen
    AW: Gedanken an einem Sonntagmorgen im Frühling

    Beim Heimkommen blinkt das Telefon.
    Es rief jemand an und wartet schon,
    dass ein Rückruf erfolgt.

    Die angezeigte Nummer ist unbekannt.
    Nach einigen Tagen habe ich mich doch ermahnt
    und rufe an.

    Beim Anruf meldet sich eine Frau
    mit einem Namen, aus dem werd ich nicht schlau,
    ein starker Baum steckt darin.

    Mein Anruf erreicht die falsche 'Quelle,
    er erreicht nur eine öffentliche Stelle.
    Der Anruf hat doch keinen Sinn?


    :katze:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Gedanken einem Sonntagmorgen
  1. Allfred
    Antworten:
    34
    Aufrufe:
    10.979
  2. Michi
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.713
  3. jüjü1
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    2.392
  4. -Schattenwesen-
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    3.631

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden