1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Gar lustig ist das Pfaffenschwein

Dieses Thema im Forum "Religion, Glaube, Spirituelles" wurde erstellt von Ferenc, 17. Dezember 2018.

  1. Ferenc

    Ferenc Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. September 2016
    Beiträge:
    7.041
    Werbung:


    Ich nehme an, du schätzt den 23. Johannes wegen seines Dokumentes "crimen sollicitationis" in welchem er jedem Kleriker bei Androhung von Exkommunikation die Anzeige klerikaler Kinderschänder bei Gericht verbietet,

    und Ratzinger schätzt du wahrscheinlich weil er dieses Dokument erneuert als gültig erklärt hat, und wegen seiner tausendfachen Vertuschung von Kinderschändungen durch katholische Pfaffen, und das schützen seines kriminellen Bruders in Regensburg!
     
  2. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    4.425
    Es ist egal, was Du über mich annimmst!

    Es sind -n u r- Gesetze, auf welche ich mich
    berufe!

    Du oder irgendjemandes Meinung bestimmt
    -k e i n- Gesetz!
    Du und jeder hat in unserer Demokratie GsD
    das Recht auf freie Meinungsäußerung!

    Auch sogenannt-religiöse Gesetze unterliegen
    einer staatlichen Genehmigung!
    Beispiel: Vom Staat zugelassenes Beichtgeheimnis!
     
  3. Ferenc

    Ferenc Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. September 2016
    Beiträge:
    7.041
    Nur, wenn das so genannte "Beichtgeheimnis" konkret als Feigenblatt und Alibi benutzt wird einen Verbrecher zu schützen, so ist es in höchstem Maße unmoralisch.
     
    FreniIshtar gefällt das.
  4. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    8.725
    Moral und Gesetz sind verschieden: Lernt man im ersten Semester, wenn man Jum studiert.
     
  5. Ferenc

    Ferenc Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. September 2016
    Beiträge:
    7.041
    Gänzlich anders verhält es sich bei der Kirche und den Pfaffen, da ist die Moral nach außen, welche sie den anderen abverlangen, oft genug rigide engstirnig und realitätsfremd, und dann gibt es noch die von Pfaffen und Kirche im inneren verdeckt praktizierte "Moral", verbrecherisch, zynisch, Geld und Besitzgierig, Protz und Prunk süchtig, von sexuellen Perversionen und Verbrechen, Kinderschändung, und Unsauberkeit jeder Art durchtränkt...
     
  6. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    8.725
    Werbung:


    Noch nie was vom CIC ghört?e
     
  7. Ferenc

    Ferenc Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. September 2016
    Beiträge:
    7.041
    Ich schon aber du hast anscheinend nur am Rande vom Codex Iuris Canonici vernommen, denn in ihm ist keine einzige Stelle welche die Kirche zu dieser unfassbar schmutzigen Doppelmoral welche sie praktiziert verpflichtet.

    Warum verbirgst du das du Pfaffe bist, muss man diesen Beruf schon verbergen?
     
  8. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    8.725
    Die Doppelmoral steht im Beichtgeheimnis, schauens einfach nach.
     
  9. Ferenc

    Ferenc Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. September 2016
    Beiträge:
    7.041
    Die steht nicht im Beichtgeheimnis, aber sie steht im Matthäus Evangelium, euer Jesus hat schon um die entsetzlich verlogene Doppelmoral der Pfaffen gewusst, aber was schert die Pfaffen schon die Meinung eines sektiererischen Juden, ist er doch kein Papst Kardinal oder Bischof:

    Sie schnüren schwere Lasten zusammen und legen sie den Menschen auf die Schultern, wollen selber aber keinen Finger rühren, um die Lasten zu tragen.
    Mt 23,5 Alles, was sie tun, tun sie nur, damit die Menschen es sehen: Sie machen ihre Gebetsriemen breit und die Quasten an ihren Gewändern lang,
    Mt 23,6 bei jedem Festmahl möchten sie den Ehrenplatz und in der Synagoge die vordersten Sitze haben,
    Mt 23,7 und auf den Straßen und Plätzen lassen sie sich gern grüßen und von den Leuten Rabbi (Meister) nennen.
    Mt 23,8 Ihr aber sollt euch nicht Rabbi nennen lassen; denn nur einer ist euer Meister, ihr alle aber seid Brüder.
    Mt 23,9 Auch sollt ihr niemand auf Erden euren Vater nennen; denn nur einer ist euer Vater, der im Himmel.
    Mt 23,10 Auch sollt ihr euch nicht Lehrer nennen lassen; denn nur einer ist euer Lehrer, Christus.
    Mt 23,11 Der Größte von euch soll euer Diener sein.
    Mt 23,12 Denn wer sich selbst erhöht, wird erniedrigt, und wer sich selbst erniedrigt, wird erhöht werden.
    Mt 23,13 Weh euch, ihr Schriftgelehrten und Pharisäer, ihr Heuchler! Ihr verschließt den Menschen das Himmelreich. Ihr selbst geht nicht hinein; aber ihr lasst auch die nicht hinein, die hineingehen wollen.
     
  10. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    4.425
    Solange der Staat das Beichtgeheimnis 'genehmigt'
    wird man nichts machen könne.

    Zur Moral:
    Wenn ein Kleriker solche Leute, die Du hier wiederholt
    besprichst, wenn er also solche Individuen wieder auf
    Kinder usw zulässt, ist er nicht nur unmoralisch, sondern
    -in meiner Laien-Ansicht- ebenso ein widerlicher Verbrecher!

    "Wem ihr sie nachlasset, dem sind sie..."
    Wem ihr sie behaltet, den sind sie..."
    -!!!
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden